Prof. Dr. med. Friedrich-Christian Rieß
Chefarzt
Spezialist für Kardiochirurgie
Hamburg, Deutschland

Prof. Dr. med. Rieß - Logo

Informationen zu Prof. Dr. med. Friedrich-Christian Rieß

Behandlungsfokus

  • Arterielle koronare Bypassversorgung ohne Herz-Lungen-Maschine
  • Thorakale Aortenaneurysmen
  • Rekonstruktion von Herzklappen
  • Rhythmuschirurgie
  • Herztumoren und Tumorerkrankungen angrenzender Organe
  • Angeborene Herzfehler

Medizinisches Angebot

Diagnostisches Leistungsspektrum

  • Echokardiografie, Belastungs-, Kontrast-, Transösophageales (TEE) Echo
  • 3-D Echokardiografie
  • Ultraschall-Doppler
  • Magnetresonanztomografie (MRT)
  • Koronarangiografie
  • Elektrophysiologische Untersuchung (EPU)

 

Therapeutisches Leistungsspektrum

  • Koronare Herzerkrankung: Bypass-Operationen mit und ohne Einsatz der Herz-Lungen-Maschine, Hybrid-Revaskularisierung, Aortic no touch technique
  • Aortenaneurysma: Aneurysma-OP der aufsteigenden Aorta und des Aortenbogens, Kompletter Ersatz der aufsteigenden Aorta inkl. Aortenklappe, Hybridaneurysmektomien bei thorakalem Aneurysma
  • Aortenklappenoperation: Biologischer oder mechanischer Klappenersatz, Aortenklappenrekonstruktion, Ross-Operation, minimalinvasive und interventionelle Klappenoperationen
  • Mitral- und Trikuspidalklappenoperationen
  • Pulmonalklappenoperation
  • Rhythmusstörungen: Vorhofflimmern, Vorhofflettern, Schrittmacher- und Defibrilatorimplantation, Ablation ventrikulärer Tachykardien
  • Herztumoren-OP
  • Angeborene Herzfehler
  • Operative Behandlung von akuten und chronischen Lungenembolien
  • Herzrehabilitation

Über

Prof. Dr. med. Friedrich-Christian Rieß ist Spezialist für Kardiochirurgie und Chefarzt der Herzchirurgie sowie Chairman des Herz- und Gefäßzentrums des Albertinen-Krankenhauses in Hamburg.

Unter Berücksichtigung modernster Operationsverfahren, wie minimal invasive Operationstechniken und insbesondere dem Verzicht auf die Herz-Lungen-Maschine, sind am Albertinen-Krankenhaus herzchirurgische Eingriffe mit geringerer Belastung für die Patienten möglich. So werden jährlich 1600 Patienten am Herz- und Gefäßzentrum Hamburg auf höchstem Niveau operativ versorgt.

Spezialist für komplett arterielle Bypassoperationen: Prof. Rieß

Das Spezialgebiet von Prof. Rieß ist die komplett arterielle Bypassoperation. Sie bietet dem Patienten gegenüber der venösen Bypass-OP den Vorteil, dass sich der Bypass nicht mehr so schnell verschließt und senkt darüber hinaus die Infektionsrate. 2015 konnte Prof. Rieß bei 200 operierten Patienten alle nach dieser Technik operativ versorgen. Im gesamten Herzzentrum wurden 90% der Patienten die an koronarer Herzkrankheit (KHK) litten mit einem komplett arteriellen Bypass ausgestattet. Damit liegt das Albertinen-Krankenhaus in Hamburg weit über dem Bundesdurchschnitt, der bei 24,5% liegt.

70% der Bypassoperationen werden ohne Herz-Lungen-Maschine durchgeführt

Auch bei Koronaroperationen ohne den Einsatz der Herz-Lungen-Maschine liegen Prof. Rieß und sein Herzchirurgen-Team weit über dem Durchschnitt. Circa 70 % aller Bypassoperationen werden ohne Herz-Lungen-Maschine durchgeführt. Bundesweit sind es durchschnittlich nur 18,1%.  Das sogenannte Off-Pump-Verfahren senkt die neurologische Komplikationsrate und den Blutverbrauch unter der Operation. Insbesondere Patienten mit Begleiterkrankungen wie Diabetes profitieren von einer komplett arteriellen Bypass-OP ohne Herz-Lungen-Maschine.

Herzoperationen nach neustem Stand der medizinischen Entwicklung

Nicht nur Herzpatienten mit KHK sind beim Herzspezialist Prof. Rieß in guten Händen. Auch alle anderen Herzerkrankungen wie Klappendefekte, Aortenaneurysmen und Herzrhythmusstörungen werden am Herz- und Gefäßzentrums des Albertinen-Krankenhauses in Hamburg nach den neuesten medizinischen Erkenntnissen behandelt und operiert. Dazu werden Herzklappenrekonstruktionen und-ersatz soweit wie möglich interventionell oder minimal-invasiv durchgeführt. Aortenaneurysmen können möglichst schonend operiert werden.  

Träger des Bundesverdienstkreuzes: Prof. Rieß ist Kardiochirurg mit Herz

Seit 2005 engagiert sich Prof. Rieß mit vielen anderen Kollegen und der Albertinen-Stiftung für das Projekt „Herzbrücke“. Das Projekt verhilft herzkranken Kindern aus Afghanistan zu einer lebensnotwendigen Herzoperation in Deutschland. Die Kinder werden zumeist durch Prof. Rieß persönlich im Albertinen Herz- und Gefäßzentrum operiert und anschließend bei Gastfamilien in Hamburg untergebracht. Bisher konnte über 150 Kindern geholfen werden. Für diese humanitäre Leistung wurde Prof. Rieß mit dem Bundesverdienstkreuz geehrt. Mehr zum Projekt Herzbrücke erfahren Sie hier.

Zur Website von Prof. Dr. med. Friedrich-Christian Rieß kommen Sie hier.

Lebenslauf

1976-1982 Studium der Humanmedizin in Hamburg
11/1982 Approbation als Arzt
04/1983 Promotion mit "summa cum laude"
11/1982-06/1983 Wissenschaftlicher Mitarbeiter, UKE Hamburg, Abteilung für Herz-, Thorax und Gefäßchirurgie
06/1983-07/1983 Sanitätsakademie München
08/1983-08/1983 Fliegerarztlehrgang, Fürstenfeld-Bruck
08/1983-05/1984 Stabsarzt der Marine
05/1984-10/1986 Wissenschaftlicher Mitarbeiter, UKE Hamburg, Abteilung für Herz-, Thorax und Gefäßchirurgie
11/1986-02/1988 Assistenzarzt, Albertinen-Krankenhaus Hamburg-Schnelsen, Abteilung Allgemeinchirurgie
03/1988-01/1989 Assistenzarzt, Kerckhoff-Klinik Bad Nauheim, Abteilung für Herz-, Thorax- und Gefäßchirurgie
02/1989-06/1991 Oberarzt, Kerckhoff-Klinik Bad Nauheim, Abteilung für Herz-, Thorax- und Gefäßchirurgie
Ab 07/1991 Leitender Oberarzt, Abteilung für Herzchirurgie, Albertinen-Krankenhaus Hamburg-Schnelsen
11/1997 Facharzt für Herzchirurgie und Intensivmedizin innerhalb der Herzchirurgie
02/.2000 Habilitation im Fach Herzchirurgie, Universität Gießen
06/2000-10/2001 Privatdozent an der Universität Gießen, Fach Herzchirurgie
10/2001-03/20011 Privatdozent an der Universität Hamburg, Fach Herzchirurgie
03/2011 Ernennung zum Professor für Herzchirurgie, Universität Hamburg
Seit 2006 Chefarzt Albertinen Herzchirurgie, Chairman Albertinen Herz- und Gefäßzentrum

Forschung & Lehre

Weiterbildung

  • Volle Weiterbildungsermächtigung für das Fach Herzchirurgie
  • Weiterbildungsermächtigung für den Common Trunk

 

Mitgliedschaften

  • Deutsche Gesellschaft für Herz-, Thorax- und Gefäßchirurgie (DGTHG)
  • European Society for Cardiac and Thoracic Surgery (EACTS)
  • American Society of Thoracic Surgeons (STS)
  • Society for Heart Valve Disease (SHVD)

Veröffentlichungen

Auszug aus den Publikationen von Prof. Rieß:

  1. Increased Risk of Cerebral Embolization After Implantation of a Balloon-Expandable Aortic Valve Without Prior Balloon Valvuloplasty. Bijuklic K, Haselbach T, Witt J, Krause K, Hansen L, Gehrckens R, Rieß FC, Schofer J. JACC Cardiovasc Interv. 2015 Oct;8(12):1608-13.
  2. First-in-man transcatheter mitral valve-in-ring implantation with a repositionable and retrievable aortic valve prosthesis. Latib A, Ruparelia N, Bijuklic K, De Marco F, Gatto F, Hansen L, Ozbek C, Greilach P, Bruschi G, Rieß FC, Alfieri O, Colombo A, Schofer J. EuroIntervention. 2016 Feb;11(10):1148-52.
  3. Transfemoral Implantation of a Fully Repositionable and Retrievable Transcatheter Valve for Noncalcified Pure Aortic Regurgitation. Schofer J, Nietlispach F, Bijuklic K, Colombo A, Gatto F, De Marco F, Mangieri A, Hansen L, Bruschi G, Ruparelia N, Rieß FC, Maisano F, Latib A. JACC Cardiovasc Interv. 2015 Dec 21;8(14):1842-9.
  4. Transfemoral Tricuspid Valve Repair Using a Percutaneous Mitral Valve Repair System. Schofer J, Tiburtius C, Hammerstingl C, Dickhaut PO, Witt J, Hansen L, Riess FC, Bijuklic K. J Am Coll Cardiol. 2016 Feb 23;67(7):889-90.
  5. Tricuspid regurgitation is a predictor of mortality after percutaneous mitral valve edge-to-edge repair. Yzeiraj E, Bijuklic K, Tiburtius C, Witt J, Krause K, Steude J, Hansen L, Rieß FC, Schofer J. EuroIntervention. 2017 Feb 3;12(15):e1817-e1824.
  6. Riess FC, Heller S, Cramer E, Awwad N, Amin W, Hansen L, Lehmann C, Schofer J, Stripling J, Winkel S, Kremer P: On-Pump versus Off-Pump Complete Arterial Revascularization Using Bilateral Internal Mammary Arteries and the T-Graft Technique: Clinical and Angiographic Results for 3,445 Patients in 13 Years of Follow-Up. Cardiology 2017;136:170-179
  7. Anno Diegeler, Jochen Börgemann, Utz Kappert, Martin Breuer, Andras Böning, Adrian Ursulescu, Ardawan Rastan, David Holzhey, Hendrik Treede, Fridrich-Christian Rieß, Philippe Veeckmann, Amjad Asfoor, Wilko Reents, Michael Zacher, Michael Hilker: Off-pump versus on-pump Coronary Artery Bypass Grafting in Elderly Patients N Engl J Med 2013, 1189 - 1198
  8. Riess FC: Aortic valve sparing operation in a patient with aortic aneurysm using a new prosthesis for anatomical reconstruction of the sinues of Valsalva - a surgical video presentation. http://www.hsforum.com/svl
  9. Riess FC: Arterial coronary off-pump revascularization - a surgical video presentation. http://www.hsforum.com/svl
  10. Structural valve failure with continuous regurgitation observed with the Medtronic Advantage aortic valve. Hansen L, Danne M, Hoffmann B, Rieß FC. J thorac cardiovasc surg, 2007, in press.

Zur Publikationsliste von Prof. Rieß kommen Sie hier.

Ärzteteam

  • Prof. Dr. med. J. Schofer
    Leitender Arzt
    Department für perkutane Behandlung von Herzklappenerkrankungen
  • PD Dr. med. K. Krause
    Stellvertreter Interventionelle Kardiologie
    Department für perkutane Behandlung von Herzklappenerkrankungen
  • Dr. med. C. Löwer
    Leitende Ärztin
    Department Kardioanästhesie
  • Dr. med. L. Hansen
    Leitender Oberarzt Herzchirurgie
  • S. Winkel
    Leitender Oberarzt Herzchirurgie
  • J. Stripling
    Leitender Oberarzt Herzchirurgie
  • Dr. med. Ala Rubi
    Oberarzt Herzchirurgie
  • Daniel Silva
    Oberarzt
  • Dr. med. Wulf Neckel
    Leitender Oberarzt Kardioanästhesie
  • Dr. med. Gennadi Horoschun
    Leitender Oberarzt Herzchirurgische Intensivstation

Standort

Hauptbahnhof Hamburg 9 km
Flughafen Hamburg 14 km

Stadtinfos Hamburg

spezialisierte Ärzte und medizinische Zentren in Hamburg

Die Hauptstadt des gleichnamigen Bundeslandes liegt im Norden Deutschlands an den drei Flüssen Elbe, Bille und Alster. Von touristischem Interesse sind besonders die Stadtteile der Stadtmitte. Als Freie und Hansestadt gilt Hamburg seit dem Mittelalter und in dieser Tradition ist der Hamburger Hafen an der Elbe sowohl wirtschaftlicher Umschlagpunkt als auch touristische Attraktion.

MEHR

Vorteilsprogramm vor Ort

SIDE Design Hotel Hamburg

Das SIDE Design Hotel liegt im schönen Stadtkern von Hamburg nahe der Binnenalster und den City-Einkaufspassagen. Es ist das erste und einzige 5-Sterne-Design Hotel der Stadt und bietet seinen Gästen neben einem umfassenden Wellness-Service (SIDE Wellness & SPA) auch Tagungs- bzw. Konferenzräume - ausgestattet mit modernster Technik und in verschiedenen auf die Anforderungen zugeschnittenen Größen.

MEHR

Hotel Atlantic Kempinski Hamburg

Das Hotel Atlantic Kempinski Hamburg wurde vor über 100 Jahren als klassisches Grandhotel für Erste-Klasse-Passagiere weltweit berühmter Luxusliner eröffnet. Der denkmalgeschützte Hotelkomplex gilt heute als Wahrzeichen der Hansestadt Hamburg und ist eines der letzten Grandhotels in einer deutschen Metropole. Zentral zwischen Hamburger Hauptbahnhof, dem Rathaus der Hansestadt und an der Außenalster gelegen, offeriert das „Weiße Schloss“ perfekte Aufenthalte für anspruchsvolle Geschäfts- und Privatreisende.

MEHR

Agent CS

Agent CS schafft Freiräume, damit Sie sich auf Ihre wichtigen Aufgaben konzentrieren können – Eine innovative Serviceagentur, die Ihnen durch bestehende Netzwerke in den unterschiedlichsten Bereichen die für Sie optimale Lösung präsentiert.

MEHR

Lufthansa Mobility Partner

PRIMO MEDICO ist akkreditierter Partner von Lufthansa Health&Medical. Profitieren Sie als Mitglied oder Nutzer von PRIMO MEDICO von besonderen Konditionen, die Ihnen und Ihrer Reisebegleitung Preisnachlässe für eine Vielzahl an Tarifen der Lufthansa, SWISS, Austrian und brussels airlines bieten.

MEHR

Professional Aviation Solutions

Professional Aviation Solutions ist ein junges motiviertes Team von erfahrenen Flugzeugcharter-Experten und arbeitet mit den renommiertesten Fluggesellschaften zusammen.

MEHR
Kontakt

Prof. Dr. med. Friedrich-Christian Rieß
Chefarzt

Albertinen-Krankenhaus
Kardiochirurgie im Albertinen Herz- und Gefäßzentrum
Süntelstraße 11a, D-22457 Hamburg

T: +49 40 55 88 2445
F: +49 40 55 88 2421
E: riess@primomedico.com

MEDIZINISCHE SPEZIALISTEN garantiert

Unsere Richtlinien

Bei PRIMO MEDICO finden Sie ausschließlich renommierte medizinische Kapazitäten, die nach strengen Richtlinien ausgewählt wurden. Erfahrung, innovative Behandlungstechniken oder die Reputation in Wissenschaft und Forschung spielen dabei eine wichtige Rolle.

MEHR

Nach oben