Sie suchen ausgezeichnete Ärzte und Kliniken im Bereich Minimal-invasive Herzklappen-Operation

spezialisierte Ärzte und medizinische Zentren für Minimal-invasive Herzklappen-Operation

Informationen zum Bereich Minimal-invasive Herzklappen-Operation

Unser Herz besteht aus linker und rechter Herzkammer und dazugehörig jeweils ein vorgeschalteter Vorhof. Das verbrauchte Blut (sauerstoffarm) aus dem Körper gelangt ...

Zum kompletten Text

AUSGEWÄHLTE SPEZIALISTEN


Informationen zum Bereich Minimal-invasive Herzklappen-Operation

Unser Herz besteht aus linker und rechter Herzkammer und dazugehörig jeweils ein vorgeschalteter Vorhof. Das verbrauchte Blut (sauerstoffarm) aus dem Körper gelangt über die Hohlvene in den rechten Vorhof und später die rechte Herzkammer. Nach der Sauerstoffzufuhr in der Lunge geht es weiter durch den linken Vorhof und die linke Herzkammer, bis das sauerstoffreiche Blut in die Aorta entlassen wird.

Zwischen all diesen Stationen gibt es als Verschlussmechanismus die Herzklappen. Sind sie defekt (verengt =Stenose oder erweitert= Insuffizienz), führt dies mit der Zeit zu einer starken Herzbelastung und später Überlastung (Herzinsuffizienz).

Das Standardverfahren war bislang der Klappenersatz bzw. wenn möglich die Klappenrekonstruktion über eine Thorakotomie (vollständige Eröffnung des Brustkorbes durch das Brustbein). Doch in jüngerer Zeit gibt es auch hier, wie in vielen anderen Bereichen der Medizin schonende minimal-invasive Verfahren als Alternativen.

Was sind die Gründe für die Minimal-Invasive Herzklappen-OP?

Nicht jede Herzklappe eignet sich für die minimal-invasive Herzklappen-OP.

Wichtig ist die Lage und der Zugangsweg, weswegen sowohl Aortenklappen (Lage zwischen linker Herzkammer und Aorta=Hauptschlagader) als auch Mitralklappe (sitzt zwischen linker Herzkammer und linkem Vorhof) minimal-invasiv operiert werden können, nicht aber beispielsweise die Pulmonalklappe

Ursachen für einen nötigen Herzklappenersatz können sowohl die Klappenstenose (Verkalkung und dadurch Verlust der Elastizität und Beweglichkeit) als auch die Klappeninsuffizienz sein (die Klappensegel schließen nicht mehr richtig).

In bestimmten Fällen können die Klappen rekonstruiert werden, in anderen Fällen muss die gesamte Klappe ersetzt werden.

Wichtig ist: durch den kleinen Zugangsweg können keine zusätzlichen Herzoperationen, wie z.B. die Bypass-Operation an den Herzkranzgefäßen durchgeführt werden. Auch Operationen an mehreren Klappen sind hier nicht möglich.

Welche Klappe und welches Verfahren für Sie geeignet ist, kann nur ein erfahrener Herzchirurg entscheiden.

Wie wird eine Minimal-Invasive Herzklappen-OP durchgeführt?

Um das Operationsrisiko und Narkoserisiko gering zu halten, werden im Vorhinein verschiedene Untersuchungen von Herz und Lunge durchgeführt.

Die eigentliche Operation findet in Vollnarkose statt.

Der Herzchirurg erreicht die Mitralklappe über einen kleinen Schnitt (5-7cm) seitlich unter der rechten Brustwarze zwischen den Rippen.

Um den Blutkreislauf aufrecht zu halten und gleichzeitig genügend Übersicht im Operationsgebiet zu erlangen, wird die Herz-Lungen-Maschine über die Leistenarterie und Leistenvene angeschlossen.

Nachdem die Rippen etwas gespreizt wurden, kann der Herzchirurg direkt Herz und Herzklappe betrachten. Mit Hilfe verschiedener Techniken kann nun die Klappe ersetzt oder repariert werden (Mitralklappen-Rekonstruktion).

In manchen Fällen wird auch eine kleine Kamera zur Sichtverbesserung eingeführt.

Häufig kann die ausgeweitete und dadurch insuffizient schließende Mitralklappe durch einen Kunststoffring verstärkt werden. Auch gerissene Sehnenfäden, die verhindern, dass die Klappensegel in den Vorhof gedrückt werden, können während der minimal-invasiven Herzklappen-OP repariert werden.

Für die minimal-invasive Operation der Aortenklappe muss der Herzchirurg das Brustbein im oberen Drittel eröffnen. Über einen 6-8 cm großen Schnitt gelangt er zur  Aortenklappe, welche dann mit einer künstlichen Klappe ersetzt werden kann.

Das Brustbein wird danach mit stabilen Drähten verschlossen.

Alternativ gibt es für schwer kranke Menschen auch die Möglichkeit der katheter-basierten Klappen-Implantation.

Wie sind die Prognosen nach einer Minimal-Invasive Herzklappen-OP?

Die minimal-invasive Herzklappen-OP ermöglicht den Ersatz oder die Rekonstruktion von defekten Klappen ohne die Belastung die eine Operation am geöffneten Brustkorb mit sich bringt.

Der schonende Eingriff und das großteils unversehrte Brustbein führen zu einer schnellen Erholung und Belastbarkeit. Durch die kleine Schnittführung verringert sich das Risiko von Infektionen. Zugleich ergeben sich kleinere, ästhetische Narben.

Bereits nach kurzer Zeit ist ein Rehabilitationsaufenthalt zur vollständigen Genesung hierdurch möglich.

Wie bei jeder Operation gibt es auch hier Risiken. Besonders wichtig ist daher die regelmäßige Nachsorge, in der der Herzchirurg die Funktion und den Sitz der eingebauten Klappe überprüft.

Je nach eingebauter Klappe, ob mechanisch oder biologisch, muss für kurze Zeit (biologisch) oder für immer (mechanisch) das Blut künstlich verdünnt werden, um die Gefahr der Blutgerinnselbildung an der Klappe zu minimieren.

Nachteil der biologischen Klappen ist ihre begrenzte Haltbarkeit.

Sollten Sie weitere Fragen bezüglich der Möglichkeiten einer minimal-invasiven Herzklappen-OP haben, wenden Sie sich vertrauensvoll an Ihren Spezialisten für Herzchirurgie.

 

Quellen:

Herold, Gerd: Innere Medizin. Köln, Eigenverlag 2012.

Henne-Bruns, Doris; Barth, Harald (2012): Chirurgie. 4., aktualis. Aufl. Stuttgart [u.a]: Thieme (Thieme Electronic Book Library).

Arasteh, K. ; Baenkler, H.-W. ;  Bieber, C. ; et al.: Innere Medizin. Stuttgart, Georg Thieme Verlag KG 2009.


Arztsuche nach Fachbereich

MEDIZINISCHE SPEZIALISTEN garantiert

Unsere Richtlinien

Bei PRIMO MEDICO finden Sie ausschließlich renommierte medizinische Kapazitäten, die nach strengen Richtlinien ausgewählt wurden. Erfahrung, innovative Behandlungstechniken oder die Reputation in Wissenschaft und Forschung spielen dabei eine wichtige Rolle.

MEHR


HILFE BEI IHRER SUCHE

Hilfe bei Ihrer Suche

Wir leiten Ihre Anfrage an die passenden Spezialisten weiter

Gerne unterstützen wir Sie bei der Auswahl eines Spezialisten für Ihre Bedürfnisse. Der Service von PRIMO MEDICO ist für Patienten immer kostenlos, vertraulich und diskret.

MEHR


UNSERE PARTNER

Alle Partner anzeigen
Nach oben