Mund-, Kiefer-, Gesichtschirurgie und Zahnchirurgie Prof. Ewers

Univ.-Prof. Dr. Dr. Rolf Ewers
Ärztlicher Leiter und Vorstand
Spezialist für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie und Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde
Wien, Österreich

Univ.-Prof. Dr. Dr.  Ewers - Logo

Behandlungsfokus

  • Gebissfehlstellungen
  • Zahnimplantate
  • Kurzimplantate
  • Augmentation (Knochenaufbau)
  • Sinuslift (Anheben der Kieferhöhlenschleinhaut)
  • Kiefergelenk- und Gesichtsschmerz
  • Zahnärztliche Operationen

Medizinisches Angebot

Diagnostisches Leistungsspektrum

  • Erhebung einer genauen Krankengeschichte und Analyse der bestehenden Patientenprobleme in einem ausführlichen Gespräch
  • Präoperative Diagnostik mit klinischer und röntgenologischer Untersuchung
  • Modellanalyse zur korrekten Auswahl einer geeigneten Methode zum Implantateinbau
  • CT und DVT für exakte Aussagen über wichtige anatomische Strukturen und Lagebeziehungen
  • 3D Planungsgrafiken, die präzise in die intraoperative Situation durch ein neuartiges Operationssystem übertragen werden können (das sog. "Backward planning")

 

Therapeutisches Leistungsspektrum

  • Kieferorthopädische (Orthognathe) Operationen (Zahn- und Kieferumstellungen)
  • Zahn-Implantate: Unter örtlicher Betäubung bzw. Sedoanalgesie Einsetzen eines Implantates in den Kiefer, das nun die Funktion einer Ersatzwurzel für den Zahn einnimmt.
  • Sofort Implantat, sofortige prothetische Versorgung
  • Kurze und ultrakurze Implantate: Haben eine Länge unter acht bzw. sechs Millimeter. Das bedeutet eine flexiblere Handhabung bei wenig ausgebildetem Knochenmaterial.
  • Alveolenauffüllung: Füllung der Alveole nach Zahnextraktion mit Algipore®
  • Distraktionsosteogenese: Anheben des Knochens bei zu geringer Knochenhöhe
  • Sinuslift: Anheben der Kieferhöhlenschleimhaut im Oberkiefer 
  • Dazwischenlagern (Inlay) von Knochenaufbaumaterial Algipore® bei horizontaler Kieferkammspaltung (PSP)
  • Onlay Plastik: Auflagerung von Knochentransplantaten 

Über

Univ.-Prof. Dr. Dr. Rudolf Ewers ist Spezialist für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie und Ärztlicher Leiter und Gründer des CMF Institut Wien sowie emeritierter Vorstand der Universitätsklinik für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie Wien. Die medizinischen Schwerpunkte von Univ.-Prof. Ewers und seinem Team liegen in der Zahnimplantologie, dem Kieferknochenaufbau und der Diagnose und Therapie von Kiefergelenksproblemen.

Experte für kieferorthopädische Operationen bei Gebissfehlstellungen

Prof. Ewers ist Experte für Orthognathe Chirurgie bei Gebissfehlstellungen. Nach entsprechender Kieferorthopädischer Planung führt er eine Umstellungsoperation der Zähne durch. Die Planung erfolgt unter Zuhilfenahme der CAD/CAM Technik und Auswertung der digitalen Bildgebung und Umsetzung mit Hilfe von Planungsschablonen. Dies ermöglicht eine exakte Planung und Umsetzung in die Operation.

Spezialist für Zahnimplantate in Wien

Bei Verlust eines oder mehrerer Zähne kommen heute zunehmend Ersatzwurzeln zum Einsatz, welche in den Kieferknochen eingepflanzt werden und somit die gleiche Funktion wie die eigene Zahnwurzel übernehmen. Prof. Ewers und sein Team führen für ein optimales Therapieergebnis präoperativ eine exakte prothetische Planung inklusive röntgenologischer Untersuchungen und Modellanalysen durch.

Kurz- und Sofortimplantate gewährleisten eine festsitzende prothetische Versorgung auch bei wenig Knochen

Von Prof. Ewers werden die Ersatzwurzeln unter Verwendung von einer örtlichen Betäubung in den Kiefer eingesetzt. Der Institutsleiter und sein Team bieten dabei auch Sonderformen von Implantaten an, wie zum Beispiel „Kurze und Ultra-kurze Implantate“, welche den Vorteil haben, dass kein zeitaufwändiger Knochenaufbau bei unzureichender Knochenmasse begonnen werden muss. Kurze Zahnimplantate bieten also Risikoreduktion für den Patienten.

Experte für Kieferknochenaufbau mit unterschiedlichen Augmentationsverfahren

Um einem Abbau des Knochens nach Extraktion eines Zahnes entgegenzuwirken, wird die leere Alveole mit Knochenaufbaumaterial gefüllt und abgedeckt. Schon vor 30 Jahren hat Professor Ewers ein resorbierbares Knochenaufbaumaterial aus natürlichen Meeresalgen namens Algipore® entwickelt, das von der Firma Dentsply Sirona Implants vertrieben wird. Bei ausgeprägtem vertikalen Knochenschwund ermöglicht ein Gerät namens "Distraktor" eine Erhöhung des betroffenen Knochens im Ober- oder Unterkiefer, was schließlich zu einer Knochen- und Gefäßneubildung unter den umliegenden Weichteilen führt. Eine weitere Möglichkeit nach der Knochenspaltung ist die Fixierung der Knochensegmente mit kleinen Titanplättchen und Auffüllung des Defektes mit dem Knochenaufbaumaterial Algipore® (PSP). Bei zu dünnem Kieferknochen kann eine Spaltung des Alveolarknochens mit gleichzeitiger Insertion der Implantate durchgeführt werden.

Sinuslift: Eine Sonderform des Knochenaufbaus

Für das Einsetzen eines Implantats ist eine ausreichende Knochenhöhe notwendig, welche durch das operative Anheben der Kieferhöhlenschleimhaut (Sinuslift) und Einlagerung des Knochenaufbaumaterials Algipore® gegeben wird. Die dadurch vergrößerte Knochenhöhe macht es Prof. Ewers und seinem Team möglich, eine optimale Implantatversorgung zu gewährleisten.

Zahnärztliche Operationen in Wien

Die zahnärztliche Chirurgie umfasst sowohl Operationen an Zähnen, am Kiefer und an den Weichgeweben in der Mundhöhle, als auch den Fachbereich der chirurgischen Parodontaltherapie, welche das Ziel der langfristigen Verbesserung der Prognose von Zähnen hat.

Auch Operationen des Lippenbändchens sind Teil der Chirurgie in Wien, welches im Besonderen in einer chirurgischen minimal-invasiven Verkleinerung eines zu großen Lippenbändchens besteht, um einer ungewollten Zahnlücke (Diastema) oder negativen Beeinflussungen von Prothesen entgegenzuwirken.

Des Weiteren sind operative Weisheitszahnentfernungen unter örtlicher Betäubung und wenn gewünscht auch von Fachanästhesisten vorgenommenen Sedoanalgesien Teil des umfassenden Angebots im CMF Institut Wien, welche mit modernsten Techniken und hoher Kompetenz der entsprechenden zahnärztlichen Chirurgen durchgeführt wird.

Hilfe bei Gesichts- und Kieferschmerzen

Ein großer Teil der Bevölkerung leidet unter funktionellen Störungen des Zahn- Mund- Kiefer-Systems, der Kaumuskulatur und der Kiefergelenke.

Auch hier ist das Institut ein guter Ansprechpartner zur Lösung dieser Funktionsstörungen. Lassen sich die Probleme nicht durch konservative Behandlungen wie Physiotherapie, Therapie mit Aufbissschienen, Akupunktur oder durch medikamentöse Behandlung lösen, verfügt das Team um Dr. Ewers über minimal-invasive chirurgische Therapiemöglichkeiten für die Erreichung eines optimalen Therapieziels.

Zur Website von Univ.-Prof. Ewers kommen Sie hier.

Lebenslauf

1965-1971 Studium der gesamten Zahnheilkunde und der gesamten Medizin in Freiburg im Breisgau, Deutschland
1972 Medizinalassistentenzeit in Münster, Deutschland
1973 Chirurgische Assistententätigkeit im Downstate University Medical Center, Brooklyn - New York, USA
1974-1979 Ausbildung zum Facharzt für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie und Plastische Chirurgie, anschließend Oberarzttätigkeit in Freiburg im Breisgau, Deutschland
1980 Leitender Oberarzt und stellvertretender Abteilungsdirektor der Universitätsklinik für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie und Plastische Operationen im Universitätsklinikum Kiel, Deutschland
01.08.1989 Ordinarius für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie der Universität Wien, Verleihung der deutsch-österreichischen Doppelstaatsbürgerschaft
27.11.1989 Ernennung zum Vorstand der Universitätsklinik für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie im Allgemeinen Krankenhaus der Stadt Wien
01.09.1994 Eröffnung des CMF Institut Wien - Institut für Cranio-, Maxillofaciale- und Orale Rehabilitation
30.9.2012 Emeritierung als Ordinarius für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie der Universität Wien und als Vorstand der Universitätsklinik für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie der Universität Wien im Allgemeinen Krankenhaus der Stadt Wien

Forschung & Lehre

  • Erforschung und Entwicklung des Knochenaufbaumaterials AlgiPore® als Hydroxylmaterial, und jetzt auch in Kombination mit Trikalziumphosphat (Symbios), das von Algoss GmbH, Wien hergestellt und von Dentsply Sirona Implants vertrieben wird
  • Entwicklung von 3-D-Rekonstruktionsmodellen mit Hilfe der Stereolithographie
  • Erster klinischer Einsatz der intraoperativen Navigation mit Hilfe der „Augmented Reality“ und des „VPS - Virtual Patient Systems“ von Dr. Michael Truppe und erste interaktive live Tele-operationen mit diesen Systemen
  • Erste erfolgreiche Zungentransplantation, durchgeführt mit dem gesamten Transplantationsteam der Medizinischen Universitätsklinik Wien
  • Entwicklung des „Camlog Guide Implantat-Navigations Systems“
  • Erstmalige Anwendung von Bicon 4 x 5 mm ultra-kurzen Implantaten und den Bicon TRINIA™ metallfreiem glasfaserverstärkten CAD/CAM Kunststoff-Brücken-Konstruktionen

Veröffentlichungen

Die Veröffentlichungen von Prof. Ewers sind hier gelistet.

Ärzteteam

  • Dr. med. Univ. Hildegund EwersDr. med. Univ. Hildegund Ewers
    Patientenkoordination, Patientenbetreuung,
    Leitung des CMF Fortbildungszentrums

Extras

  • Operationssaal mit kompletter Digitalausrüstung für live-Übertragungen von Operationen während unserer Kurse als auch für Telenavigationsübertragungen eingerichtet
Spezialist für Mund-, Kiefer und Gesichtschirurgie und Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde Univ.-Prof. Dr. Dr. Rolf Ewers - Portrait
Univ.-Prof. Dr. Dr. Rolf Ewers

Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie und Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde
Schumanngasse 15, A-1180 Wien

Standort

Westbahnhof Wien 3 km
Hauptbahnhof Wien 6 km
Flughafen Wien 22 km

Stadtinfos Wien

spezialisierte Ärzte und medizinische Zentren in Wien

Die österreichische Hauptstadt liegt im Nordwesten des Landes am Übergang der östlichen Alpenausläufer zur Pannonischen Tiefebene. Ihr Namensgeber ist der kleine Fluss Wien, doch in Verbindung gebracht wird die Stadt mit der wesentlich größeren Donau an der sie ebenfalls liegt. Eingeteilt ist Wien in sogenannte Bezirke, so ist die Altstadt gleichzeitig der Innere Bezirk, um den herum sich konzentrisch die anderen 22 Stadtbezirke gliedern.

MEHR

Vorteilsprogramm vor Ort

Ruby Hotels Wien - Lean Luxury Design Hotels

Ruby Hotels Wien – Lean Luxury Design Hotels – Fünf-Sterne-Zimmer im Herzen der Stadt, zum Preis eines Budget-Hotels. Kleine aber feine Zimmer mit bester Ausstattung und lässigem Design.

MEHR

Agent CS

Agent CS schafft Freiräume, damit Sie sich auf Ihre wichtigen Aufgaben konzentrieren können – Eine innovative Serviceagentur, die Ihnen durch bestehende Netzwerke in den unterschiedlichsten Bereichen die für Sie optimale Lösung präsentiert.

MEHR

Grand Hotel Wien

Das Grand Hotel Wien gehört zu den modernsten und luxuriösesten Hotels in Europa. Seine Lage mitten im Herzen von Wien - direkt an der Ringstraße und nur ein paar Schritte von der Staatsoper und dem Beginn der Kärntner Straße entfernt – ist einzigartig. Das 5-Sterne Deluxe-Hotel, das zu den „Leading Hotels of the World“ gehört, verbindet noble Ausstattung, besten Service und erlesenste Gastronomie.

MEHR

Lufthansa Mobility Partner

PRIMO MEDICO ist akkreditierter Partner von Lufthansa Health&Medical. Profitieren Sie als Mitglied oder Nutzer von PRIMO MEDICO von besonderen Konditionen, die Ihnen und Ihrer Reisebegleitung Preisnachlässe für eine Vielzahl an Tarifen der Lufthansa, SWISS, Austrian und brussels airlines bieten.

MEHR

Professional Aviation Solutions

Professional Aviation Solutions ist ein junges motiviertes Team von erfahrenen Flugzeugcharter-Experten und arbeitet mit den renommiertesten Fluggesellschaften zusammen.

MEHR

Kontakt

Univ.-Prof. Dr. Dr. Rolf Ewers
Ärztlicher Leiter und Vorstand

CMF Implantat Institut für Cranio Maxillo Faciale und Orale Rehabilitation GmbH
Schumanngasse 15, A-1180 Wien

T: +43 1 407 12 22
F: +43 1 407 12 22 10
E: ewers@primomedico.com

Sprechstunde:

Montag: 9.00 - 15.00 Uhr
Dienstag: 9.00 - 18.00 Uhr
Mittwoch: 9.00 - 18.00 Uhr
Donnerstag: 9.00 - 18.00 Uhr
Freitag: 9.00 - 12.00 Uhr

Termine nur nach telefonischer Vereinbarung

MEDIZINISCHE SPEZIALISTEN garantiert Unsere Richtlinien

Bei PRIMO MEDICO finden Sie ausschließlich renommierte medizinische Kapazitäten, die nach strengen Richtlinien ausgewählt wurden. Erfahrung, innovative Behandlungstechniken oder die Reputation in Wissenschaft und Forschung spielen dabei eine wichtige Rolle.

MEHR

Nach oben