Arthroskopie: Ablauf, Vorteile, Risiken & Fachärzte in Deutschland, Österreich und der Schweiz

spezialisierte Ärzte und medizinische Zentren für Arthroskopie

Informationen zum Bereich Arthroskopie

Was ist eine Arthroskopie?

Bei der Arthroskopie handelt es sich um eine Gelenkspiegelung. Über einen kleinen Schnitt kann eine Kamera in das ...

Zum kompletten Text

AUSGEWÄHLTE SPEZIALISTEN


Informationen zum Bereich Arthroskopie

Was ist eine Arthroskopie?

Bei der Arthroskopie handelt es sich um eine Gelenkspiegelung. Über einen kleinen Schnitt kann eine Kamera in das zu untersuchende Gelenk eingebracht werden, wodurch der Orthopäde rasch einen genauen Überblick über den Zustand des Gelenkes erlangt. Die Methode der Arthroskopie ist dabei sehr ähnlich wie andere minimalinvasive Untersuchungs- und Operationsvarianten in der Medizin (z.B. Bauchspiegelung).

Eine Arthroskopie kann zu rein diagnostischen Zwecken aber auch im Rahmen einer minimalinvasiven Gelenkoperation durchgeführt werden. Wichtig ist aber immer die genaue Beurteilung der Notwendigkeit einer Arthroskopie. Sollte eine MRT-Untersuchung zur Diagnose genügen, muss die Arthroskopie nicht zusätzlich durchgeführt werden.

Wann wird eine Arthroskopie durchgeführt?

Die reine diagnostische Gelenkspiegelung wird nur noch selten durchgeführt. Ihr gegenüber steht die nicht-invasive Diagnostik mittels MRT. Da die Arthroskopie jedoch gleichzeitig die Möglichkeit der Operation bietet, hat sie einen Vorteil, den das MRT nicht hat.

Gründe für eine therapeutische Arthroskopie sind Erkrankungen oder Schäden von Bändern, Knorpelschaden, Meniskusverletzungen und Entfernung von freien Gelenkkörpern. Die Gelenkflächen können nach einem Knochenbruch im Gelenkbereich und dessen Korrektur auf ihre Ebenheit überprüft werden. Eine Kniespiegelung bei Kniearthrose hat keine therapeutische Wirkung, wie das Institut für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen durch einen Vergleich von Studien herausgefunden hat.

An welchen Gelenken kann eine Gelenkspiegelung durchgeführt werden?

Eine Arthroskopie kann an allen großen Gelenken durchgeführt werden. Am häufigsten werden folgende Gelenke mittels Arthroskopie untersucht oder operiert:

Welche Gelenkerkrankungen können mittels Arthroskopie behandelt werden?

Aufgrund der maximale Schonung des Operationsgebietes, der schnellen Genesung und frühzeitigen Belastung und Funktionalität des Gelenks, werden minimalinvasive Gelenkoperationen immer dann eingesetzt, wenn es möglich ist. Durch die Verbesserung der Endoskope und langjährigen Erfahrung der Operateure, können immer mehr Gelenkoperationen minimalinvasiv durchgeführt werden. Folgende Erkrankungen und Verletzungen werden heute in der Regel mit Hilfe einer Arthroskopie operiert.

  • Arthroskopie des Kniegelenks: Entfernung von freien Gelenkkörpern, Knorpelschaden, Meniskusriss, Kreuzbandriss
  • Arthroskopie der Hüfte: Impingementchirurgie, Entfernung von freien Gelenkkörpern, Bandverletzungen
  • Arthroskopie der Schulter: Schulterdacherweiterung, Schultermobilisation, Schleimbeutelentzündung, Kalkentfernung, Bizepssehnenrekonstruktion, Schulterstabilisierung, Rotatorenmanschettenrekonstruktion, Impigment-Syndrom
  • Arthroskopie des Sprunggelenks: Entfernung von freien Gelenkkörpern, Gelenkmobilisation, Narbenentfernung, Knorpelschaden

Wie läuft eine Arthroskopie ab?

Eine Gelenkspiegelung oder arthroskopische Operation läuft im Grunde immer nach folgendem Prozedere ab. Nach Desinfektion des Hautbereiches über dem Gelenk, wird ein wenige Millimeter großer Schnitt im Bereich des Gelenkes gesetzt. Dort hinein schiebt der Arzt ein kleines Metallröhrchen. Es dient später der Führung des Endoskops.

Da die Schichten im Gelenk eng zusammen liegen, muss der Orthopäde das Gelenk zu Beginn erweitern. Dazu wird meist Flüssigkeit (Natriumchlorid oder Ringerlösung) in das Gelenk eingebracht.

Nun kann der Facharzt alle Strukturen im Gelenk (Bänder, Knorpel, Meniskus, Gelenkkapsel etc.) genau untersuchen. Dazu kann er entweder direkt durch die Optik schauen, oder das Geschehen über einen Bildschirm verfolgen.

Meist werden kleine Spezialinstrumente über einen zweiten kleinen Schnitt in das Gelenk eingebracht. Mit Ihrer Hilfe kann die Bandfestigkeit oder die Knorpeloberfläche kontrolliert werden. Auch minimalinvasive Gelenkoperationen sind so möglich. Nach erfolgreicher Operation werden Instrumente und Kamera wieder entfernt und die kleinen Wunden verschlossen.

Welche Narkoseverfahren werden bei einer Arthroskopie angewandt?

Üblicherweise wird die Arthroskopie in lokaler Betäubung durchgeführt. Bei einer arthroskopischen Operation wird der Patient in der der Regel in Vollnarkose oder Rückenmarksnarkose behandelt. Die Wahl der Narkoseform hängt nicht nur vom geplanten Eingriff ab. Auch die Konstitution und Wünsche des Patienten spielen bei der Wahl der Narkoseform eine Rolle. Da eine Vollnarkose immer ein zusätzliches Risiko darstellt, wird bei Patienten mit Vorerkrankungen genau geprüft, ob das Narkoserisiko zu hoch ist und wenn möglich auf eine Rückenmarksnarkose zurückgegriffen wird.

Was sind die Vorteile einer Arthroskopie?

Jeder operative Eingriff, auch die arthroskopische Untersuchung birgt ihre Gefahren. Diese sind durch die minimalen Schnitte jedoch deutlich geringer als bei einer offenen Schnittführung. Es kommt daher nur selten zu Infektion oder Entzündungen des Gelenkes. Auch die Erholungszeit nach einer Arthroskopie ist bedeutend kürzer, da das Gewebe und die umliegenden Strukturen maximal geschont werden. Schon nach kurzer Zeit ist das Gelenk wieder belastbar. Die kleinen Schnitte bieten zusätzlich ein kosmetisch schöneres Operationsresultat. 

Welche Nebenwirkungen und Risiken können bei einer Arthroskopie auftreten?

Durch die kleinen Schnitte ist das allgemeine Risiko für eine Infektion sehr gering. Wenn zusätzlich nach der Gelenkoperation eine Drainage gelegt wurde, erhöht sich das Infektionsrisiko minimal. Ein weiteres Risiko besteht nach einer Arthroskopie zur Thrombosebildung und Lungenembolie.

Welche Fachärzte und Kliniken sind Arthroskopie Spezialisten?

Wer eine Arthroskopie benötigt, möchte für sich die beste medizinische Versorgung. Darum fragt sich der Patient, wo soll ich eine Arthroskopie durchführen lassen? Gelenkspiegelungen und arthroskopische Gelenkoperationen zählen heute zu Standartoperationen in der Orthopädie. Aber auch hier gilt: Je mehr arthroskopische Operationen ein Arzt durchführt, desto erfahrener wird er in seinem Spezialgebiet.

Somit sind Arthroskopie Spezialisten Orthopäden, die sich auf Gelenkoperationen mittels Arthroskopie spezialisiert haben. Durch ihre Erfahrung und langjährige Tätigkeit als Orthopäden mit dem Schwerpunkt Gelenkchirurgie sind sie für die Durchführung einer Arthroskopie der richtige Ansprechpartner. Viele Orthopäden spezialisieren sich heute auf die Versorgung bestimmter Gelenke. Bei uns finden Sie Kniespezialisten, Schulterspezialisten und Fußspezialisten in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

 

Quellen:

https://www.ndr.de/ratgeber/gesundheit/Arthroskopie-Wann-ist-sie-sinnvoll,arthroskopie102.html

http://www.apotheken-umschau.de/Arthroskopie

https://de.wikipedia.org/wiki/Arthroskopie

Winker, Karl-Heinrich (2011): Facharzt Orthopädie Unfallchirurgie. Munich: Urban & Fischer.

Grifka, Joachim (2011): Orthopädie und Unfallchirurgie. Für Praxis, Klinik und Facharztprüfung; mit 155 Tabellen. Berlin [u.a.]: Springer.

 


Arztsuche nach Fachbereich

MEDIZINISCHE SPEZIALISTEN garantiert

Unsere Richtlinien

Bei PRIMO MEDICO finden Sie ausschließlich renommierte medizinische Kapazitäten, die nach strengen Richtlinien ausgewählt wurden. Erfahrung, innovative Behandlungstechniken oder die Reputation in Wissenschaft und Forschung spielen dabei eine wichtige Rolle.

MEHR


HILFE BEI IHRER SUCHE

Hilfe bei Ihrer Suche

Wir leiten Ihre Anfrage an die passenden Spezialisten weiter

Gerne unterstützen wir Sie bei der Auswahl eines Spezialisten für Ihre Bedürfnisse. Der Service von PRIMO MEDICO ist für Patienten immer kostenlos, vertraulich und diskret.

MEHR


UNSERE PARTNER

Alle Partner anzeigen
Nach oben