Prof. Dr. med. Tobias Keck
Direktor der Klinik
Spezialist für Viszeralchirurgie
Lübeck, Deutschland

Prof. Dr. med. Keck - Logo

Informationen zu Prof. Dr. med. Tobias Keck

Behandlungsfokus

  • Laparoskopische Pankreaschirurgie (Pankreaskopf, Pankreasschwanz, Enukleationen)
  • Hepatobiliäre Chirurgie (Leberchirurgie)
  • Laparoskopische Kolorektale Chirurgie
  • Laparoskopische Ösophagus- und Magenchirurgie
  • Endokrine Chirurgie und NET Tumore
  • Onkologische Chirurgie (multiviszerale Resektionen, Exenterationen in Ober- und Unterbauch, kolorektale Rezidiv- und Metastasenchirurgie, operative Therapie der Perintonealkarzinose mittels Peritonektomie und HIPEC, Sarkomchirurgie)

Medizinisches Angebot

Diagnostisches Leistungsspektrum

  • Radiologische Untersuchungsverfahren (z.B. Computertomographie (CT) oder Magnetresonanztomographie (MRT))
  • Exakte Bestimmung des Erkrankungsstadiums bei Tumorerkrankungen (v.a. bei Lebermetastasen, fortgeschrittenes Tumorstadium des Pankreaskarzinoms)
  • Untersuchung der Gallenblase, Gallenwege und der Bauchspeicheldrüse: klinisch, Sonographie (Ultraschalluntersuchung), Computertomographie (CT) oder Magnetresonanztomographie (MRT), ERCP (endoskopisch retrograde Cholangiopankreatikographie), PTCD (perkutane transhepatische Cholangio-Choledochographie), intravenöse Cholezystocholangiographie (i.v.-Gallle), MRCP
  • Tumorboard (interdisziplinäre Therapieplanung und –durchführung)
  • Spezielles Tumorboard für neuroendokrine Tumore (NET)
  • Zweitmeinungsbegutachtungen

 

Therapeutisches Leistungsspektrum

Leberchirurgie

  • minimalinvasive Leberchirurgie (Entfernung von Lebertumoren in Schlüssellochtechnik)
  • Radiofrequenzablation („Verkochen“ von Lebertumoren mittels Radiofrequenzwellen)
  • Elektrolyse von nicht operativ entfernbaren Lebertumoren
  • Entfernung von Lebertumoren durch fokussierte Bestrahlung (Cyberknife) in Zusammenarbeit mit Cyberknife Zentrum Güstrow
  • Navigierte Leberchirurgie (Studienzentrum der PRONAVIC Studie für navigierte Leberchirurgie)

Pankreaschirurgie:

  • Abdeckung des gesamten Spektrums der Pankreaschirurgie
  • Neoadjuvante Bestrahlung und Chemotherapie (Vorbehandlung primär nicht operativ entfernbarer Bauchspeicheldrüsentumoren mittels Strahlentherapie und Chemotherapie)
  • Irreversible Elektroporation von irresektablen Pankreaskarzinomen (Studie)
  • Organerhaltende Operationstechniken (Zentrale Pankreasresektion, duodenumerhaltende Pankreasresektion (Duodenum = Zwölffingerdarm))
  • Minimalinvasive Whipple-Operation (Erstes Zentrum in Deutschland, Erfahrung über 100 laparoskopische Operationen)

Über

Prof. Dr. med. Tobias Keck ist Spezialist für Viszeralchirurgie (Eingeweidechirurgie) und Direktor der Klinik für Chirurgie des Universitätsklinikums Schleswig-Holstein, Campus Lübeck.

Chirurgisches Versorgungszentrum auf international höchstem Niveau

Die Klinik für Chirurgie des Universitätsklinikums Schleswig-Holstein, Campus Lübeck bietet das komplette chirurgische Versorgungsspektrum an (Allgemein-, Viszeral-, Gefäß- und Thoraxchirurgie).

Prof. Keck ist vor allem auf dem Gebiet der Viszeralchirurgie (Eingeweidechirurgie) und dort primär bei Eingriffen an der Bauchspeicheldrüse (Pankreas) und an der Leber ausgewiesener Spezialist.

Die Gesundheit und die schnelle Genesung des Patienten bilden für Prof. Keck und sein Team den Mittelpunkt ihrer Arbeit, daher wenden sie, wo technisch möglich, die schonendere minimalinvasive Chirurgie in Schlüssellochtechnik an. Vor allem im Bereich der Behandlung komplexer Krebsleiden verfügt Prof. Keck über langjährige Erfahrung und hohe Expertise. Die an Krebs erkrankten Patienten werden allesamt in fächerübergreifenden (interdisziplinären) Tumorboards mithilfe modernster Technik (inklusive Laserchirurgie und hyperthermer Chemotherapie) therapiert.

Deutschlandweit Vorreiter der minimalinvasiven Pankreaschirurgie

Die Chirurgische Klinik von Prof. Keck und seinen Kollegen ist ein deutschlandweit renommiertes Zentrum für die Behandlung von Erkrankungen der Leber und der Bauchspeicheldrüse. Vor allem bei der Operation von Tumoren des Pankreas (Bauchspeicheldrüse) ist die Klinik in Deutschland bislang die einzige Klinik, die diese Eingriffe in Schlüssellochtechnik (minimalinvasiv), also für den Patienten so schonend wie möglich, durchführt. Damit sind sie auf diesem Gebiet absolute Vorreiter und verfügen über in Deutschland einzigartige Erfahrung bei diesen komplexen chirurgischen Eingriffen. Die Patienten profitieren sehr von dieser weit weniger invasiven Operationstechnik, da es zu weniger Schmerzen, kleineren Narben und wesentlich schnellerer Genesung kommt. Die hohe Expertise in der minimal invasiven Chirurgie hat der Klinik den Status Deutsches Exzellenzzentrum für Minimal invasive Chirurgie der Fachgesellschaft DGAV eingebracht.

Interdisziplinäre und vor allem patientenorientierte Tumorbehandlung

Eine operative Unterstützung kann bei verschiedensten gutartigen wie bösartigen Erkrankungen der Leber nötig sein. Die häufigsten bösartigen Neubildungen innerhalb der Leber sind Metastasen (Streukrebs) vor allem aus dem Dickdarm (Colonkarzinom) oder auch in der Leber selbst entstandene Tumoren (v.a. HCC, Hepatozelluläres Karzinom). Die einzig heilende Therapie ist bei diesen Erkrankungen die komplette chirurgische Entfernung der Tumoren. Dies kann heutzutage, wenn technisch möglich, in Schlüssellochtechnik, durch technische Unterstützung (Navigationstechniken) oder auch durch vorherige Bestrahlung (zur Tumorverkleinerung) durchgeführt werden. Das jeweilige Vorgehen muss hierbei für jeden Patienten individuell in Tumorboards (fächerübergreifende Therapie) geplant werden. An dieser Therapieplanung sind stets Onkologen, Gastroenterologen, Strahlenmediziner, Pathologen und Chirurgen beteiligt, um den bestmöglichen Therapieweg für den Krebskranken zu finden.

Zur Website von Prof. Keck kommen sie hier.


Zertifizierungen

        

 

 


Lebenslauf

1990 – 1997 Medizinstudium in Erlangen, Standford und UCSD San Diego
1997 Promotion an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen
1997 Amerikanisches Staatsexamen USMLE Step I und II
1997 – 1999 Assistenzarzt Chirurgische Universitätsklinik Heidelberg
1999 - 2002 Surgical Research Fellow Harvard Medical School, MGH, Boston
2002 – 2004 Assistenzarzt Chirurgische Universitätsklinik Freiburg
2004 Facharzt für Chirurgie
2005 Oberarzt Chirurgische Universitätsklinik Freiburg
2005 Habilitation und Venia Legendi an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg
2006 Zusatzbezeichnung Spezielle Chirurgische Intensivmedizin
2006 Prüfarzt für klinische Studien
2007 Schwerpunktbezeichnung Viszeralchirurgie
2007 Leitung „Internationales Pankreaskarzinomzentrum Freiburg“
2008 MBA Health Care Management (Technische Universität Dresden)
2009 Leitender Oberarzt
2009 Verleihung der Außerplanmäßigen Professur im Fach Chirurgie
2009 Fellow of the American College of Surgeons (FACS)
2010 Fellow of the European Board of Surgery (FEBS) in Surgical Oncology
2011 Prüfarzt Klinische Studien nach MPG
Seit 01.12.2012 Direktor der Klinik für Chirurgie am UKSH Campus Lübeck
Seit 01.03.2013 Leitung des UCCL (Universitäres Cancer Center Lübeck)

 

Mitgliedschaften

  • 1999 International Association of Pancreatology
  • 2000 Amercian Pancreatic Association
  • 2000 Deutsche Gesellschaft für Chirurgie (DGC)
  • 2001 American Gastroenterological Association (AGA)
  • 2001 Society for Surgery of the Alimentary Tract (SSAT)
  • 2001 Pancreasclub
  • 2001 Deutsche Transplantationsgesellschaft
  • 2002 Deutscher Pankreasclub
  • 2004 Chirurgische Arbeitsgemeinschaft Leber-Galle-Pankreas (CALGP)
  • 2005 Chirurgische Arbeitsgemeinschaft Intensivmedizin (CAI)
  • 2006 Sektion Chirurgische Forschung
  • 2007 Deutsche Gesellschaft für Allgemein- und Viszeralchirurgie (DGAV)
  • 2009 International Association of the Hepato-Pancreatico-Biliary-Association
  • 2009 American College of Surgeons
  • 2009 Fellow American College of Surgeons
  • 2010 Chirurgische Arbeitsgemeinschaft Minimal-invasive Chirurgie
  • 2010 Fellow European Board of Surgical Oncology

Forschung & Lehre

Forschungsschwerpunkte

  • Experimentelle Forschungsgruppe Pankreas (Pankreaskarzinom, molekulare Onkologie)
  • Studienleiter zu klinischen Studien in der Behandlung des Pankreaskarzinoms
  • Outcome-Forschung nach Pankreaschirurgie
  • Minimal-invasive Chirurgie

Veröffentlichungen

Die ausgewählten Publikationen sind aus klinischen Tätigkeiten und den beiden Arbeitsgruppen, AG Translationale onkologische Forschung Pankreas und AG Klinische Studien, zusammengestellt und verdeutlichen am deutlichsten die wissenschaftlichen und klinischen Schwerpunkte:

  1. Wellner, U., Schubert, J., Burk, UC., Schmalhofer, O., Zhu, F., Sonntag, A., Waldvogel, B., Vannier, C., Darling, D., zur Hausen, A., Brunton, VG., Morton, J., Sansom, O., Schüler, J., Stemmler, MP., Herzberger, C., Hopt, U., Keck, T., Brabletz S, Brabletz, T. (2009) The EMT-activator ZEB1 promotes tumorigenicity by repressing stemness-inhibiting microRNAs. Nat Cell Biol. 2009 Dec;11(12): 1487 - 95.
  2. Keck, T., Balcom, J., Antoniu, B., Fernandez-del-Castillo, C., Warshaw, A.L. (2002) Matrix metalloproteinase-9 enhances neutrophil migration and alveolar capillary leakage in pancreatitis associated lung injury, Gastroenterology 2002: 122: 188 - 201
  3. Diener M.K., Seiler C.M., Rossion .I, Kleeff J., Glanemann M., Butturini G., Tomazic A., Bruns C.J., Busch O.R., Farkas S., Belyaev O., Neoptolemos J.P., Halloran C., Keck T., Niedergethmann M., Gellert K., Witzigmann H., Kollmar O., Langer P., Steger U., Neudecker J., Berrevoet F., Ganzera S., Heiss M.M., Luntz S.P., Bruckner T., Kieser M., Büchler M.W. (2011) Efficacy of stapler versus hand-sewn closure after distal pancreatectomy (DISPACT): a randomised, controlled multicentre trial. Lancet. 2011 Apr 30;377(9776):1514-22.
  4. Keck, T., Marjanovic, G., Fernandez-del Castillo, C., Makowiec, F., Schäfer, O., Rodriguez, R., Razo, O., Hopt, U.T., Warshaw A.L. (2008) The Inflammatory Pancreatic Head Mass: Significant Differences in the Anatomic Pathology of German and American Patients with Chronic Pancreatitis Determine Very Different Surgical Strategies, Ann Surg. 2009 Jan;249(1): 105 - 10
  5. Bausch, D., Pausch, T., Krauss, T., Hopt, U.T., Fernandez-del-Castillo C, Warshaw, A.L., Thayer, SP., Keck, T. (2011) Neutrophil granulocyte derived Matrix Metalloproteinase-9 is a VEGF independent functional component of the angiogenic switch in pancreatic ductal adenocarcinoma. Angiogenesis. 2011 Sep;14(3):235-43.

Ärzteteam

  • PD Dr. Dirk Bausch
    Leitender Oberarzt, Klinik für Chirurgie
    Leiter des Bereichs Hepatopankreatobiliäre Chirurgie, Klinik für Chirurgie
  • Dr. Jan Nolde
    Geschäftsführender Oberarzt, Klinik für Chirurgie
  • PD Dr. Emanuel Palade
    Leiter des Bereichs Thoraxchirurgie, Klinik für Chirurgie
  • Prof. Dr. Markus Kleemann
    Leiter des Bereichs Gefäß- und endovaskuläre Chirurgie, Klinik für Chirurgie
  • Dr. Claudia Benecke
    Leiterin des Bereichs Kolorektalchirurgie, Klinik für Chirurgie
  • Prof. Dr. Dr. Jens Habermann
    Leiter der Sektion Translationale Onkologie, Klinik für Chirurgie
  • PD Dr. med. Martin Hoffmann
    Leiter des Bereichs Oberer Gastrointestinaltrakt, Magen und Ösophagus, Klinik für Chirurgie
  • PD Dr. Dr. Franck Billmann
    Leiter des Bereichs Endokrine Chirurgie und NET Tumore, Klinik für Chirurgie

Prof. Dr. med. Keck - Portrait Prof. Dr. med. Tobias Keck

Viszeralchirurgie
Ratzeburger Allee 160, D-23538 Lübeck
Sprechstunde:

Termine nach telefonischer Vereinbarung
(Erreichbarkeit Mo-Fr 8-16 Uhr)

Standort

Hauptbahnhof Lübeck 4 km
Flughafen Lübeck 5 km

Stadtinfos Lübeck

spezialisierte Ärzte und medizinische Zentren in Lübeck

Lübeck - einstiger Hauptsitz des Hanse-Handelsbundes ist vergleichbar mit einer in Würde gealterten Königin. Viele Beinamen verweisen auf die herausragende Stellung, die diese Stadt einnahm: „Mutter der Hanse“ oder „Königin der Hanse“ und das „Tor zum Norden“ sind die bekanntesten.

Noch heute umfasst die Bevölkerung um die 200.000 Menschen. Flächenmäßig ist sie mit 214 km² die größte Stadt in Schleswig-Holstein.

MEHR

Agent CS

Agent CS schafft Freiräume, damit Sie sich auf Ihre wichtigen Aufgaben konzentrieren können – Eine innovative Serviceagentur, die Ihnen durch bestehende Netzwerke in den unterschiedlichsten Bereichen die für Sie optimale Lösung präsentiert.

MEHR

Lufthansa Mobility Partner

PRIMO MEDICO ist akkreditierter Partner von Lufthansa Health&Medical. Profitieren Sie als Mitglied oder Nutzer von PRIMO MEDICO von besonderen Konditionen, die Ihnen und Ihrer Reisebegleitung Preisnachlässe für eine Vielzahl an Tarifen der Lufthansa, SWISS, Austrian und brussels airlines bieten.

MEHR

Professional Aviation Solutions

Professional Aviation Solutions ist ein junges motiviertes Team von erfahrenen Flugzeugcharter-Experten und arbeitet mit den renommiertesten Fluggesellschaften zusammen.

MEHR
Kontakt

Prof. Dr. med. Tobias Keck
Direktor der Klinik

Universitätsklinikum Schleswig-Holstein, Campus Lübeck
Klinik für Chirurgie
Ratzeburger Allee 160, D-23538 Lübeck

T: +49 451 500 2001
F: +49 451 500 2069
E: keck@primomedico.com

Sprechstunde:

Termine nach telefonischer Vereinbarung
(Erreichbarkeit Mo-Fr 8-16 Uhr)

MEDIZINISCHE SPEZIALISTEN garantiert

Unsere Richtlinien

Bei PRIMO MEDICO finden Sie ausschließlich renommierte medizinische Kapazitäten, die nach strengen Richtlinien ausgewählt wurden. Erfahrung, innovative Behandlungstechniken oder die Reputation in Wissenschaft und Forschung spielen dabei eine wichtige Rolle.

MEHR

Nach oben