Zum Hauptinhalt springen

Sick-Sinus-Syndrom

Sie suchen Informationen zum Sick-Sinus-Syndrom und Spezialisten für die Behandlung oder Operation? Hier finden Sie ausschließlich erfahrene Fachärzte und Kliniken in Deutschland, Schweiz oder Österreich. Informieren Sie sich über Ursachen, Diagnose und Therapie oder kontaktieren Sie unsere Experten.

SPEZIALIST FINDEN

Spezialisten für Sick-Sinus-Syndrom

Informationen zum Bereich Sick-Sinus-Syndrom

Definition: Was ist das Sick Sinus Syndrom?

Das Sick Sinus Syndrom beschreibt eine Erkrankung des Sinusknoten im Herzen. Der Sinusknoten ist im gesunden Zustand für den Rhythmus zuständig, in dem das Herz sich kontrahiert. Ist dieser Taktgeber geschädigt, kommt es zu Herzrhythmusstörungen. Am häufigsten ist die sogenannte Sinusbradykardie, bei der das Herz zwar regelmäßig aber zu langsam schlägt. Betroffene fühlen dabei unter anderem einen Schwindel in Ruhe oder auch Ohnmacht wenn sie sich belasten.

Sick Sinus Syndrom Ursachen

Durch verschiedene Herzerkrankungen kann es zum Verlust oder zur Schädigung von Sinusknotenzellen kommen. Als Ursachen zählen:

Diagnostik: Sick Sinus Syndrom EKG

Das wichtigste Diagnosemittel bei Herzrhythmusstörungen ist das Elektrokardiogramm (EKG). Hierfür werden über Elektroden an der Brustwand die elektrischen Signale des Herzens abgeleitet und abgebildet. Daran lässt sich die Erregungsleitung des Herzens und die dazugehörigen Parameter gut beurteilen. In vielen Fällen reicht ein EKG nicht, da es sich nur um eine Momentaufnahme handelt. Der behandelnde Arzt kann den Patienten bitten, ein 24h EKG zu tragen. Es handelt sich um ein kleines Gerät, das kontinuierlich über den ganzen Tag ein EKG aufzeichnet und anschließend im Computer ausgelesen werden kann. Auch kann ein EKG unter Belastung, z.B. Fahrradfahren, nützliche Hinweise auf eine Erkrankung des Sinusknotens geben.

Therapie: Sick Sinus Syndrom Herzschrittmacher

Die Therapie beim Sick Sinus Syndrom ist abhängig von Symptomatik des Patienten. Im Falle einer Bradykardie, also einer Verlangsamung des Herzrhythmus‘, kann ein Schrittmacher implantiert werden. Dieser greift immer dann ein, wenn die Herzfrequenz unter eine bestimmte Anzahl an Schlägen fällt, sodass eine Absicherung „nach unten“ erfolgt. Der Schrittmacher wird meistens oberhalb der rechten Brust unter die Haut implantiert. Falls das Herz zu schnell schlägt, kann durch die Einnahme von Medikamenten, z.B. Betablocker wie Metoprolol, ein gesunder Rhythmus sichergestellt werden.

Prognose: Sick Sinus Syndrom Lebenserwartung

Wurde eine bestehende Bradykardie mit einem Herzschrittmacher therapiert, besteht eine gute Prognose. Da die Patienten meist unter einer Herzerkrankung leiden, sollte diese für eine gute Prognose ebenfalls gut therapiert werden. Die individuelle Lebenserwartung ist sowohl abhängig von der zugrunde liegenden Erkrankung und den weiteren Risikofaktoren für ein kardiovaskuläres Ereignis, z.B. Rauchen, Übergewicht, Bluthochdruck u.ä., als auch vom Allgemeinzustand des Betroffenen und daher kaum vorauszusagen.

Quellen:

Herold et al.: Innere Medizin. Eigenverlag 2012, ISBN 978-3-981-46602-7.

Hahn: Checkliste Innere Medizin. 6. Auflage. Thieme 2010, ISBN 978-3-131-07246-7.

Mehr anzeigen Weniger anzeigen

Fachbeiträge

Vorderer Kreuzbandriss - Wann ist eine OP sinnvoll?

Knieverletzungen mit Beteiligung der Kreuzbänder heilen ohne Therapie nur selten zur Zufriedenheit der Betroffenen aus. Meist folgt im Alter dann der…

Wenn wir älter werden, altert unser Schlaf mit?

Die Haut wird faltig, die körperliche Belastbarkeit sinkt. Doch wie wirkt sich das Altern auf unseren Schlaf aus? Und worauf müssen wir achten? Ein…

Ihre Vorteile

Wenn Sie einen passenden Spezialisten gefunden haben, können Sie direkt Kontakt aufnehmen und bei Bedarf Befunde hochladen. Und im Behandlungsfall…

Was tun bei Gelenkschmerzen?

Viele Menschen klagen mit zunehmendem Alter über Gelenkbeschwerden. Rund 15% der Bevölkerung sind vom frühzeitigen Verschleiß der schützenden…

Sportverletzungen beim Fussball und Prävention

Die Weltmeisterschaft in Russland ist in vollem Gange. Die Profis auf dem Rasen geben ihr Bestes und gehen über ihre eigenen Grenzen hinaus – leider…

Kardio-CT kann Herzkatheter immer öfter ersetzen

Es muss nicht immer direkt ein Herzkatheter sein. In vielen Fällen kann eine präzise Diagnose der Herzkranzgefäße heute im Computer-Tomografen und…

Die Skoliosebehandlung im Umbruch - Wann ist eine Operation notwendig?

Durch die Erkenntnisse des letzten Jahrzehnts hat sich ein Paradigmenwechsel hin zur nicht operativen Skoliosebehandlung ergeben.…

Zweitmeinung von Spezialisten

Zweitmeinung von Spezialisten

Bei wichtigen medizinischen Entscheidungen ist es ratsam, eine Zweitmeinung von Fachärzten einzuholen. Diese zusätzliche Expertise kann dazu…

Patientenhilfe

Patientenhilfe

Neben der medizinischen Behandlung gibt es viele weitere Aspekte, welche Ihren Klinikaufenthalt beeinflussen. Wir beleuchten Themen wie Privatsphäre,…

Bildnachweis

Sehr geehrte Interessent:in,

wir freuen uns, dass Sie sich für unser Spezialisten-Netzwerk PRIMO MEDICO interessieren. Bitte füllen Sie das Formular so genau wie möglich aus. Da die Aufnahme in unser Netzwerk an bestimmte Kriterien gebunden ist, werden wir Ihr Angaben entsprechend prüfen und uns mit Ihnen in Verbindung setzen. Bitte haben Sie Verständnis, dass dies einige Tage dauern kann.

Mitgliedsanfrage
Erklärung
Bitte bestätigen und Anfrage absenden
* Pflichtfelder