Hallux rigidus

Sie suchen Informationen zum Hallux rigidus und Spezialisten für die Behandlung oder Operation? Hier finden Sie ausschließlich erfahrene Fachärzte und Kliniken in Deutschland, Schweiz oder Österreich. Informieren Sie sich über Ursachen, Diagnose und Therapie oder kontaktieren Sie unsere Experten.

ZUM KOMPLETTEN TEXT

spezialisierte Ärzte und medizinische Zentren für Hallux rigidus

Ärzteliste Hallux rigidus


Informationen zum Bereich Hallux rigidus

Was ist ein Hallux rigidus?

Ein Hallux rigidus (steife Grundzehe) bezeichnet den Gelenkverschleiß (Arthrose) des Großzehengrundgelenkes zwischen dem ersten Mittelfußknochen und dem Grundglied der Großzehe.

Hallux rigidus Ursachen

Die Ursachen des Hallux rigidus sind häufig nicht bekannt. In Betracht kommen hierbei jedoch erbliche Faktoren, Fehl- bzw. Überbelastungen und Mikroverletzungen. Oftmals tritt er zusammen mit Gicht auf.

Welche Symptome verursacht ein Hallux rigidus?

Symptomatisch für einen Hallux rigidus ist eine zunehmende und schmerzhafte Bewegungseinschränkung bis zur vollständigen Versteifung des Großzehengrundgelenks. Einher geht oftmals eine Schwellung. Die Abrollbewegung beim Gehen wird hierdurch stark beeinträchtigt.

Hallux rigidus Therapie

Bei der Hallux rigidus Therapie unterscheidet man zwischen der konservativen Therapie und verschiedenen operativen Verfahren. Ein Hallux rigidus im Anfangsstadium kann konservativ mit belastungsmindernden Einlagen und speziell versteiftem Schuhwerk behandelt werden. Kombiniert wird diese Therapieform häufig mit Arzneimitteln zur Schmerzlinderung.

Hallux rigidus Operation

Ist eine konservative Behandlung nicht mehr ausreichend, so kommen verschiedene operative Verfahren in Betracht, die zu einer Reduktion der Beschwerden führen.

OP-Methoden

Cheilektomie : Dieses Verfahren wird in einem Frühstadium des Hallux rigidus mit nur beginnendem Verschleiß angewandt. Der neu gebildete Knochen wird entfernt, der noch vorhandene Gelenkknorpel stabilisiert. Vorteil dieser Variante ist der Erhalt des ursprünglichen Großzehengrundgelenks unter Wiederherstellung seiner natürlichen Funktion.

Osteotomie : In anfänglichen Stadien des Hallux rigidus kann durch die Korrektur der Knochenfehlstellung der Großzehe zum gewünschten Erfolg führen. Hierbei wird Beugefehlstellung der Großzehe korrigiert. Auch hier behält das Gelenk seine ursprüngliche Funktion.

Arthrodese : In fortgeschrittenen Stadien des Hallux rigidus kann eine Stabilisierung des Großzehengrundgelenks sinnvoll sein. Dies ist dann der Fall, wenn eine nahezu vollständige, aber sehr schmerzvolle Versteifung des Gelenks stattgefunden hat. Hierbei wird das geschädigte Gelenk dauerhaft fixiert. Dies geschieht meist mit Hilfe von Titanimplantaten. Dieses nachhaltige Verfahren führt zu einer zuverlässigen Beschwerdefreiheit.

Endoprothese : Eine Alternative zur Arthrodese ist die Versorgung mit einem künstlichen Gelenk. Dieses Verfahren erhält die Beweglichkeit der Großzehe.

Heilungsverlauf und Nachsorge

Die Wundheilung benötigt postoperativ circa 12 Tage. Je nach Schädigungsgrad sind Nachwirkungen von 3-6 Monaten postoperativ möglich. Postoperativ ist eine Hochlagerung und entzündungshemmende Therapie indiziert. Bei der Cheilektomie, Osteotomie und Versorgung mit einer Endoprothese wird frühzeitig nach der OP mit einer Mobilisierung des Gelenks durch Physiotherapie und eigenes Training begonnen.

Welche Ärzte und Kliniken sind Spezialisten für eine Hallux rigidus Operation?

Besonders geeignet zur Durchführung sind Ärzte aus dem Bereich der Orthopädie und Chirurgie mit dem Schwerpunkt Fußchirurgie. Diese sind oft ansässig in den entsprechenden orthopädischen Fachkliniken und Fachpraxen.

Wir helfen Ihnen einen Experten für Ihre Erkrankung zu finden. Alle gelisteten Ärzte und Kliniken sind von uns auf Ihre herausragende Spezialisierung im Bereich Hallux rigidus überprüft worden und erwarten Ihre Anfrage oder Ihren Behandlungswunsch.

Quellen:

Imhoff, Andreas B. et al.: Fußchirurgie. Stuttgart: Thieme, 2004

Döhler, J. Rüdiger: Lexikon Orthopädische Chirurgie. Heidelberg/Berlin: Springer, 2003

Breitner, Burghard: Chirurgische Operationslehre. 2. Auflage. München: Lehmanns Media /Elsevier, 1996


Arztsuche nach Fachbereich

MEDIZINISCHE SPEZIALISTEN garantiert Unsere Richtlinien

Bei PRIMO MEDICO finden Sie ausschließlich renommierte medizinische Kapazitäten, die nach strengen Richtlinien ausgewählt wurden. Erfahrung, innovative Behandlungstechniken oder die Reputation in Wissenschaft und Forschung spielen dabei eine wichtige Rolle.

MEHR


Hilfe bei Ihrer Arzt-Suche

Hilfe bei Ihrer Suche Wir leiten Ihre Anfrage an die passenden Spezialisten weiter

Gerne unterstützen wir Sie bei der Auswahl eines Spezialisten für Ihre Bedürfnisse. Der Service von PRIMO MEDICO ist für Patienten immer kostenlos, vertraulich und diskret.

MEHR


Unsere Partner
Alle Partner anzeigen
Nach oben