Sie suchen ausgezeichnete Ärzte und Kliniken im Bereich Kniebandplastik

spezialisierte Ärzte und medizinische Zentren für Kniebandplastik

Informationen zum Bereich Kniebandplastik

Beim Kniegelenk handelt es sich um ein Zusammenspiel aus Knochen, Knorpeln und Bändern. Das Knie ist anders aufgebaut als beispielsweise das Hüftgelenk, ...

Zum kompletten Text

AUSGEWÄHLTE SPEZIALISTEN


Informationen zum Bereich Kniebandplastik

Beim Kniegelenk handelt es sich um ein Zusammenspiel aus Knochen, Knorpeln und Bändern. Das Knie ist anders aufgebaut als beispielsweise das Hüftgelenk, das eher einer Anhängerkupplung ähnelt (ein rundes Gelenk, das in einer umschließenden Gelenkpfanne stabil in Position gehalten wird).

Die Stabilisierung der relativ geraden Gelenkflächen im Kniegelenk findet hauptsächlich über die Kniebänder (Kreuzbänder und Seitenbänder), die Menisken und die umliegende Muskulatur statt.

Außer den bekannten Kreuzbändern befindet sich an jeder Seite des Kniegelenks ein Seitenband (mediales und laterales Kollateralband). Sie verhindern das seitliche Aufklappen des Gelenks und ermöglichen dadurch das stabile Gleiten des Knies bei der Kniebewegung.

Die Besonderheit des Innenbandes ist die zusätzliche Stabilisierung durch eine Verbindung der Bandfasern zum Innenmeniskus und der Gelenkkapsel.

Dies führt jedoch auch bei Unfällen meist zu einem Kombinationsschaden. Unter der sogenannten ''Unhappy Triad'' versteht man eine Verletzung des vorderen Kreuzbandes, Innenmeniskus und Innenband des Kniegelenks.

Oft führt ein Schaden an den Kniebändern zur Instabilität des Gelenks. Ist das nicht der Fall kann konservativ therapiert werden. Ansonsten muss das Knieband genäht oder mit einer Kniebandplastik versehen werden. Genaueres zur Kreuzband-Operation finden Sie hier.

Was sind die Anwendungsgebiete für die Kniebandplastik?

Kniebänderrisse wie sie gerade beim Innenband oder vorderen Kreuzband häufig geschehen, werden oft durch akute Sportunfälle verursacht. Besonders Rotationstraumata, ruckartige Bewegungen und extreme einwirkende Kräfte bei Sportarten wie Skifahren oder Fußballspielen sind Ursachen für Kniebandrisse. Der Teilriss des Innenbandes ist selten, meist kommt es zum vollständigen Abriss der Sehnen, eventuell auch zum Ausreißen des verankernden Knochenstücks.

Die Folge sind deutliche Schmerzen, eine eingeschränkte Beweglichkeit und oftmals eine Instabilität des Knies. Der Seitenbandriss am Knie führt zudem zu einer vermehrten Aufklappbarkeit des Kniegelenks nach innen oder außen. Das Knie ist an der Sehnenstelle äußerst druckschmerzhaft, wobei sich zusätzlich ein (blutiger) Gelenkserguss bilden kann.

Ist die Stabilität des Knies nicht eingeschränkt, kann ein konservatives Vorgehen, mit Physiotherapie und einer 6-wöchigen Schienung versucht werden.

Komplexe Innenbandrisse in Verbindung mit einer knöchernen Beteiligung oder ein instabiles Gelenk sollten jedoch operativ versorgt werden.

Meist ist die alleinige Naht des Kniebandes nicht ausreichend. Hier kommt die Kniebandplastik ins Spiel. Durch die Kniebandplastik wird eine zu stark zerstörte Bandstruktur ersetz, oder die vorhandene Sehen zusätzlich Verstärkt.

Ähnlich wird auch bei den Kreuzbändern vorgegangen – im Rahmen einer Kreuzband-Operation.

Wie läuft die Kniebandplastik ab?

Vor der Kniebandplastik führt der behandelnde Orthopäde bzw. Unfallchirurg ein ausführliches Gespräch mit Ihnen über Ihre Krankheitsgeschichte (Anamnesegespräch). Darauf folgt die körperliche Untersuchung. Besondere Knietest, welche die Stabilität, Aufklappbarkeit, Bewegungsradius und Schmerzhaftigkeit des Knies untersuchen, geben Hinweise auf die Schwere und Lokalisation des Knieschadens. Bis zur Operation wird das geschädigte Gelenk gekühlt und ruhiggestellt.

Um genaue Aussagen über die Ausprägung des Knietraumas machen zu können, erfolgt eine Magnetresonanztomographie (MRT) durch einen Radiologen. Anders als beim Röntgen können hier Weichteile wie Knorpel und Bänder dargestellt werden.

Die Kniebandplastik erfolgt in Narkose. Ist eine Naht des Kniebandes nicht möglich, oder nicht ausreichend, erfolgt eine Kniebandplastik. Hierbei handelt es sich entweder um einen vollständigen Ersatz aus körpereigenem Sehnenmaterial oder der Verstärkung des Kniebandes. Die für die Kniebandplastik geeignete Sehne wird zu Beginn der Operation über einen kleinen Schnitt an ausgewählter Stelle entnommen. Geeignet sind dafür verschiedene Bänder des Oberschenkels, die vom Orthopäden, je nach Bedarf ausgewählt werden.

Der Einbau der so entnommenen Sehne erfolgt im nächsten Schritt. Zusätzlich können dabei die im Unfall losgerissenen Knochenstücke wieder fest verschraubt werden.

Aufgrund der schwierigen Bandverzweigungen wird beim Innenbandriss meist nur der hintere Teil der Sehne durch eine Kniebandplastik ersetzt oder verstärkt.

Wie sind die Prognosen und die Krankheitsverläufe nach einer Kniebandplastik?

Durch die gute Einheilung haben Kniebandplastiken sehr gute Prognosen.

Die Heilung kann jedoch bis zu mehrere Wochen benötigen. In diesem Zeitraum ist eine aktive Mitarbeit bei der Genesung äußerst wichtig. Besonders die Stärkung der Beinmuskulatur zur Kräftigung und Stabilisierung des Kniegelenks durch die Muskelzüge ist Hauptbestandteil der postoperativen Versorgung. Unterstützt werden Sie dabei von ausgebildeten Physiotherapeuten.

Bis zur vollen Sporttauglichkeit kann es jedoch bis zu einem Jahr dauern (kniebelastende Sportarten). Leichtere sportliche Betätigung ist bereits nach wenigen Monaten möglich.

Wie jede Operation kann auch die Kniebandplastik zur Schädigung von umliegenden Strukturen führen. Insbesondere Nerven und Blutgefäße sind im Bereich des Knies gefährdet, der ausgebildete Orthopäde achtet bei der Kniebandplastik jedoch speziell auf die Intakthaltung der gefährdeten Strukturen.

Sollten Sie weitere Fragen bezüglich der Kniebandplastik haben, wenden Sie sich vertrauensvoll an Ihren Orthopäden oder Unfallchirurgen.

 

Quellen:

Winker, Karl-Heinrich (2011): Facharzt Orthopädie Unfallchirurgie. Munich: Urban & Fischer.

Grifka, Joachim (2011): Orthopädie und Unfallchirurgie. Für Praxis, Klinik und Facharztprüfung ; mit 155 Tabellen. Berlin [u.a.]: Springer.


Arztsuche nach Fachbereich

MEDIZINISCHE SPEZIALISTEN garantiert

Unsere Richtlinien

Bei PRIMO MEDICO finden Sie ausschließlich renommierte medizinische Kapazitäten, die nach strengen Richtlinien ausgewählt wurden. Erfahrung, innovative Behandlungstechniken oder die Reputation in Wissenschaft und Forschung spielen dabei eine wichtige Rolle.

MEHR


HILFE BEI IHRER SUCHE

Hilfe bei Ihrer Suche

Wir leiten Ihre Anfrage an die passenden Spezialisten weiter

Gerne unterstützen wir Sie bei der Auswahl eines Spezialisten für Ihre Bedürfnisse. Der Service von PRIMO MEDICO ist für Patienten immer kostenlos, vertraulich und diskret.

MEHR


UNSERE PARTNER

Alle Partner anzeigen
Nach oben