Wolf Parkinson White Syndrom (WPW Syndrom)

Sie suchen Informationen zum Wolf Parkinson White Syndrom und Spezialisten für die Behandlung oder Ablation? Hier finden Sie ausschließlich erfahrene Fachärzte und Kliniken in Deutschland, Schweiz oder Österreich. Informieren Sie sich über Ursachen, Diagnose und Therapie oder kontaktieren Sie unsere Experten.

ZUM KOMPLETTEN TEXT

Ärzteliste WPW Syndrom


Informationen zum Bereich WPW Syndrom

Definition: Was ist das WPW Syndrom?

Das WPW Syndrom ist eine Erkrankung des Herzens, die eine Herzrhythmusstörung auslösen kann. Dabei handelt es sich um einen „Kurzschluss“ in der elektrischen Erregungsleitung des Herzens im Bereich der Überleitung zwischen Vorhöfe und Kammern.

WPW Syndrom Häufigkeit

Das WPW Syndrom kann in allen Altersgruppen symptomatisch werden. Insgesamt ist es eine seltene Krankheit mit 0,1-0,3% Betroffene in der Bevölkerung.

WPW Syndrom Ursachen

Im normalen Herzen gibt es nur eine einzige Erregungsleitung zwischen dem rechten Vorhof und den Herzkammern, denn im rechten Vorhof sitzt der Taktgeber des Herzrhythmus‘, der Sinusknoten. Diese besagte Überleitung wird auch kontrolliert, bevor der elektrische Impuls zu den Herzkammern passieren darf, nämlich durch den AV Knoten. Beim WPW Syndrom besteht nun eine zusätzliche Erregungsleitung, auch „Kent-Bündel“ genannt. Durch diese extra bestehende Leitung können rückwärts elektrische Signale von den Herzkammern wieder in die Vorhöfe gelangen. In diesem Fall spricht man von der atrioventrikulären Reentry-Tachykardie (AVRT), also einer kreisenden Erregung die zu einem Herzrasen führt.

Das Besondere und Gefährliche an diesem Bündel ist, dass es schneller leitet, als die normale Erregungsleitung. Dadurch kann ein elektrischer Impuls über diese schnelle Leitung in die Herzkammern geraten. Bei einem gesunden Herzen, ist dies nicht gefährlich und kann auch unbemerkt passieren. Allerdings kann das WPW Syndrom zu Problemen führen, wenn beim Betroffenen schon ein Vorhofflimmern besteht. Dabei gibt es viel mehr elektrische Impulse und damit auch Kontraktionen im Vorhof, als beim gesunden Menschen. Der AV-Knoten lässt aber nur wenige von diesen elektrischen Signalen zu den Kammern passieren und filtriert somit das Flimmern. Das Kent-Bündel besitzt aber nicht so einen Wächter und kann ungehindert jegliche Erregung aus dem Vorhof in die Kammern weiterleiten und so ein Kammerflimmern auslösen. Das bedeutet, dass das Herz so schnell kontrahiert, dass kein Blut mehr ausgepumpt werden kann und ein funktioneller Herzstillstand herrscht.

WPW Syndrom Symptome

Am häufigsten äußert sich das WPW Syndrom durch Anfälle von Herzrasen. Dieser beginnt und endet schlagartig, quasi „aus heiterem Himmel“. Zusätzlich kann dazu Schwindel, Unwohlsein, Schwarz vor Augen oder sogar Ohnmacht eintreten. Außerdem kann Übelkeit und ein vermehrter Harndrang auftreten.

Diagnose: Wie wird ein WPW Syndrom festgestellt?

Zunächst wird der behandelnde Arzt die wichtigsten Informationen erfragen. Zum Beispiel Vorerkrankung des Herz-Kreislauf-Systems, die Symptome und der familiäre Hintergrund des Patienten. Das wichtigste Hilfsmittel zur Diagnose beim WPW Syndrom ist das Elektrokardiogramm (EKG). Das EKG leitet über Elektroden auf der Brustwand, den Händen und Füßen die elektrische Aktivität des Herzens ab und zeichnet diese auf. Daran können viele Informationen über den Erregungsablauf des Herzens und den funktionellen Zustand des Organs festgestellt werden.

Ist das EKG nicht ausreichend, muss eine elektrophysiologische Untersuchung (EPU) durchgeführt werden. Dabei wird ein Katheter mit Elektroden über die Leiste bis zum Herzen vorgeschoben. Anschließend werden direkt im Herzen die elektrischen Signale gemessen.

WPW Syndrom Therapie

Die Therapie ist abhängig von den Beschwerden und dem Allgemeinzustand des Patienten. Zur Linderung der Symptome können Medikamente verschrieben werden, die das Herzrasen mindern. Eine Heilung dieser Erkrankung kann nur über eine Katheterablation erreicht werden. Hierfür wird eine Elektrode über die Leiste bis zum Herzen vorgeschoben. Anschließend wird das Kent-Bündel verödet und der Kurschluss dauerhaft unterbrochen.

Quellen:

Herold et al.: Innere Medizin. Eigenverlag 2012, ISBN 978-3-981-46602-7.

Hahn: Checkliste Innere Medizin. 6. Auflage. Thieme 2010, ISBN 978-3-131-07246-7.

Flasnoecker (Hrsg.): TIM, Thieme's Innere Medizin. Thieme 1999, ISBN 978-3-131-12361-9.


Arztsuche nach Fachbereich

MEDIZINISCHE SPEZIALISTEN garantiert Unsere Richtlinien

Bei PRIMO MEDICO finden Sie ausschließlich renommierte medizinische Kapazitäten, die nach strengen Richtlinien ausgewählt wurden. Erfahrung, innovative Behandlungstechniken oder die Reputation in Wissenschaft und Forschung spielen dabei eine wichtige Rolle.

MEHR


Hilfe bei Ihrer Arzt-Suche

Hilfe bei Ihrer Suche Wir leiten Ihre Anfrage an die passenden Spezialisten weiter

Gerne unterstützen wir Sie bei der Auswahl eines Spezialisten für Ihre Bedürfnisse. Der Service von PRIMO MEDICO ist für Patienten immer kostenlos, vertraulich und diskret.

MEHR


Unsere Partner
Alle Partner anzeigen
Nach oben