Zum Hauptinhalt springen
Prof. Dr. med. univ. Tilz - Portrait

Univ.-Prof. Dr. med. Roland Richard Tilz

Direktor

Spezialist für Rhythmologie


+49 451 9295 3063

Rhythmologie Lübeck (Schleswig-Holstein): Herzspezialist Univ.-Prof. Dr. Tilz

Behandlungsfokus

  • Katheterablation bei Herzrhythmusstörungen
  • Implantation von Herzschrittmachern und Defibrillatoren (ICD)
  • Sondenloser Herzschrittmacher "Kapsel-Schrittmacher"
  • Subkutaner Defibrillator (S-ICD)
  • Kardiale Resynchronisationstherapie (CRT) inkl. "Conduction System Pacing"
  • Extraktion von Herzschrittmacher- und Defibrillatorsonden
  • Vorhofohrverschluss
  • Elektrokardioversion bei Vorhofflimmern
  • Synkopensprechstunde

Kontakt

Universitätsklinikum Schleswig-Holstein, Campus Lübeck
Klinik für Rhythmologie
Ratzeburger Allee 160, D-23538 Lübeck

T: +49 451 9295 3063 F: +49 451 500 44548

Sprechzeiten:

Montag - Freitag
8:00 - 24:00 Uhr
sowie nach nach Vereinbarung

Universitätsklinikum Schleswig-Holstein - Logo

Impressionen

Universitätsklinikum Schleswig-Holstein, Campus Lübeck Klinik für Rhythmologie - OperationssaalProf. Dr. med. univ. Roland Richard Tilz - OperationUniversitätsklinikum Schleswig-Holstein, Campus Lübeck Klinik für Rhythmologie - OperationssaalUniversitätsklinikum Schleswig-Holstein, Campus Lübeck Klinik für Rhythmologie - OperationssaalKlinik für Rhythmologie - ÄrzteteamKlinik für Rhythmologie - AußenansichtUniversitätsklinikum Schleswig-Holstein, Campus Lübeck Klinik für Rhythmologie - EmpfangProf. Dr. med. univ. Roland Richard Tilz - Operation

Medizinisches Angebot

Diagnostisches Leistungsspektrum

 

  • Echokardiographie
  • MRT, CT
  • Belastungstests (Ergometrie, Stressechokardiografie, Stress-MRT)
  • Transösophageale Echokardiographie
  • Abklärung von Kreislauf-Regulationsstörungen (Schellongtest, Carotissinustest, 24h-Blutdruck-Profil, Kipptischuntersuchung)
  • Langzeit-EKG
  • Implantierbare Ereignisrekorder
  • "EKG Pflaster" für bis zu 2 Wochen
  • Herzschrittmacher- und Defibrillator-Ambulanz

 

Therapeutisches Leistungsspektrum

 

  • Katheterablation von Vorhofflimmern
  • Ablation von Kammertachykardien (VTs, endokardial und epikardial)
  • Ablation von Ventrikulären Extrasystolen
  • Kardioversionsbehandlung
  • Implantation von Kardioverter-Defibrillatoren (ICD)
  • Kardiale Resynchronisations-Therapie (CRT)
  • Kardiale Kontraktlilitäsmodulation (CCM)
  • Subkutanes Defibrillatorsystem (S-ICD)
  • Sondenloser Herzschrittmacher "Kapsel-Schrittmacher"
  • Extraktion von Herzschrittmacher oder Defibrillatorsonden
  • Vorhofohrverschluss

Weitere Information

Profil

Univ.-Prof. Dr. med. Roland Richard Tilz ist Spezialist für Rhythmologie und Direktor der Klinik für Rhythmologie des Universitätsklinikums Schleswig-Holstein am Campus Lübeck.

Das auf die Diagnostik und Behandlung von komplexen Herzrhythmusstörungen spezialisierte Team um Prof. Tilz bietet eine umfangreiche Abklärung, Beratung und Behandlung gemäß der neuesten Forschungserkenntnisse und mit innovativsten Behandlungsmethoden an. Zur bestmöglichen Beratung werden neben den regulären Rhythmus- und Herzschrittmacher-Sprechstunden auch spezielle Sprechstunden für familiäre Herzrhythmusstörungen und eine interdisziplinäre Synkopen Sprechstunde angeboten.

Höchste Expertise in der Behandlung von Herzrhythmusstörungen, Schrittmacher und Device Therapie, Schlaganfallprophylaxe

Als erfahrener Kardiologe mit weiterer Spezialisierung auf Elektrophysiologie und Rhythmologie bietet Prof. Dr. Tilz in Lübeck eine Rhythmussprechstunde an, in der er Patienten zwecks Abklärung und Behandlung von Herzrhythmusstörungen empfängt. Während dieser Sprechstunde werden im Rahmen eines Patientengesprächs eine ausführliche Anamnese erhoben sowie allfällige Vorbefunde gesichtet, um einen umfassenden Einblick in die bereits durchgeführte Diagnostik zu erlangen. Bei Bedarf werden gegebenenfalls erforderliche Untersuchungen wie Langzeit-EKG, "EKG Pflaster", Herzultraschall sowie Ergometrie erneut oder erstmalig veranlasst.

Nach einer sicheren Diagnosestellung wird in enger Zusammenarbeit mit dem Patienten ein individuelles Therapiekonzept erstellt. Dies umfasst die Wahl der optimalen Behandlung einschließlich medikamentöser Therapieoptionen, interventioneller Verfahren wie der Katheterablation, dem Vorhofohrverschluss, der Implantation sowie Extraktion von Herzschrittmachern und Defibrillatoren.

Klinik für Rhythmologie in Schleswig-Holstein: Neueste Technologie der Katheterablation 

Als Katheterablation bezeichnet man eine interventionelle, Katheter gestützte Therapieoption von Herzrhythmusstörungen. Dabei wird jenes Leitungsbündel, welches die Herzerregung fehlerhaft weiterleitet und folglich für die Rhythmusstörung verantwortlich ist, identifiziert und entweder durch Erhitzung mithilfe von Radiofrequenzenergie sowie Laserenergie oder durch Einfrieren mittels CryoTechnologie verödet. Neben diesen Ablationsmethoden steht in der Klinik für Rhythmologie auch die allerneuste Technologie die s.g. Elektroporation oder Pulsed Field Ablation (PFA) Methode zur Verfügung. Das punktuell vernarbte Gewebe bringt die Herzaktion nun nicht mehr aus dem Takt, sodass Vorhöfe und Kammern wieder koordiniert kontrahieren können.

Katheterablationen sind mit einem kurzen, zweitägigen stationären Klinikaufenthalt verbunden. Die 0,5-2-stündige Intervention selbst wird unter Kurznarkose durchgeführt. Durch einen Zugang in der Leistenvene wird die Kathetersonde bis in den rechten Herzvorhof eingeführt und durch die Vorhofscheidewand kann die Pulmonalvene am linken Vorhof erreicht werden. Dort entstehen zumeist die fehlerhaften elektrischen Impulse, die zum Vorhofflimmern führen.

Implantation und Extraktion von Herzschrittmachern und Defibrillatoren 

Im universitären Herzzentrum Lübeck erfolgt jährlich die Implantation von mehr als 600 Geräten, um Patienten mit zu schnellem oder zu langsamem Herzrhythmus leitliniengemäß zu versorgen, damit einem plötzlichen Herztod effektiv vorgebeugt werden kann. Ein überwiegender Teil dieser Implantate umfasst Gerätschaften mit einer kardialen Resynchronisationsfunktion. Diese kommen insbesondere bei Patienten zum Einsatz, welche aufgrund eines vollständigen Linksschenkelblocks und einer eingeschränkten Pumpfunktion der linken Herzkammer eine zeitversetzte, asynchrone Kontraktion der beiden Herzhälften aufweisen.

Durch eine effektive Resynchronisation beider Herzhälften kann die linksventrikuläre Ejektionsfraktion, also das ausgeworfene Schlagvolumen in Bezug zum Füllungsvolumen, signifikant gesteigert werden. Dies führt bei der überwiegenden Mehrheit der behandelten Patienten im Durchschnitt zu einer klinischen Verbesserung der Herzschwäche-Symptomatik um eine Klasse der NYHA-Klassifikation. Dadurch können nicht nur die Hospitalisierungsrate sowie die Sterblichkeit verringert werden, sondern auch die Belastbarkeit und Lebensqualität der Patienten subjektiv verbessert werden.

Innovativste Behandlungsmethoden wie der "sondenlose Herzschrittmacher", der subkutane Defibrillator oder das sogenannte "Conduction System Pacing" runden das Angebot ab.

Vorhofohrverschluss statt Blutverdünner 

Zur Prävention eines Schlaganfalls bietet Prof. Dr. Roland Richard Tilz in Lübeck auch die Methode des sogenannten Vorhofohrverschlusses an. Das Vorhofohr ist eine funktionslose Aussackung am oberen linken Vorhof, worin insbesondere bei Herzrhythmusstörungen wie Vorhofflimmern Thromben, also Blutgerinnsel entstehen können. Diese gelangen im ungünstigsten Falle mit dem Auswurf des Blutes in die Hauptschlagader und verstopfen im Verlauf eine hirnversorgende Arterie.

Um einen solchen Schlaganfall zu vermeiden, kann das Vorhofohr in einem Katheter gestützten Verfahren entweder von innen mittels eines Schirmchens verschlossen werden, oder durch eine Schlinge, die an der Außenseite des Herzens um das Vorhofsohr gelegt wird und dieses mit einer Naht verschließt. Dadurch ist das Risiko zur Entstehung von Thromben weitgehend ausgemerzt, sodass zumeist auf die Einnahme von blutverdünnenden Medikamenten verzichtet werden kann.

Weitere Informationen erhalten Sie auf der Website der Klinik für Rhythmologie.


Zertifizierungen

  ERTC EHRA Award   EHRA Recognized Training Centers ERTC   Fortbildungsstandort Junge Kardiologie 2023Vorhofflimmer-Zentrum DGK-zertifiziert

Mehr anzeigen Weniger anzeigen

Lebenslauf

seit 03/2022Direktor der Klinik für Rhythmologie (UKSH Lübeck)
seit 04/2018Leiter Sektion Elektrophysiologie der Medizinischen Klinik II (UKSH Lübeck)
04/2018 – 02/2022Leiter Sektion Rhythmologie der Medizinischen Klinik II der Universität zu Lübeck
10/2017 – 10/2018Stellvertretender kommissarischer Direktor der Medizinischen Klinik II, Universität zu Lübeck (Direktor PD Dr. Ingo Eitel)
seit 10/2016W2 Professur für invasive Elektrophysiologie im Bereich der Kardiologie der Medizinischen Klinik II, Universität zu Lübeck
seit 07/2015Leitung Elektrophysiologie, Fortbildungsleiter zur Zusatzqualifikation Spezielle Rhythmologie "Invasive Elektrophysiologie und Aktive Herzrhythmusimplantate“  an der Medizinischen Klinik II (Direktor Prof. Holger Thiele), Universitätsklinik Schleswig Holstein, Campus Lübeck
12/2014Habilitation "Catheter ablation of atrial fibrillation: acute complications and long-term outcomes" und Venia Legendi in Innere Medizin und Kardiologie, Universitätsklinikum Hamburg Eppendorf
2013 – 2015Oberarzt Kardiologie, Asklepios Klinik St. Georg
2010 – 2012Funktionsoberarzt Kardiologie, Asklepios Klinik St. Georg
– Leitung Vorhofflimmer Ambulanz
– Leitung Elektrophysiologie Labor für robotische Navigation
2010Facharzt Kardiologie
2009Facharzt Innere Medizin
08/2006 – 02/2010Assistenzarzt, Asklepios Klinik St. Georg, Hamburg
– Kardiologie/EPU Labor, Prof. Karl-Heinz Kuck
02/2004 – 06/2006Assistenzarzt, (6 Monate AIP), Klinikum Bayreuth, Bayreuth
– Gastroenterologie, PD Dr. Mühldorfer (sechs Monate)
– Medizinische Intensivstation mit Schwerpunkt Kardiologie, PD Dr M. Höher (13 Monate)
– Kardiologie, PD Dr. M. Höher (vier Monate)
– Geriatrie, Dr. A. Schramm (sechs Monate)
02/2003 – 01/2004PRHO Rotation (entspricht dem deutschen AIP) vergeben von der Universität Cambridge
Addenbrookes Hospital, Cambridge (UK)
– Urologie, Mr J. Kelly (vier Monate)
Bedford Hospital, Bedford (UK)
– Gefäßchirurgie, Mr P. Tisi (vier Monate)
– Kardiologie, Dr J. Cooper (vier Monate)
1997 – 2002Karl Franzens Universität, Graz (Österreich)
Promotion zum Doktor medicinae universae
– Famulatur im Chelsea & Westminster Hospital London, Imperial College, Department of Gastrointestinal Surgery
– Onkologische Forschung im University College, London, Department of Oncology
– ERASMUS Student in Lyon (Frankreich; vier Monate)
1997Akademisches Gymnasium, Graz, Abitur
Mehr anzeigen Weniger anzeigen

Ärzteteam

  • Priv.-Doz. Dr. med. Christian-Hendrik Heeger - PortraitPriv.-Doz. Dr. med. Christian-Hendrik Heeger
    Stellvertretender Direktor, Leitung: Elektrophysiologie
     
  • Dr. med. Julia Vogler - PortraitDr. med. Julia Vogler
    Leitende Oberärztin, Leitung: Herzinsuffizienz und Devicetherapie
     
  • Prof. Dr. med. Charlotte Eitel
    Oberärztin, Elektrophysiologie
  • Prof. Dr. med. Dr. h. c. Karl-Heinz Kuck
    Senior Consultant Elektrophysiologie
Mehr anzeigen Weniger anzeigen

Forschung & Lehre

Mitgliedschaften

2015 – 2017Mitglied des Scientific Initiative Committee (SIC) der European Heart Rhythm Association (EHRA)
2013 – 2017Nucleus Mitglied der AG Rhythmologie der Deutschen Gesellschaft für Kardiologie, Zusatzqualifikation Spezielle Rhythmologie "Invasive Elektrophysiologie und Aktive Herzrhythmusimplantate"
2010 – 2016Kursdirektor „Advanced Course for the ablation of atrial fibrillation“, Hamburg
2010 – 2016Kursdirektor „Carto XP Technology and atrial fibrillation workshop“, Norderstedt, Deutschland
2005Nebenberufliche Tätigkeit als Notarzt, Bayreuth
2003Mess President im Bedford Hospital: Assistentensprecher, Verwaltung der Assistentenkasse, Organisation von sozialen Veranstaltungen

 

Mitgliedschaften in wissenschaftlichen Gesellschaften

  • Fellow of the Heart Rhythm Society (FHRS)
  • Fellow of the European Society of Cardiology (FESC)
  • Fellow of the European Heart Rhythm Society (FEHRA)
  • Deutsche Gesellschaft für Kardiologie
  • Arbeitsgruppe Rhythmologie der Deutschen Gesellschaft für Kardiologie
  • Asian Pacific Heart Rhythm Society
  • European Heart Rhythm Association
Mehr anzeigen Weniger anzeigen

Standort

Google Karte von Europa mit verschiedenen Standorten

Verkehrsanbindung

Hauptbahnhof Lübeck4 km
Flughafen Lübeck5 km
Flughafen Hamburg63 km

Fachbeiträge

Vorstellung: Herr Prof. Roland Tilz

Der Spezialist für Rhythmologie Herr Univ.-Prof. Dr. med. Roland Richard Tilz stellt sich und seinen Behandlungsfokus vor.

Stadtinfo Lübeck

Die Königin der Hanse ist zu jeder Jahreszeit einen Besuch wert. Die Lübecker Altstadt mit ihren rund 1800 denkmalgeschützten Gebäuden, gelegen auf einer Insel und 1987 zum Weltkulturerbe erklärt, beherbergt zahlreiche Sehenswürdigkeiten und Museen, die sich auf einem Spaziergang durch die Gänge und Höfe gut zu Fuß erkunden lassen - Hotels und Restaurants laden zum Verweilen ein. Der alte Stadtkern ist geprägt durch die Bäderarchitektur der Jahrhundertwende. Stolz begrüßt die Viermastbark Passat die einlaufenden Schiffe und Segler - maritime Atmosphäre, die sich entspannt von den Promenaden aus erleben lässt. 

Vorteilsprogramm für Patienten und Angehörige

Professional Aviation Solutions

Professional Aviation Solutions ist ein junges motiviertes Team von erfahrenen Flugzeugcharter-Experten und arbeitet mit den renommiertesten Fluggesellschaften zusammen.

Agent CS

Agent CS schafft Freiräume, damit Sie sich auf Ihre wichtigen Aufgaben konzentrieren können – Eine innovative Serviceagentur, die Ihnen durch bestehende Netzwerke in den unterschiedlichsten Bereichen die für Sie optimale Lösung präsentiert.

Lufthansa Mobility Partner

PRIMO MEDICO ist akkreditierter Partner von Lufthansa Health&Medical. Profitieren Sie als Mitglied oder Nutzer von PRIMO MEDICO von besonderen Konditionen, die Ihnen und Ihrer Reisebegleitung Preisnachlässe für eine Vielzahl an Tarifen der Lufthansa, SWISS, Austrian und brussels airlines bieten.

Univ.-Prof. Dr. med. Roland Richard Tilz

Direktor

Universitätsklinikum Schleswig-Holstein, Campus Lübeck

Klinik für Rhythmologie

Ratzeburger Allee 160, D-23538 Lübeck

Kontaktdaten
Terminwunsch
Bestätigen und Anfrage absenden
Hinweis:
Da PRIMO MEDICO die von Ihnen zur Verfügung gestellten Daten nur an die medizinischen Spezialisten weiterleitet, entsteht aus unserem Service kein Anspruch auf eine medizinische Behandlung. Für akute Erkrankungen wenden Sie sich bitte direkt an einen Arzt an Ihrem derzeitigen Aufenthaltsort.
Loading... Ihre Anfrage wird versendet.
Univ.-Prof. Dr. med. Roland Richard Tilz

Direktor

Universitätsklinikum Schleswig-Holstein, Campus Lübeck

Klinik für Rhythmologie

Ratzeburger Allee 160, D-23538 Lübeck

Infotext
Sehr geehrte Interessent:in,<br>
wir freuen uns, dass Sie sich für unser Spezialisten-Netzwerk PRIMO MEDICO interessieren. Bitte füllen Sie das Formular so genau wie möglich aus. Da die Aufnahme in unser Netzwerk an bestimmte Kriterien gebunden ist, werden wir Ihr Angaben entsprechend prüfen und uns mit Ihnen in Verbindung setzen. Bitte haben Sie Verständnis, dass dies einige Tage dauern kann.
Ich möchte einen Termin in meinem Büro vereinbaren (Weiter Informationen)
Mitgliedsanfrage
Erklärung
Bitte bestätigen und Anfrage absenden
* Pflichtfelder
Loading... Ihre Anfrage wird versendet.