Zweitmeinung von Spezialisten

ZweitmeinungOftmals endet ein Arztbesuch mit großer Verunsicherung. Nicht nur, weil es sich um eine bedrückende Diagnose handelt, sondern manchmal auch, weil man nicht nachvollziehen kann, warum der Arzt oder die Ärztin genau zu dieser Therapievariante rät, obwohl die beiläufig erklärten Alternativen nicht minder gut erscheinen. Die Entscheidung bleibt einem selbst überlassen. Dies ist umso schwerer, da jeder Arzt abhängig von seinem Wissen und seiner Erfahrung zu einer bestimmten Variante rät. Man selbst bringt das nötige Fachwissen jedoch nicht auf.

Auf sich selbst gestellt greift man auf Wissensquellen im Internet zurück. Die Recherchen dort sind breit gefächert, aber auch meist geprägt durch Schilderungen von den schlimmst-möglichen Ausgängen. Das schürt Angst und macht die Entscheidung unnötig schwer. Wirklich zielführend ist es aber selten.

 

PATIENTENMÜNDIGKEIT?

So wie jeder Patient das Recht auf freie Arztwahl besitzt, gilt grundsätzlich auch das Recht eines Jeden auf Einholung einer ärztlichen Zweitmeinung. Sei es aufgrund einer unsicheren Diagnose einer Erkrankung, wegen Unklarheiten bezüglich der besten Therapiemethode und der Notwendigkeit einer Operation oder einfach einem schlechten Gefühl und Unsicherheit dem Ganzen gegenüber.

Hierbei gilt es, zuvor die Einzelheiten oder bestimmte Einschränkungen mit der eigenen Krankenkasse zu besprechen, da sonst unnötigerweise hohe selbst zu tragende Kosten entstünden.

Zusätzlich wichtig zu wissen ist, dass jeder Patienten dazu berechtigt ist, die von ihm beim Arzt gespeicherten Krankendaten einzusehen. Ebenso darf er sich diese Daten in Kopie (eventuell gegen Entgelt) mitgeben lassen.

 

IN WELCHEN FÄLLEN BIETET SICH DIE EINHOLUNG EINER ZWEITMEINUNG AN?

Wie sinnvoll das Einholen einer Zweitmeinung ist, hängt von verschiedenen Faktoren ab.

Grundsätzlich sollte man bei schwerwiegenden Grunderkrankungen, welche große Operationen oder langwierige, nebenwirkungsreiche Medikamentengaben erfordern, und einem unguten Gefühl  lieber einmal zu oft einen Experten zu Rate ziehen.

Gerade Krebserkrankungen (wie Lungenkrebs oder Hirntumoren) ziehen, je nach Einschätzung des Gesundheitszustandes und Alters des Patienten, des Fortschritts der Erkrankung und der Aggressivität des Wachstums, unterschiedliche Therapiearten nach sich. Hier kann sowohl die Expertise eines langjährigen, anerkannten Fachmanns in diesem Gebiet, sowie die Wahl des Behandlungsarztes ausschlaggebend für den Verlauf der Erkrankung sein.

Ein Experte auf dem Gebiet der Lebertumoroperation, der hauptsächlich solche Operationen durchführt, wird ein genaueres, mit Spezialfällen versehenes Wissen, über die Möglichkeiten und Grenzen der Therapie haben, wie ein Viszeralchirurg (Bauchchirurgie), bei dem eine Lebertumoroperation nur eine von vielen verschiedenen Operationen ist.

Auch Wirbelsäulenoperationen mit ihrer Nähe zu den wichtigen Nervenbahnen, die um die Wirbelsäule verlaufen und der großen Gefahr von Lähmungen bei Schädigung dieser Nerven, machen eine Zweitmeinung sinnvoll.

Wichtig ist in jedem Fall das gute Gefühl des Patienten und das Verständnis der für die Entscheidung wichtigen Informationen. Eine Zweitmeinung kann hilfreich oder sogar nötig sein, wenn es um eine langwierige Behandlungsdauer (beispielsweise bei COPD oder Asthma), um aggressive Medikamente bzw. Behandlungen mit starken Nebenwirkungen (Chemotherapie, Strahlentherapie) oder um eine schwierige Operationen (Hirntumor-Operation, Wirbelsäulenoperation) geht. Ebenso falls nach der ersten Nacht des „Darüberschlafens“ nach dem Arztgespräch immer noch Zweifel bezüglich Therapie, Diagnose oder Arztwahl bestehen.

 

WIE HOLE ICH EINE ZWEITMEINUNG EIN?

Die Zweitmeinung erlaubt es, die patienten- und krankheitsspezifischen Daten ein weiteres Mal von einem anderen Blickwinkel aus betrachten und begutachten zu lassen.

Zudem ermöglicht der Zeitraum zwischen Erst- und Zweitmeinung die Möglichkeit zum Gedanken machen und genaueren Informieren. Oftmals kommen in dieser Zeit auch spezielle Fragen auf, welche der Spezialist dann im Gespräch klären kann. Zu beachten sind Krankheiten, die ein rasches Handeln oder einen schnellen Therapiebeginn verlangen (aggressive Krebserkrankungen, wie das Bronchialkarzinom oder ein Glioblastom), was aber die Einholung der Zweitmeinung nicht grundsätzlich ausschließt.

Dazu ist es notwendig, alle Daten von vorherigen Untersuchungen (Bildgebung, Laborbefunde, Arztbriefe, aktuelle Medikamentenlisten) aufzubewahren und zur Zweitmeinung mitzubringen. Vorteilhaft ist das Einschicken von Daten vor dem Zweitmeinungstermin, um dem Arzt ein Einlesen in die Krankengeschichte und somit eine genaue Vorbereitung auf das Gespräch möglich zu machen. Auch verhindert dies, dass bestimmte Diagnoseverfahren wie Röntgenbilder unnötigerweise zweimal gemacht werden müssen.

Nach Möglichkeit wäre es hilfreich, alle Daten des Krankheitsverlaufes chronologisch vorbereitet zu übergeben.

Prinzipiell können Zweitmeinungen entweder durch ein persönliches Treffen (eventuelle Untersuchungen können vor Ort gemacht werden) eingeholt werden, oder aber auch in bestimmten Fällen über Videotelefonie (beispielsweise bei großer räumlicher Distanz zwischen Arzt und Patient). Welche der Möglichkeiten ein Arzt anbietet oder welche für Ihren speziellen Fall in Frage kommt, muss mit dem jeweiligen Experten individuell abgestimmt werden. Eine Standardlösung hierfür ist von unserer Seite nicht vorgesehen bzw. vorgegeben.

 

PRIMO MEDICO UNTERSTÜTZT SIE BEI DER AUSWAHL EINES GEEIGNETEN ARZTES

Wir bieten Ihnen die Möglichkeit, bei uns Spezialisten aus den verschiedensten medizinischen Bereichen zu finden. Alle unsere Ärzte sind Experten in ihrem spezifischen Fachgebiet und überzeugen mit ihrem Fachwissen und langjähriger Erfahrung.

Hier finden Sie unsere Ärzte und Kliniken

MEDIZINISCHE SPEZIALISTEN garantiert

Unsere Richtlinien

Bei PRIMO MEDICO finden Sie ausschließlich renommierte medizinische Kapazitäten, die nach strengen Richtlinien ausgewählt wurden. Erfahrung, innovative Behandlungstechniken oder die Reputation in Wissenschaft und Forschung spielen dabei eine wichtige Rolle.

MEHR

Hilfe bei Ihrer Suche

Wir leiten Ihre Anfrage an die passenden Spezialisten weiter

Gerne unterstützen wir Sie bei der Auswahl eines Spezialisten für Ihre Bedürfnisse. Der Service von PRIMO MEDICO ist für Patienten immer kostenlos, vertraulich und diskret.

MEHR


Unsere Partner

Alle Partner anzeigen
Nach oben