Tremor: Ursachen, Behandlung und Spezialisten in Deutschland und der Schweiz finden

spezialisierte Ärzte und medizinische Zentren für Tremor Behandlung

Informationen zum Bereich Tremor Behandlung

Was ist ein Tremor?

Tremor bedeutet Muskelzittern und entsteht durch unwillkürliche, sehr schnelle An- und Entspannung von Muskeln. Physiologischer Tremor ist beim ...

Zum kompletten Text

AUSGEWÄHLTE SPEZIALISTEN


Informationen zum Bereich Tremor Behandlung

Was ist ein Tremor?

Tremor bedeutet Muskelzittern und entsteht durch unwillkürliche, sehr schnelle An- und Entspannung von Muskeln. Physiologischer Tremor ist beim gesunden Menschen mess- aber nicht sichtbar. Einem pathologischen Tremor können verschiedene Erkrankungen zugrunde liegen.

Man unterteilt die verschiedenen Formen des Tremors nach betroffener Körperregion, Stärke, Frequenz und zu welchem Zeitpunkt er auftritt, also in Ruhe oder bei Ausführung einer Bewegung.

Was sind die Ursachen für einen Tremor?

Krankheiten, die symptomatisch einen Tremor verursachen können, sind Morbus Parkinson, Multiple Sklerose, Neuropathien und diverse Syndrome. Zudem kann er durch Medikamente, Toxine und Verletzungen, bei denen Nerven in Mitleidenschaft gezogen werden, entstehen. Tremor kann auch unabhängig von einer Grunderkrankung auftreten und wird dann als essentieller Tremor bezeichnet.

Zunächst muss ein Arzt feststellen, wodurch das Muskelzittern ausgelöst wird. Dazu bittet er den Patienten, bestimmte Bewegungen auszuführen und Muster und Sätze zu Papier zu bringen. Auch eine Blutuntersuchung wird vorgenommen, um Stoffwechselerkrankungen auszuschließen.

Tremor Behandlung - Diese Möglichkeiten gibt es

Ist die Diagnose gestellt kann die Behandlung beginnen. Diese ist sehr oft aber nur symptomatisch. Viele der dem Tremor zugrunde liegenden Krankheiten sind nicht heilbar, durch die Therapie lassen sich lediglich die Symptome lindern und die Lebensqualität verbessern.

Physiotherapie bei Tremor

Die Physiotherapie ist eine grundlegende begleitende Maßnahme bei degenerativen neurologischen Erkrankungen, um die Bewegungsfähigkeit der Patienten so weit wie möglich zu erhalten. Gegen den Tremor selbst vermag Physiotherapie wenig auszurichten. Allerdings können Tricks erlernt werden, die Erkrankten alltägliche Bewegungsabläufe wie Essen oder Schreiben erleichtern.

Tremor Medikamente

Bislang existieren noch keine speziell gegen Tremor entwickelten (wirksamen) Arzneien. Bewährt haben sich Antikonvulsiva (gegen Epilepsie), Betablocker (Blutdrucksenker) und sehr niedrig dosierte Botox-Injektionen. All diese Medikamente haben allerdings starke Nebenwirkungen, zudem kann es zu einem Gewöhnungseffekt kommen.

Tiefe Hirnstimulation: Tremor-OP

Zunehmend wird Tremor neurochirurgisch behandelt. Die so genannte Tiefe Hirnstimulation kann Patienten helfen, bei denen Medikamente nicht anschlagen oder zu starke Nebenwirkungen haben. Bei der tiefen Hirnstimulation werden die Bereiche des Gehirns, die für das Zittern verantwortlich sind, mit einer Elektrode dauerhaft erregt, was die Aktivität der motorischen Nervenzellen beeinflusst.

Dafür verschafft sich der Neurochirurg durch ein kleines Bohrloch Zugang zum Gehirn. Durch bildgebende Verfahren wird genauestens ermittelt, wo die Elektrode platziert werden soll. Die Elektrode wird mit einem Bedienelement verbunden, das auf der Brust des Patienten unter der Haut platziert wird. Idealerweise geschieht dies unter örtlicher Betäubung, was eine sofortige Erfolgskontrolle erlaubt. Der Eingriff ist komplett reversibel, komplikationsarm und bedeutet vielen Fällen eine erhebliche Besserung der Symptome.

Quellen:

https://www.uniklinik-freiburg.de/neurologie/behandlung/bewegungsstoerungen/tremor.html

http://www.schoen-kliniken.de/ptp/medizin/nerven/bewegung/tremor/therapie/

http://www.psychosoziale-gesundheit.net/psychiatrie/tremor.html

http://www.tiefehirnstimulation.de/fuer-patienten.html


Arztsuche nach Fachbereich

MEDIZINISCHE SPEZIALISTEN garantiert

Unsere Richtlinien

Bei PRIMO MEDICO finden Sie ausschließlich renommierte medizinische Kapazitäten, die nach strengen Richtlinien ausgewählt wurden. Erfahrung, innovative Behandlungstechniken oder die Reputation in Wissenschaft und Forschung spielen dabei eine wichtige Rolle.

MEHR


HILFE BEI IHRER SUCHE

Hilfe bei Ihrer Suche

Wir leiten Ihre Anfrage an die passenden Spezialisten weiter

Gerne unterstützen wir Sie bei der Auswahl eines Spezialisten für Ihre Bedürfnisse. Der Service von PRIMO MEDICO ist für Patienten immer kostenlos, vertraulich und diskret.

MEHR


UNSERE PARTNER

Alle Partner anzeigen
Nach oben