Kardiologie Weißenfels: Herzspezialisten in Sachsen-Anhalt

Klinik für Kardiologie Weißenfels

Spezialisten für Kardiologie
Leipzig, Deutschland

 Klinik für Kardiologie - Logo

Behandlungsfokus

  • Nicht-invasive Diagnostik und Therapie von Herzbeschwerden
  • Interventionelle Therapie von verengten Herzkranzgefäßen, Herzrhythmusstörungen und strukturellen Herzerkrankungen
  • Herzkatheterdiagnostik
  • Implantation von Herzschrittmachern, Defibrillatoren (ICD) und Geräten zur kardialen Resynchronisationstherapie (CRT)
  • Ablationen bei Vorhof- und Kammerrhythmusstörungen
  • Vorhofseptumverschluss (PFO und ASD) und Vorhofohrverschluss

Medizinisches Angebot

Diagnostisches Leistungsspektrum

  • Diagnostik von Herzrhythmusstörungen
  • Diagnostik von Herzklappenerkrankungen
  • Diagnostik bei koronarer Herzerkrankung
  • Diagnostik bei Herzschwäche

Therapeutisches Leistungsspektrum

Koronare Herzkrankheit

  • Wiedereröffnung chron. verschlossener Herzkranzgefäße
  • Perkutane Koronarintervention (PCI)

Herzschwäche

  • Ballondilatation (PTCA)
  • Resynchronisierungssystems(CRT)

Rhytmologie

  • AV-Block
  • Vorhofflimmern
  • Herzrasen
  • Sick-Sinus-Syndrom
  • Synkopen
  • Defibrillator Operation inkl. S-ICD
  • CRT-Implantation
  • Herzschrittmacher-OP
  • Katheterablation
  • Vorhofflimmerablation
  • Leadless pacemaker
  • Stimulation physiologisches Erregungsleitungssystem (His-Bündel, Linksschenkelstimulation)
  • AVNRT
  • Elektrodenrevisionen bei HSM/ICD
  • HSM/ICD Explantation/Extraktion
  • HSM/ICD-Kontrollen
  • Antiarrhythmika

Über Klinik für Kardiologie Weißenfels

Die Klinik für Kardiologie der Asklepios Klinik Weißenfels steht für herausragende Expertise und modernste Technik.

Die Spezialisten für Herzgesund unter der Leitung von Dr. med. Burcin Özüyaman behandeln Patienten mit Herz-Kreislauf-Erkrankungen mit ihrem umfangreichen Leistungsspektrum umfassend.

Herzspezialisten für interventionelle Kardiologie in Weißenfels bei Leipzig

Die Herzspezialisten in Weißenfels führen klassische, kardiologische Diagnostik wie EKG-Untersuchungen und Echokardiographie sowie alle gängigen kardiologischen Therapien durch. Ebenso beschäftigt sich das Team der Kardiologie intensiv mit der interventionellen Kardiologie, wozu vor allem die Behandlung verengter Herzkranzgefäße gehört. Die Klinik hat zwei modernste Linksherzkatheterlabore, um Interventionen nach höchsten Standards durchführen zu können. Die Untersuchung gehört zu den Routineeingriffen der Klinik, die behandelnden Ärzte bringen eine herausragende Expertise mit.

Komplexe Herzkatheterdiagnostik

Die koronare Herzkrankheit gehört weltweit zu den häufigsten Herzerkrankungen, allein in Deutschland sind etwa 1,5 Millionen Menschen betroffen. Verengen sich die Herzkranzgefäße aufgrund von Risikofaktoren wie beispielsweise Rauchen und Übergewicht, kann der Herzmuskel nicht mehr ausreichend mit Blut versorgt werden. Dies führt zu einem Sauerstoffmangelzustand, der im akuten Fall einen Herzinfarkt mit Untergang von Herzmuskelgewebe hervorrufen kann. Zu den typischsten Symptomen gehören das Gefühl der Brustenge, auch Angina pectoris genannt. Zunächst wird anhand klinischer Untersuchung und ausführlicher Anamnese eruiert, ob die Beschwerden vom Herzen verursacht werden oder möglicherweise andere Ursachen den Brustschmerz hervorrufen. Dies erfolgt anhand einer Einschätzung der auslösenden Faktoren, zudem spielen der Zeitraum und der Schmerzcharakter eine Rolle. Patienten mit charakteristischen Brustschmerzen erhalten ein EKG zum Ausschluss eines Herzinfarktes, anschließend erfolgt zur weiteren Darstellung der verengten Gefäße die Herzkatheterdiagnostik, auch Koronarangiographie genannt.

Therapie bei verengten Herzkranzgefäßen

Zu den Therapiesäulen der koronaren Herzkrankheit gehört zunächst die medikamentöse Linderung der Beschwerden. Ebenso sollte in jedem Fall eine Änderung des Lebensstils mit Minimierung der möglichen Risikofaktoren wie Nikotinkonsum oder Übergewicht angestrebt werden. Dazu gehören unter anderem eine gesunde, ausgewogene Ernährung, der Verzicht aufs Rauchen und ausreichende Bewegung.

Zusätzlich können Medikamente verordnet werden, die bei anfallsartigen Symptomen Abhilfe verschaffen können, als auch Medikamente, die dauerhaft eingesetzt werden. Dazu zählen gerinnungshemmende Medikamente, um die Ausbildung von Thromben zu verhindern. Liegt ein stark verengter Zustand einer oder mehrerer Herzkranzgefäße vor, sollte eine Revaskularisierung, das heißt Wiedereröffnung der Gefäße in Betracht gezogen werden. Dies kann mittels perkutaner, koronarer Intervention, der PCI erfolgen.

Hierbei wird das Gefäß mithilfe eines Ballonkatheters aufgedehnt bzw. werden kleine Drahtgeflechte, sogenannte Stents, eingesetzt. Diese Stents dienen dem Offenhalten des Gefäßes. Kann ein solcher interventioneller Eingriff aus unterschiedlichen Gründen nicht stattfinden, kann über eine offene Operation am Herzen nachgedacht werden. Dieser Eingriff wird Bypass-Operation genannt und dient der Neuanlegung von Herzkranzgefäßen mittels andernorts entnommener Gefäße.

In einigen Fällen schwer verengter Gefäße nutzen die Ärzte des Klinikums in Weißenfels auch den sogenannten Koronarbohrer, um die Herzkrankgefäße erweitern zu können.

Schwerpunkt Herzrhythmusstörungen

Patienten mit Herzrasen, Herzstolpern oder einer unregelmäßigen Schlagabfolge des Herzens weisen eine Herzrhythmusstörung auf. Zu den typischsten Symptomen gehört das Herzrasen, aber auch Schwindel oder Ohnmachtsanfälle. Es können jedoch auch kaum oder keine Symptome vorliegen oder es kommt zu versteckten Symptomen, wie einem erniedrigten Puls oder abnehmender Belastbarkeit bei Aktivität. Herzrhythmusstörungen können anhand einer EKG-Untersuchung nachgewiesen und genauer klassifiziert werden. Zusätzlich müssen strukturelle Herzerkrankungen ausgeschlossen werden.  

Implantation von Herzschrittmachern und Defibrillatoren

Ein besonderer Schwerpunkt der Kardiologie in Weißenfels beschreibt die Behandlung von Patienten mit Herzschrittmachern. Um langsame oder unregelmäßige Herzrhythmen zu normalisieren, geben Herzschrittmacher Impulse ab, die eine regelmäßige Herzaktion erzeugen sollen. Diese Impulse gleichen beispielsweise zu langsame Rhythmen aus oder wirken vorbeugend bei gefährlichen Kammerrhythmen.

Die Herzspezialisten in Weißenfels führen pro Jahr über 200 Implantationen von Herzschrittmachern und Defibrillatoren durch. Zusätzlich erfolgen etwa 900 Kontrolluntersuchungen pro Jahr. Um für jeden Patienten eine optimale Behandlung gewährleisten zu können, werden die Schrittmacher mit großer Sorgfalt passend zur Rhythmusstörung des Patienten ausgewählt. Die Implantation des Schrittmachers erfolgt anschließend unter lokaler Betäubung in einem speziellen Operationssaal.

Vorhofseptumverschluss

Das persistierende Foramen Ovale ist eine Öffnung des Septums, welche den linken vom rechten Vorhof trennt. Vor Geburt ist die Öffnung physiologisch und notwendig zur Sauerstoffversorgung, anschließend verschließt es sich im Normalfall. Die persistierende Öffnung kann völlig beschwerdefrei bleiben, jedoch auch möglicherweise einen paradoxen Schlaganfall des Gehirns hervorrufen. Dies entsteht dadurch, dass Thromben durch die Öffnung vom rechten in das linke Herz und von dort ins Gehirn wandern und wichtige Gefäße verschließen können. Aus diesem Grund kann bei Bestehen eines offenen Foramen Ovales ein prophylaktischer Verschluss des Defektes durchgeführt werden. In der Regel erfolgt der Verschluss mittels kathetergesteuerter, interventioneller Technik.

Weitere Informationen erhalten Sie auf der Website der Klinik für Kardiologie.

 

Ärzteteam

  • Dr. med. Burcin Özüyaman
    Chefarzt
  • PD Dr. med. Kerstin Bode, MSC
    Leitende Oberärztin Rhythmologie
  • Dr. med. Sebastian Burghard
    Leitender Oberarzt Intensivmedizin

Standort

Bahnhof Weißenfels 2 km
Flughafen Leipzig/Halle 42 km
Hauptbahnhof Leipzig 52 km

Stadtinfos Leipzig

spezialisierte Ärzte und medizinische Zentren in Leipzig

Leipzig ist die größste Stadt Sachsens und liegt im Osten von Deutschland. Besonders gut erhalten ist die historische Innenstadt und einige Stadtviertel sind noch aus der Gründerzeit. Durch Leipzig hindurch verläuft einer der größten Auenwälder in Mitteleuropa – in der Stadt erstreckt sich das Gebiet hauptsächlich an der Elster, Pleiße und Luppe. Weltberühmt ist Leipzig beispielsweise als Messestandort. Das Leipziger Messegelände ist bereits über 850 Jahre alt und zählt so zu den weltweit ältesten Messestandorten.

MEHR

Vorteilsprogramm vor Ort

Professional Aviation Solutions

Professional Aviation Solutions ist ein junges motiviertes Team von erfahrenen Flugzeugcharter-Experten und arbeitet mit den renommiertesten Fluggesellschaften zusammen.

MEHR

Lufthansa Mobility Partner

PRIMO MEDICO ist akkreditierter Partner von Lufthansa Health&Medical. Profitieren Sie als Mitglied oder Nutzer von PRIMO MEDICO von besonderen Konditionen, die Ihnen und Ihrer Reisebegleitung Preisnachlässe für eine Vielzahl an Tarifen der Lufthansa, SWISS, Austrian und brussels airlines bieten.

MEHR

Agent CS

Agent CS schafft Freiräume, damit Sie sich auf Ihre wichtigen Aufgaben konzentrieren können – Eine innovative Serviceagentur, die Ihnen durch bestehende Netzwerke in den unterschiedlichsten Bereichen die für Sie optimale Lösung präsentiert.

MEHR

Kontakt

Klinik für Kardiologie Weißenfels

Asklepios Klinik Weißenfels
Zentrum für Innere Medizin - Kardiologie
Naumburger Straße 76, D-06667 Weißenfels

T: +49 3443 214 40 21
F: +49 3443 401 171

Sprechstunde:

Nach Vereinbarung

MEDIZINISCHE SPEZIALISTEN garantiert Unsere Richtlinien

Bei PRIMO MEDICO finden Sie ausschließlich renommierte medizinische Kapazitäten, die nach strengen Richtlinien ausgewählt wurden. Erfahrung, innovative Behandlungstechniken oder die Reputation in Wissenschaft und Forschung spielen dabei eine wichtige Rolle.

MEHR

Nach oben