Sie suchen ausgezeichnete Ärzte und Kliniken im Bereich Bauchspeicheldrüsen-OP

spezialisierte Ärzte und medizinische Zentren für Pankreaschirurgie

Informationen zum Bereich Bauchspeicheldrüsen-OP

Sie suchen einen Spezialisten für Pankreaschirurgie oder eine Spezialklinik in Deutschland, Österreich oder Schweiz? Mit unserer Arzt- und Kliniksuche für medizinische Experten finden ...

Zum kompletten Text

AUSGEWÄHLTE SPEZIALISTEN


Informationen zum Bereich Bauchspeicheldrüsen-OP

Sie suchen einen Spezialisten für Pankreaschirurgie oder eine Spezialklinik in Deutschland, Österreich oder Schweiz? Mit unserer Arzt- und Kliniksuche für medizinische Experten finden Sie erfahrene Fachärzte, Kliniken & Zentren für eine Bauchspeicheldrüsenoperation.

Bauchspeicheldrüsenoperation - Indikation, Ablauf und Heilungschancen

Unsere Bauchspeicheldrüse (Pankreas) ist ein wichtiges Organ. Mit seiner Hilfe können wir die Fette in unserer Nahrung aufspalten und aufnehmen. Wichtig ist dies auch, weil die Vitamine A,E,D und K nur mit Fetten zusammen resorbiert werden können.

Gleichzeitig produziert die Bauchspeicheldrüse Insulin. Dieses Enzym ermöglicht die Zuckeraufnahme in den Körperzellen und reguliert den Blutzuckerspiegel. Die Bauchspeicheldrüse ist 15-20 cm lang und wird in Kopf, Körper und Schwanz eingeteilt.

Was ist Pankreaschirurgie?

Die Pankreaschirurgie ist dabei ein Teilgebiet der Viszeralchirurgie. Verschiedene Bauchspeicheldrüsenerkrankungen gehen mit Schäden am Pankreas und seiner Funktion einher. Dazu gehören akute und chronische Bauchspeicheldrüsenentzündungen (Pankreatitis) und das Pankreaskarzinom (Bauchspeicheldrüsenkrebs).

Jede dieser Erkrankungen kann Komplikationen mit sich bringen, die eine chirurgische Versorgung durch die Pankreaschirurgie notwendig machen.

Wann wird eine Bauchspeicheldrüsen-OP durchgeführt?

Akute Bauchspeicheldrüsenentzündungen können zwar harmlos, aber auch sehr gefährlich verlaufen. Besonders die nekrotisierende Form (lokaler Gewebstod) kann bis zum Multiorganversagen führen und muss unbedingt operativ behandelt werden. Zusätzlich muss die Ursache ermittelt und behoben werden.

Gallensteine

In vielen Fällen führt ein Gallenstein im Bereich der Einmündung von Gallengang und Pankreasgang in den Dünndarm zu einer Abflussbehinderung. Der Rückstau von den Verdauungsenzymen in den Pankreas führt dann zu einer Selbstverdauung der Bauchspeicheldrüse.

Chronische Entzündungen

Chronische Entzündungen müssen, insofern die medikamentöse Behandlung nicht ausreicht, zur Beschwerdelinderung durch die Pankreaschirurgie therapiert werden. Meist führt die chronische Entzündung zur entzündlichen Anschwellung es Bauchspeicheldrüsenkopfes, was wiederum zu Abflussbehinderung, Druck auf die Umgebung und stärksten Schmerzen führt. 

Pseudozysten

Pseudozysten (flüssigkeitsgefüllter Bereich im Pankreas besonders bei chronische Pankreatitis) müssen nur bei Beschwerden und ab einer bestimmten Größe entfernt werden.

Bauchspeicheldrüsenkrebs

Bösartige Veränderungen im Sinne von Bauchspeicheldrüsenkrebs sollten, wenn möglich, im ersten Behandlungsschritt durch die Pankreaschirurgie operativ entfernt werden. Dies ist jedoch nur in 20% der Fälle möglich, wenn der Tumor nicht zu groß ist und ausreichend gesundes Restgewebe erhalten werden kann.

Wie läuft eine Bauchspeicheldrüsen-OP ab?

Am Beginn jeder Behandlung findet eine ausführliche Datenerhebung statt. Dies beinhaltet ein detailliertes Anamnesegespräch so wie eine körperliche Untersuchung. Auch die Blutuntersuchung kann Hinweise auf eine Entzündung, die aktuelle Pankreasfunktion und ein mögliches Tumorgeschehen geben.

Weitere Untersuchungen wie Ultraschall, CT und die endoskopischen Verfahren (MRCP, ERCP) können das genaue Ausmaß und die Art der Bauchspeicheldrüsenerkrankung feststellen.

Pankreaschirurgie bei Entzündungen der Bauchspeicheldrüse

Bei der akut nekrotisierenden Entzündung der Bauchspeicheldrüse entfernt der Bauchchirurg (Viszeralchirurg) das entzündete bzw. abgestorbene Gewebe. Um eine weitere Ausbreitung der Entzündung zu verhindern, wird eine Drainage gelegt. Dabei handelt es sich um einen Plastikschlauch über den Eiter und Entzündungsflüssigkeit ablaufen kann.

Bei der chronischen Pankreatitis kann es nötig sein, dass der Viszeralchirurg in einer Operation den geschwollenen Kopfteil der Bauchspeicheldrüse entfernt. Der Gang in der Bauchspeicheldrüse, der die Enzyme sammelt und zum Darm transportiert wird dabei eröffnet und eventuelle Gallensteine entfernt. Dann wird ein Stück Dünndarm auf den eröffneten Pankreasgang genäht. Dies ist nur der neue Zugangsweg für die Verdauungsenzyme.

Bauchspeicheldrüsenoperationen beim Pankreaskarzinom

Bei einem bösartigen Tumor der Bauchspeicheldrüse (sofern klein genug und im Kopfteil der Pankreas befindlich) muss nicht nur der Bauchspeicheldrüsenkopf entfernt werden, sondern auch Teile des Dünndarms, die Gallenblase und eventuell Bereiche des Magens (Whipple-OP).

Liegt der Tumor im Bauchspeicheldrüsenschwanz kann der Viszeralchirurg nur den linken Teil der Bauchspeicheldrüse entfernen. In manchen Fällen ist eine gleichzeitige Entfernung der Milz notwendig.

Ist der Tumor zu groß und kann nicht mehr vollständig entfernt werden, ist das Ziel der Operation die Beschwerden zu lindern. Dazu kann beispielsweise der Abfluss der Verdauungsenzyme und der Galle operativ sichergestellt werden.

Die Flüssigkeit von Pseudozysten im Pankreas können durch Punktion mit einer dünnen Nadel schnell und relativ einfach entfernt werden.

Wie sind die Prognosen und Krankheitsverläufe nach einer Bauchspeicheldrüsen-OP?

Bei der Tumorbehandlung des Pankreaskarzinoms schließt sich an die Operation eine Chemotherapie an. Danach kann während eines Rehabilitationsaufenthaltes alles über das neue Leben nach Operation erlernt werden. Dazu gehört besonders die Ernährungsberatung.

Wichtig ist in jedem Fall die regelmäßige Tumornachsorge. Sie ermöglicht ein Wiederauftreten von Bauchspeicheldrüsen frühzeitig zu erkennen, aber auch die ausreichende Funktion des Pankreas zu überprüfen. Besonders wichtig ist in jedem Falle eine völlige Alkoholkarenz.

Akute Entzündungen lassen sich gut therapieren und heilen meist folgenlos aus. Waren Gallensteine die Ursache für die Entzündung, muss der Viszeralchirurg im Verlauf auch die Gallenblase entfernen um eine erneute Steinbildung und Entzündung zu verhindern.

Nach Entfernung des Bauchspeicheldrüsenkopfes aufgrund chronische Entzündung ist, abgesehen von eventuell nötiger Einnahme von Ersatzenzymen und Vitaminen eine normaler Lebensalltag möglich.

Quellen:

http://www.krebsinformationsdienst.de/tumorarten/bauchspeicheldruesenkrebs/bauchspeicheldruesenkrebs2.php

Henne-Bruns, Doris; Barth, Harald (2012): Chirurgie. 4., aktualis. Aufl. Stuttgart [u.a]: Thieme (Thieme Electronic Book Library).

Herold, Gerd (2014): Innere Medizin. Eine vorlesungsorientierte Darstellung ; unter Berücksichtigung des Gegenstandskataloges für die Ärztliche Prüfung ; mit ICD-10 Schlüssel im Text und Stichwortverzeichnis. Köln: Herold.


Arztsuche nach Fachbereich

MEDIZINISCHE SPEZIALISTEN garantiert

Unsere Richtlinien

Bei PRIMO MEDICO finden Sie ausschließlich renommierte medizinische Kapazitäten, die nach strengen Richtlinien ausgewählt wurden. Erfahrung, innovative Behandlungstechniken oder die Reputation in Wissenschaft und Forschung spielen dabei eine wichtige Rolle.

MEHR


HILFE BEI IHRER SUCHE

Hilfe bei Ihrer Suche

Wir leiten Ihre Anfrage an die passenden Spezialisten weiter

Gerne unterstützen wir Sie bei der Auswahl eines Spezialisten für Ihre Bedürfnisse. Der Service von PRIMO MEDICO ist für Patienten immer kostenlos, vertraulich und diskret.

MEHR


UNSERE PARTNER

Alle Partner anzeigen
Nach oben