Prof. Dr. med. Peter Szurman
Chefarzt
Spezialist für Augenheilkunde / Hinterer Augenabschnitt
Sulzbach/Saar, Deutschland

Augenklinik Sulzbach

Informationen zu Prof. Dr. med. Peter Szurman

Behandlungsfokus

  • Minimal-invasive Augenchirurgie
  • Netzhautchirurgie bei Netzhautablösung und -erkrankungen
  • Retina-Implantat (Netzhaut-Chip) bei Retinitis pigmentosa
  • Hornhauttransplantation
  • Stammzelltherapie der Hornhaut bei Verätzungen, Verbrennungen und Entzündungen

Medizinisches Angebot

Diagnostisches Leistungsspektrum

  • Hornhaut/Keratokonus-Sprechstunde
  • Glaukom-Sprechstunde
  • Uveitis-Sprechstunde
  • Plastisch-Rekonstruktive Lid-Sprechstunde 
  • Sprechstunde für Ästhetische Chirurgie
  • Botox-Sprechstunde 
  • Augenlaserklinik
  • Neuroophthalmologische Sprechstunde
  • Kinder-Sprechstunde
  • Kontaktlinsen-Sprechstunde
  • Sehbehinderten-Ambulanz mit Netzhautchip

 

Therapeutisches Leistungsspektrum

  • Katarakt-Chirurgie (Grauer Star)
  • Glaukom-Chirurgie (Grüner Star)
  • Makuladegeneration (AMD)
  • Netzhaut-Chirurgie
  • Netzhaut-Chip
  • Hornhaut-Transplantation
  • Lid- und Orbitachirurgie
  • Sehschule
  • Schielerkrankungen
  • Kinder-Spezialsprechstunde
  • Ein Leben ohne Brille
  • Sehnerven-Erkrankungen
  • Uveitis
  • Neue Therapieverfahren

Über

Prof. Dr. med. Peter Szurman ist ein anerkannter Spezialist für minimal-invasive Augenchirurgie und Chefarzt der Augenklinik Sulzbach. Mit seinem Team aus spezialisierten Augenärzten behandelt er jährlich 40.000 ambulante sowie 5.200 stationäre Patienten an einer der mondernsten Augenkliniken Deutschlands auf hohem, wissenschaftlichen Niveau und mit modernster, technischer Ausstattung.

Prof. Szurman verfügt über umfangreiche operative Erfahrung im vorderen und hinteren Augenabschnitt. Er gilt nicht nur als anerkannter Experte in der minimal-invasiven Augenchirurgie, sondern erlangte auch durch seine zahlreichen neuen wissenschaftlich entwickelten Operationsverfahren weltweit Anerkennung.

Spezialist für Hornhauttransplantationen

Prof. Szurman und sein Team sind anerkannte Experten für Hornhauttransplantationen. Die Verfahren haben in den letzten Jahren große Fortschritte gemacht und wurden auch Dank der wissenschaftlichen Tätigkeit von Prof. Szurmman entscheidend weiterentwickelt. So ist die Augenklinik Sulzbach unter seiner Leitung Vorreiter bei der neuen, besonders schonenden Teil-Transplantation der Hornhaut (DMEK). Hierbei handelt es sich um ein besonders schonendes Operationsverfahren der Hornhaut, mit welchem über 10.000 Patienten in 50 Ländern bereits erfolgreich behandelt wurden. Prof. Szurman leitet eine eigene Forschergruppe an der Augenklinik Sulzbach und gibt Schulungen für internationale Augenärzte zum Thema Hornhaut-Teiltransplantation.

International anerkanntes Netzhautchirurgie-Zentrum rund um die Uhr

Die Augenklinik Sulzbach gilt seit 2015 als größtes Netzhautchirurgie-Zentrum in Deutschland. Unter Leitung von Prof. Szurman und Sektionsleiter Dr. Boden werden jährlich über 1700 Netzhaut- und Glaskörperoperationen durchgeführt. Auch hier wurden in den letzten Jahren schonendere minimalinvasive Operationsverfahren entwickelt, die durch ein eigenes Forscherteam der Augenklinik Sulzbach mit begleitet und geprägt wurden. Patienten mit Netzhauterkrankungen steht ein erfahrenes Operationsteam aus Netzhautexperten rund um die Uhr an 365 Tagen für Notfälle oder geplante netzhautchirurgische Eingriffe zur Verfügung.

Eines der wenigen Referenzzentren für Retina-Implantate in Europa

Für erblindete Patienten, die ihr Augenlicht aufgrund einer Netzhauterkrankung wie der Retinitis pigmentosa verloren haben, bietet ein Retina-Implantat, auch Netzhaut-Chip genannt, die Möglichkeit, ein orientiertes Sehen zurück zu erlangen. Dieses innovative Verfahren des künstlichen Sehens ist weltweit erprobt und wurde bisher 200-mal durchgeführt. 11 Retina-Implantate wurden davon allein in der Augenklinik Sulzbach unter der Leitung von Prof. Szurman eingesetzt.

Fortschrittliche Augenklinik mit Herz, exzellentem Termin-Management und Komfortstation

In der Augenklinik Sulzbach werden alle Augenkrankheiten nach neustem Stand der Technik behandelt. Im spezialisierten Augenzentrum werden Patienten mit häufigen oder seltenen Augenleiden stets auf höchstem Niveau behandelt. Bei aller modernen Technik steht der Mensch im Mittelpunkt. Das Team aus Experten für Augenheilkunde und spezialisierten Pflegkräften nimmt sich von der Diagnose über die OP-Planung bis zur Nachsorge Zeit für seine Patienten. In Spezialsprechstunden werden die augenchirurgischen Eingriffe sorgfältig geplant und die Patienten ausführlich beraten. Für den besonderen Komfort während des Krankenhausaufenthaltes steht auf Wunsch eine hotelähnliche Station mit modern ausgestatteten Zimmern zur Verfügung.

Zur Website der Augenklinik Sulzbach kommen Sie hier.

Lebenslauf

Bis 1996 Studium der Humanmedizin in Paris und Essen
1996-2001 Facharztausbildung in Köln
2001 Oberarzt an der Universitäts-Augenklinik Tübingen
2007 Habilitation über neue Behandlungsmöglichkeiten der Makuladegeneration, Auszeichnung durch den großen Forschungsreis der Deutschen Ophthalmochirurgen
2008 Leitender Oberarzt, stellvertretener Direkor der Tübinger Augenklinik, Forschungsprofessur und Sektionsleitung für „Experimentelle Ophthalmochirurgie“
2010 Berufung an die Augenklinik Sulzbach

Forschung & Lehre

Aktuelle Forschungsprojekte
(In Kooperation mit dem Fraunhofer-Institut für Biomedizinische Technik)

  • Suprachoroidale Hydrogelplombe
    Entwicklung einer neuen Operationsmethode zur besonders schonenden Behandlung der Netzhautablösung mit einer resorbierbaren Aderhautplombe (AG Experimentelle Retinachirurgie)
  • Weitwinkel-Retina-Implantat
    Entwicklung von minimal-invasiven Retina-Implantaten (Netzhautchip) zur Wiedererlangung eines orientierenden Sehens bei vollständig erblindeten Patienten (AG Retinale Neuroprothetik)

Veröffentlichungen

  1.  Zrenner E, Bartz-Schmidt KU, Benav H, Besch D, Bruckmann A, Gabel VP, Gekeler F, Greppmaier U, Harscher A, Kibbel S, Koch J, Kusnyerik A, Peters T, Stingl K, Sachs H, Stett A, Szurman P, Wilhelm B, Wilke R. Subretinal electronic chips allow blind patients to read letters and combine them to words. Proc Biol Sci 2011; 278: 1489-1497 [IF 5.683]
  2. Spitzer MS, Kaczmarek RT, Yoeruek E, Petermeier K, Wong D, Heimann H, Jaissle GB, Bartz-Schmidt KU, Szurman P. The distribution, release kinetics and biocompatibility of triamcinolone injected and dispersed in silicone oil. Invest Ophthalmol Vis Sci 2009; 50: 2337-2343 [IF 3.528]
  3. Szurman P, Petermeier K, Aisenbrey S, Spitzer MS, Jaissle G. Z-suture - A new knotless technique for transscleral suture fixation of intraocular implants. Br J Ophthalmol 2009; in press [IF 2.917]
  4. Zhu Q, Ziemssen F, Henke-Fahle S, Tatar O, Szurman P, Aisenbrey S, Schneiderhan-Marra N, Xu X, Grisanti S. Vitreous levels of bevacizumab and vascular endothelial growth factor-A in patients with choroidal neovascularization. Ophthalmology 2008; 115; 1750-1755 [IF 5.296]
  5. Yoeruek E, Spitzer MS, Tatar O, Biedermann T, Lüke M, Bartz-Schmidt KU, Szurman P. Toxic effects of recombinant tissue plasminogen activator on human corneal endothelial cells. Invest Ophthalmol Vis Sci 2008; 49: 1392-1397 [IF 3.528]
  6. Szurman P, Roters S, Grisanti S, Aisenbrey S, Rohrbach JM, Warga M, Gelisken F, Spitzer MS, Bartz-Schmidt KU. Primary silicone oil endotamponade in the management of severe intraocular foreign body injuries: an eight-year follow-up. Retina 2007; 27: 304-311 [IF 3.088]
  7. Szurman P, Sierra A, Kaczmarek R, Jaissle GB, Wallenfels-Thilo B, Grisanti S, Lüke M, Bartz-Schmidt KU, Spitzer MS. Different biocompatibility of crystalline triamcinolone deposits on retinal cells in vitro and in vivo. Exp Eye Res 2007, 85: 44-53 [IF 2.776]
  8. Szurman P, Roters S, Grisanti S, Aisenbrey S, Schraermeyer U, Lüke M, Bartz-Schmidt KU, Thumann G. Ultrastructural changes following artificial retinal detachment with modified retinal adhesion. Invest Ophthalmol Vis Sci 2006; 47: 4983-4989 [IF 3.766]
  9. Szurman P, Kaczmarek R, Spitzer MS, Jaissle GB, Decker P, Grisanti S, Henke-Fahle S, Aisenbrey S, Bartz-Schmidt KU. Differential toxic effect of dissolved triamcinolone and its crystalline deposits on cultured human retinal pigment epithelium (ARPE19) cells. Exp Eye Res 2006; 83: 584-592 [IF 2.776]
  10. Szurman P, Warga M, Roters S, Grisanti S, Heimann U, Aisenbrey S, Rohrbach JM, Sellhaus B, Ziemssen F, Bartz-Schmidt KU. Experimental implantation and long-term testing of an Intraocular Vision Aid in rabbits. Arch Ophthalmol 2005; 123: 964-969 [IF 3.274]

Ärzteteam

  • Dr. med. Karl T. Boden
    Leitender Oberarzt und stellvertretender Klinikleiter
    Sektionsleitung Retinologie und Laser- Kataraktchirurgie
  • PD Dr. Dr. med. Boris Stanzel, FEBO
    Oberarzt
    Sektionsleitung Makulazentrum Saar, Leiter Arbeitsgruppe Stammzelltherapie am Fraunhofer IBMT
    Schwerpunkt Retinologie und Makulaerkrankungen, Stammzelltherapie, Elektrophysiologie
  • Prof. Dr. med. Kai Januschowski, FEBO, MD
    Oberarzt
    Setionsleitung Uveitis-Zentrum, Leiter Forschung und Entwicklung, Leiter des Klinischen Studienzentrums
    Schwerpunkt Uveitis und Retinologie
  • PD Dr. med. Gesine Szurman
    Oberärztin
    Sektionsleitung Plastisch-rekonstruktive Lidchirurgie, Leiterin Sehschule, Sprechstunde hereditäre Netzhauterkrankungen
    Schwerpunkt rekonstruktive und ästhetische Lidchirurgie, Orbita, Tränenwegschirurgie, Schielerkrankungen, Kinderophthalmologie
  • Dr. med. Arno Haus, FEBO
    Oberarzt
    Sektionsleitung Glaukom, Leiter Gewebebank Saar
    Schwerpunkt Glaukom und Cornea
  • Dr. med. Heiko Lägel
    Oberarzt
    Sektionsleitung Amb. OP-Zentrum, Augen-OP-Zentrum
    Schwerpunkt Retinologie und Katarakt
  • Dr. med. Marc A. Macek
    Oberarzt
    Sektionsleitung Pädiatrische Ophthalmologie, Leiter Kinder- und Frühgeborenen-Sprechstunde
    Schwerpunkt Retinologie und Kinderophthalmologie
  • Dr. med. Katrin Boden
    Oberärztin
    Sektionsleitung Cornea, Leiterin Augenlaserklinik Saar
    Schwerpunkt Cornea und Refraktive Chirurgie

Extras

  • Buchung einer Komfortstation mit Hotelcharakter möglich

Prof. Dr. med. Szurman - Szurman Prof. Dr. med. Peter Szurman

Augenheilkunde / Hinterer Augenabschnitt
An der Klinik 10, D-66280 Sulzbach
Sprechstunde:

Nach telefonischer Vereinbarung
unter +49 6897 574 1121

Privatambulanz Prof. Szurman
unter +49 6897 574 1119

Standort

Bahnhof Sulzbach/Saar 0,5 km
Hauptbahnhof Saarbrücken 10 km
Flughafen Saarbrücken-Ensheim 14 km

Stadtinfos Sulzbach/Saar

spezialisierte Ärzte und medizinische Zentren in Sulzbach/Saar
MEHR

Vorteilsprogramm vor Ort

Agent CS

Agent CS schafft Freiräume, damit Sie sich auf Ihre wichtigen Aufgaben konzentrieren können – Eine innovative Serviceagentur, die Ihnen durch bestehende Netzwerke in den unterschiedlichsten Bereichen die für Sie optimale Lösung präsentiert.

MEHR

Lufthansa Mobility Partner

PRIMO MEDICO ist akkreditierter Partner von Lufthansa Health&Medical. Profitieren Sie als Mitglied oder Nutzer von PRIMO MEDICO von besonderen Konditionen, die Ihnen und Ihrer Reisebegleitung Preisnachlässe für eine Vielzahl an Tarifen der Lufthansa, SWISS, Austrian und brussels airlines bieten.

MEHR

Professional Aviation Solutions

Professional Aviation Solutions ist ein junges motiviertes Team von erfahrenen Flugzeugcharter-Experten und arbeitet mit den renommiertesten Fluggesellschaften zusammen.

MEHR
Kontakt

Prof. Dr. med. Peter Szurman
Chefarzt

Augenklinik Sulzbach
An der Klinik 10, D-66280 Sulzbach

T: +49 6897 574 1121
F: +49 6897 574 2401
E: szurman@primomedico.com

Sprechstunde:

Nach telefonischer Vereinbarung
unter +49 6897 574 1121

Privatambulanz Prof. Szurman
unter +49 6897 574 1119

MEDIZINISCHE SPEZIALISTEN garantiert

Unsere Richtlinien

Bei PRIMO MEDICO finden Sie ausschließlich renommierte medizinische Kapazitäten, die nach strengen Richtlinien ausgewählt wurden. Erfahrung, innovative Behandlungstechniken oder die Reputation in Wissenschaft und Forschung spielen dabei eine wichtige Rolle.

MEHR

Nach oben