SIE SUCHEN AUSGEZEICHNETE ÄRZTE UND KLINIKEN IM FACHBEREICH Neurochirurgie

spezialisierte Ärzte und medizinische Zentren für Neurochirurgie

INFORMATIONEN ZUM FACHBEREICH Neurochirurgie

Sie suchen einen Spezialisten oder eine Klinik für Neurochirurgie in Deutschland, Österreich oder der Schweiz? Mit unserer Arzt- und Kliniksuche für medizinische ...

ZUM KOMPLETTEN TEXT

AUSGEWÄHLTE SPEZIALISTEN


BEHANDLUNGSFOKUS Neurochirurgie

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

INFORMATIONEN ZUM FACHBEREICH Neurochirurgie

Sie suchen einen Spezialisten oder eine Klinik für Neurochirurgie in Deutschland, Österreich oder der Schweiz? Mit unserer Arzt- und Kliniksuche für medizinische Experten finden Sie erfahrene Fachärzte, Kliniken & Zentren für den Fachbereich Neurochirurgie.

Welche Fachärzte sind Spezialisten für Neurochirurgie?

Die Ärzte, die sich mit der Neurochirurgie befassen, sind eigens dafür ausgebildete Fachärzte für Neurochirurgie. Diese Ausbildung dauert mindestens sechs Jahre und beinhaltet dabei unter anderem die spezielle Weiterbildung auf der neurochirurgischen Station, der Intensivstation, der allgemeinen Chirurgie, Neurologie oder Neuroradiologie.

Was leistet die Neurochirurgie?

Die Neurochirurgie zählt zu einer der schwierigsten Operationsgebiete, die ohne die Entwicklungen der letzten Jahrzehnte nicht so erfolgreich geworden wäre.

Ein großer Schritt in der Neurochirurgie war die Identifizierung der verschiedenen Funktionsareale im Gehirn, sowie der Entwicklung verschiedener diagnostischer Geräte wie dem CT (Computertomografen) und dem MRT (Magnetresonanztomografen). Sie erlauben die detaillierte Abgrenzung und Identifizierung von verschiedenen Strukturen und Vorgängen im Gehirn, die für etwaige operative Vorhaben notwendig sind.

Grundsätzlich erfordert die Neurochirurgie vom Operateur ein großes handwerkliches Geschick. Aufgrund des zu schonenden umliegenden Hirngewebes (Gefahr der permanenten Nervenschädigung), der leicht verletzbaren Gefäße mit der Gefahr der Hirnblutung muss mit äußerster Sorgfalt und einer ruhigen Hand vorgegangen werden. Hierzu wurden eigens spezielle Instrumente entwickelt, mit kleinsten Pinzetten, Nadeln, Häkchen, etc., um möglichst präzise neurochirurgische Operationen durchführen zu können und die gesunden Nerven des Gehirns möglichst unberührt zu lassen.

Besonders wichtig ist für das Gebiet der Neurochirurgie auch die interdisziplinäre Zusammenarbeit mit anderen Fachgebieten, wie der Neurologie, der Neuroradiologie, der Psychiatrie oder der Onkologie. Diese sind zum Teil wichtiger Bestandteil für die Diagnostik (Neurologen, Psychiater, Neuroradiologen), während der Operation (Neuroradiologen) und nach der Operation (Onkologen, Neurologen).

Häufige Erkrankungen in der Neurochirurgie

Unter die heutigen Standardoperationen in der Neurochirurgie fallen sowohl Operationen direkt am oder im Gehirn, als auch Behandlungen peripherer (= äußerer) Nerven, wie dem Rückenmark.

Häufige Ursache für eine Operation am Gehirn sind Tumorerkrankungen. Darunter fallen sowohl die hirneigenen Tumoren, wie das Meningeom, verschiedene Astrozytome und das Glioblastom, als auch Metastasen von Tumoren anderer Organe.

Weitere Ursachen finden sich im Bereich der Hirngefäße. Dort können Angiome (meist vorgeburtliche Fehlbildungen der Gefäße) und auch Aneurysmen (Aussackungen der Gefäßwand) durch die Gefahr der Hirnblutung oder anderer Symptome wie Nervenschädigung, Kopfschmerzen oder epileptischen Anfällen, eine Operation notwendig machen.

Wo finde ich einen Spezialisten für Neurochirurgie?

Bei PRIMO MEDICO finden Sie ausschließlich erfahrene Spezialisten für Neurochirurgie und Spezialkliniken in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Derzeit finden Sie bei uns Neurochirurgen in folgenden Städten:

Kleiner Ausflug in die Geschichte der Neurochirurgie

Das Gebiet der Neurochirurgie, also der Operation an Nerven (Nerv = Neuron), ist eines der neueren Fachgebiete. Obwohl es bereits vor mehreren tausend Jahren die ersten "Operationen" am Gehirn gab, waren diese meist ritueller Natur und nicht selten starben die "Patienten" an den Folgen der Schädeleröffnung. Man versuchte damals böse Geister, die den Verstand der Menschen verseuchen, durch Löcher in der Schädeldecke, sogenannte Trepanationslöcher, entweichen zu lassen. Aber auch lang andauernde Kopfschmerzen wurden so versucht zu therapieren. Manche Patienten überlebten diese Eingriffe auch, was man anhand der Heilungsprozesse am Schädelknochen verschiedener archäologischer Funde erkennen kann.


MEDIZINISCHE SPEZIALISTEN garantiert

Unsere Richtlinien

Bei PRIMO MEDICO finden Sie ausschließlich renommierte medizinische Kapazitäten, die nach strengen Richtlinien ausgewählt wurden. Erfahrung, innovative Behandlungstechniken oder die Reputation in Wissenschaft und Forschung spielen dabei eine wichtige Rolle.

MEHR


HILFE BEI IHRER SUCHE

Hilfe bei Ihrer Suche

Wir leiten Ihre Anfrage an die passenden Spezialisten weiter

Gerne unterstützen wir Sie bei der Auswahl eines Spezialisten für Ihre Bedürfnisse. Der Service von PRIMO MEDICO ist für Patienten immer kostenlos, vertraulich und diskret.

MEHR


UNSERE PARTNER

Alle Partner anzeigen
Nach oben