Zum Hauptinhalt springen
Prof. Dr. med. Gühring - Portrait

Prof. Dr. med. Thorsten Gühring

Leitender Arzt Schulter- und Ellenbogenchirurgie, Sportverletzungen

Spezialist für Schulter- und Ellenbogenchirurgie


+49 711 975 734 38

Spezialist für Schulter- und Ellenbogenchirurgie in Stuttgart (Baden-Württemberg): Prof. Dr. med. Gühring

Behandlungsfokus

  • Schulter, Ellenbogen- und Schultereckgelenksarthrose und Knorpelschäden
  • Rotatorenmanschettenläsionen und Pathologien der Langen Bizepssehne (LBS) 
  • Impingementsyndrome, Bursitis und Kalkschulter
  • Schulter-AC-Gelenksluxationen mit Labrumläsionen, SLAP-Läsionen und AC-Instabilitäten
  • Ellenbogenverletzungen mit Sehnenverletzungen und Instabilitäten
  • Frakturversorgung und Folgezustände an Schulter, Ellenbogen, Hand- und Kniegelenk und Oberem Sprunggelenk (OSG)

Kontakt

Orthopädische Klinik Stuttgart-Botnang
Schulter- und Ellenbogenchirurgie
Regerstraße 1, D-70195 Stuttgart

T: +49 711 975 734 38

Sprechzeiten:

Montags 15:30-17:00 Uhr
Dienstags 7:30-18:00 Uhr
Donnerstags 15:30-17:00 Uhr
Nach Vereinbarung

 

Orthopädische Klinik Stuttgart-Botnang - Logo

Impressionen

Orthopädische Klinik Stuttgart-Botnang - BesprechungszimmerOrthopädische Klinik Stuttgart-Botnang - ImpressionOrthopädische Klinik Stuttgart-Botnang - AußenansichtOrthopädische Klinik Stuttgart-Botnang - PatientenzimmerOrthopädische Klinik Stuttgart-Botnang - MRTOrthopädische Klinik Stuttgart-Botnang - WartebereichOrthopädische Klinik Stuttgart-Botnang - WartezimmerOrthopädische Klinik Stuttgart-Botnang - Flur

Medizinisches Angebot

Diagnostisches Leistungsspektrum

 

  • Offene Kernspintomographie (MRT)
  • Sonographie des Bewegungsapparates
  • Digitales Röntgengerät
  • Intraoperatives Röntgen

 

Therapeutisches Leistungsspektrum

 

  • ACP (Eigenbluttherapie)
  • Injektionstherapien in Gelenke
  • Fett-Stammzelltherapie (Schulter)
  • Fokussierte Stoßwellentherapie

Weitere Information

Profil

Prof. Dr. med. Thorsten Gühring ist Spezialist für Schulter- und Ellenbogenchirurgie und Sporttraumatologie in Stuttgart.

Als zertifizierter Schulter- und Ellenbogenexperte der Deutschen Gesellschaft für Schulter- und Ellenbogenchirurgie (DVSE) umfasst das Behandlungsspektrum von Prof. Gühring das gesamte Spektrum der rekonstruktiven und endoprothetischen Schulter- und Ellenbogenchirurgie einschließlich aller Sportverletzungen. Die Eingriffe führt er je nach Notwendigkeit sowohl arthroskopisch als auch offen chirurgisch durch.

Langjährige Erfahrung in der Behandlung von Schulter, Ellenbogen- und Schultereckgelenksarthrose

Arthrose ist eine degenerative Gelenkerkrankung, die durch den altersbedingten Abbau von Gelenkknorpel gekennzeichnet ist und zu Schmerzen, Steifheit und eingeschränkter Beweglichkeit führen kann. Prinzipiell kann jedes Gelenk des Körpers von belastungsbedingtem Verschleiß betroffen sein. Häufig sind es aber die gut beweglichen Gelenke der oberen und der unteren Gliedmaßen, und die Schulter ist durch die enormen Bewegungsausmaße sehr anfällig.

Herr Prof. Gühring hat sich auf die Behandlung von arthrotischen Beschwerden der oberen Extremität spezialisiert. Er verfügt insbesondere bei der konservativen und operativen Therapie von Arthrosen im Bereich des Schultergürtels sowie am Ellenbogengelenk über einen langjährigen Erfahrungsschatz.

Zunächst setzt er auf konservative Behandlungsmöglichkeiten, wie beispielsweise Physiotherapie, entzündungshemmende Medikamente und Injektionen direkt in den Gelenkspalt. Bei Injektionen empfiehlt er vor allem eine Eigenblut-Therapie (ACP) oder Hyaluronsäure, in manchen Fällen kann sogar durch eine Fett-Stammzelltherapie eine Knorpelregeneration angestrebt werden. Bei ausbleibender Besserung der Beschwerden rät Prof. Gühring zu minimal-invasiven Eingriffen im Rahmen einer Gelenkspiegelung, welche auch mit konservativen Maßnahmen kombiniert eingesetzt werden können.

Bei fortgeschrittener Arthrose hilft dann oft nur noch ein Kunstgelenk. Hier setzt Herr Prof. Gühring dann anatomische oder inverse Schulterprothesen ein. Durch seinen Erfahrungsschatz, seine große klinische Expertise und auch durch sein wissenschaftliches Engagement hat er sich einen überregionalen Experten-Ruf erworben und setzt jedes Jahr weit über 150 Kunstgelenke an der Schulter ein. Wichtig ist auch hier eine exakte 3D Planung, sodass dann das exakt passende individualisierte Kunstgelenk als anatomische oder inverse Prothese möglichst knochensparend eingesetzt werden kann.

Als besonders wichtig erachtet er eine frühzeitige Diagnosestellung, da diese im Zusammenspiel mit den geeigneten Interventionen den wichtigsten Faktor darstellt, um die Symptome effektiv zu lindern, die Lebensqualität der Betroffenen zu verbessern und durch geeignete Verfahren der Zeitpunkt für ein Kunstgelenk zugunsten von Gelenk-erhaltenden Verfahren verschoben werden kann.

Modernste operative Behandlung bei Rotatorenmanschettenläsionen und Pathologien der langen Bizepssehne   

Bei Schäden am muskulären Halteapparat des Schultergelenks wird, um eine sichere und zugleich stabile Beweglichkeit im Gelenk zu erhalten, häufig eine chirurgische Behandlung notwendig, vor allem wenn konservative Maßnahmen wenig Verbesserungen erbracht haben. Prof. Gühring bevorzugt in diesen Fällen arthroskopische Verfahren mit modernsten und gewebeschonendsten Zugangsmethoden, bei denen über minimale Hautinzisionen eine Kameraoptik und diverse Instrumente in den Gelenksspalt eingeführt werden können.

Auf diese Weise kann Prof. Gühring verschleiß- und unfallbedingte Sehnenrisse nähen, indem beispielsweise Sehnen wieder im Knochen verankert werden. Bei großen Sehnendefekten können Gewebetransplantate mit Kunstsehnen oder der langen Bizepssehne verwendet werden. Die oftmals in der Entstehung der Sehnendefekte wichtigen Knochenanbauten sollten in jedem Fall mitentfernt werden, um eine schnellere und nachhaltigere Heilung nach der OP zu erzielen. In vielen Fällen darf die Schulter nach der Schlüssel-Loch-Operation passiv bewegt werden und die postoperative Rehabilitation spielt dann auch eine entscheidende Rolle, um die Muskulatur zu stärken und die volle Beweglichkeit des betroffenen Armes wieder zu erlangen.

Auch bei Erkrankungen der langen Bizepssehne (LBS) kann eine Fixierung im Sinne einer Tenodese erfolgen, bei der die LBS am Oberamkopf außerhalb des Gelenkes mittels eines Sehnenankers befestigt wird. Solche minimal-invasiven arthroskopische Eingriffe zielen darauf ab, Schmerzen zu lindern, die Schulterfunktion und somit oft auch die Sportfähigkeit wiederherzustellen.

Impingement-Syndrom der Schulter

Als Impingement-Syndrom der Schulter wird ein schmerzhaftes Engpass-Syndrom bezeichnet, bei der die Sehnen im Schultergelenk durch Knochen oder weichteilige Gewebestrukturen komprimiert werden. Dies führt zu Reibung, Entzündungen und Schädigung der Rotatorenmanschetten-Sehnen, wodurch sich chronische Schmerzen sowie eine Gelenk-Steifheit einstellen können.

Prof. Gühring empfiehlt hier zunächst konservative Maßnahmen wie Physiotherapie oder die Injektion entzündungshemmender Medikamente mit körpereigenem Blut (ACP). Bei anhaltender Symptomatik kann die arthroskopische Dekompression notwendig werden, bei der im Rahmen einer minimal-invasiven Operation der Druck auf die betroffenen Strukturen reduziert wird, um die Beweglichkeit der Schulter zu verbessern und den Schmerz zu lindern.

Schulterluxation und –instabilität

Als Schulterspezialist verfügt Herr Prof. Gühring über einen langjährigen Erfahrungsschatz bei der Behandlung von Schulterluxationen und resultierender Instabilität des Gelenks. Sein Therapiekonzept umfasst konservative Ansätze wie Physiotherapie zur Kräftigung der stützenden Muskulatur und Stabilisierung des Gelenks.

In wiederkehrenden Fällen sowie schwereren Verletzungen mit Beteiligung knöcherner Strukturen oder Einrissen an der Gelenkkapsel und der Gelenklippe (Labrum) kann eine operative Intervention notwendig sein. Insbesondere bei jungen Patienten wird dann eine minimal-invasive Bankart-Operation notwendig, bei der ein Riss der stabilisierenden Labrum-Gelenklippe mit Knochenankern rekonstruiert wird, mit dem Ziel einer vollständigen Sport- und Belastungsfähigkeit.

Die chirurgischen Optionen variieren von arthroskopischen Reparaturen bis hin zu seltenen offenen Eingriffen. Ein umfassender Ansatz, der Rehabilitation und gezielte Maßnahmen kombiniert, ist entscheidend, um eine funktionstüchtige und vor allem stabile Schulter wiederherzustellen.

Erfahrener Spezialist für Ellenbogenverletzungen mit Sehnenverletzungen und Instabilitäten

Prof. Gühring verfügt als renommierter Spezialist für Verletzungen am Ellenbogen über weitreichende Erfahrungen in der klinischen Beurteilung sowie über fundierte Expertise bei der Interpretation bildgebender Diagnostik. Instabilität im Ellenbogengelenk, wie sie häufig aus einer Sportverletzung resultiert, versorgt Prof. Gühring je nach individueller Befunderhebung entweder in offener oder arthroskopischer Technik. Insbesondere bei Sehnenbeteiligung ist ein multimodaler Ansatz mit physiotherapeutischer Betreuung und ggf. Eigenblut-Therapie zunächst ratsam um eine funktionale und stabile Ausheilung des Ellenbogengelenks zu erreichen. Bei schweren Arthrosen und Unfällen setzt Herr Prof. Gühring auch am Ellenbogengelenk Prothesen ein.

Große Erfahrung in der Behandlung von Epicondylitis (Tennis- und Golferellenbogen)

Eine Epicondylitis des Ellenbogens, auch als Tennis- oder Golferellenbogen bekannt, ist eine schmerzhafte Sehnenentzündung an den Ansatzstellen der Unterarmmuskulatur, die an zwei knöchernen Vorsprüngen des Oberarmknochens, etwas oberhalb des Ellenbogengelenks inseriert. Beim Tennisellenbogen betrifft dies die Außenseite und beim Golferellenbogen die Innenseite des Ellbogens. Überbeanspruchung, repetitive Bewegungen und falsche Techniken können zu Mikroverletzungen führen.

Typische Symptome umfassen Schmerzen, Schwäche und eingeschränkte Bewegung. Die konservative Behandlungsstrategie beinhaltet Schonung, Physiotherapie, entzündungshemmende Medikamente, körpereigene Bluttherapie (ACP) und gezielte Übungen. In chronischen Fällen führt Prof. Gühring eine Operation an der Sehnenansatzstelle durch, um die Beschwerden langfristig zu lindern. In manchen Fällen liegt auch eine Gelenkinstabilität vor, sodass von Prof. Gühring dann Sehnenaugmentationsverfahren und Bandplastiken durchgeführt werden.

Anerkannter Spezialist bei Sportverletzungen und Arbeitsunfällen

Herr Prof. Gühring ist selbst passionierter Sportler und kümmert sich deshalb leidenschaftlich um seine Patienten mit Sportverletzungen aller Art. Obwohl er auch gerne Patienten mit Sehnenverletzungen und Frakturen des Oberen Sprunggelenkes oder des Knies behandelt, sind auch Sportverletzungen die oberen Extremität sein Steckenpferd. Er behandelt neben den Schulterluxationen auch die häufigen Schultereckgelenks (AC-Gelenks) Sprengungen und Instabilitäten mit modernen minimal-invasiven Verfahren und bei chronischen Fällen mittels autologen Bandplastiken (mit Sehnenentnahmen vom Knie) durch arthroskopische Verfahren (AC-Plastiken). Auch das gesamte Spektrum mit chronischen Folgeschäden am AC- und Schultergelenk gehört zum operativen und konservativen Behandlungsspektrum von Prof. Gühring.

Prof. Gühring ist auch berechtigt, Patienten mit Arbeitsunfällen in seiner Sprechstunde zu beraten und zu behandeln, und kann ambulante oder mit seinen Kooperationspartnern auch stationäre Eingriffe mit höchstem Schwierigkeitsgrad durchführen.

Weitere Informationen erhalten Sie auf der Website der Orthopädischen Klinik Stuttgart-Botnang.

Mehr anzeigen Weniger anzeigen

Lebenslauf

Beruflicher Werdegang

Seit 01/21Chefarzt für Schulter- und Ellenbogenchirurgie, Sporttraumatologie und Unfallchirurgie, D-Arzt, Diakonie-Klinikum Stuttgart
Seit 01/19Leitender Arzt und Durchgangsarzt Arcus Sportklinik Pforzheim
Seit 02/17Geschäftsführender Oberarzt, BG Klinik Ludwigshafen
Seit 08/16Sektionsleiter Revisions- Chirurgie, BG Klinik Ludwigshafen
Seit 08/15Leiter des Zentrum für Alterstraumatologie (LuisA), BG Klinik Ludwigshafen
Seit 10/14Ständiger D-Arzt Vertreter von Prof. Grützner
04/13–07/16Oberarzt, Stv. Leiter Schulter- und Ellenbogenchirurgie, Unfallchirurgie und Orthopädie, BG Klinik Ludwigshafen (Prof. Grützner)
01/12-12/12Rotation Visceral- und Thoraxchirurgie (Prof. Willis, Klinikum Ludwigshafen)
01/07-12/11Assistenzarzt, Klinik für Unfallchirurgie und Orthopädie, BG Unfallklinik Ludwigshafen (Prof. Wentzensen)
01/06-12/06DFG Stipendium Universität Oxford, England (Prof. Urban)
08/03-12/05Assistenzarzt Orthopädische Universitätsklinik Heidelberg (Prof. Ewerbeck)

Akademischer Werdegang

05.05.2015APL Professor an der Universität Heidelberg
02.09.2011Venia legendi für das Fach Orthopädie und Unfallchirurgie Universität Heidelberg (Prof. Wentzensen, Prof. Ewerbeck)
23.06.2003Quantitative multisite Reflexions-Ultrasonometrie und Digitale Radiogrammetrie (Prof. Wüster, Universität Heidelberg)
Mehr anzeigen Weniger anzeigen

Ärzteteam

  • Dr. Johannes KolbeDr. Johannes Kolbe
    Arthroskopischer Knie- und Schulterspezialist
     
  • Dr. Andreas LauseggerDr. Andreas Lausegger
    Arthroskopischer Kniespezialist
     
  • Dr. med. Julian KurzDr. med. Julian Kurz
    Arthroskopischer Kniespezialist
     
  • Dr med. Michael MitrovicsDr med. Michael Mitrovics
    Fußchirurg und Chirotherapeut
     
  • Dr. med. Andrea LeitenbergerDr. med. Andrea Leitenberger
    Handchirurgin
Mehr anzeigen Weniger anzeigen

Forschung & Lehre

Stipendien

01/06-12/06DFG Stipendium Universität Oxford, England (Dr. Urban)
04/05-05/05Forschungsstipendium Universität San Diego, Kalifornien, USA (Prof. Dr. WM. Campana; Peripheral Nerve Research Group)

Wissenschaftliche Auszeichnungen

2017 + 2018DVSE Ellenbogenpreis
2009Posterpreis International Society of the Lumbar Spine, Miami
20072. Posterpreis Kongress für Wirbelsäulenforschung, Mannheim
2007Posterpreis DGU/DGOOC, Berlin
2004 + 2006Forschungspreis Orthopädie Heidelberg
20031. Posterpreis basic research European Spine Society

Mitgliedschaft in Fachgesellschaften

  • Deutsche Gesellschaft für Schulter- und Ellenbogenchirurgie (DVSE)
  • Gemeinschaft für Arthroskopie und Gelenkchirurgie (AGA)
  • Deutsche Gesellschaft für Unfallchirurgie (DGU)
  • Deutsche Gesellschaft für Orthopädie und Unfallchirurgie (DGOU)
  • Deutsche Gesellschaft für Extremitätenverlängerung-und Rekonstruktion (GEVR)
  • Vereinigung Leitender Orthopäden und Unfallchirurgen (VLOU)
  • Arbeitsgemeinschaft Osteosynthese (AO Trauma)
  • Arbeitsgemeinschaft für Endoprothetik (AE)
Mehr anzeigen Weniger anzeigen

Standort

Google Karte von Europa mit verschiedenen Standorten

Verkehrsanbindung

U-Bahn-Haltestelle Eltinger Straße130 m
Hauptbahnhof Stuttgart9 km
Flughafen Stuttgart20 km

Stadtinfo Stuttgart

Stuttgart ist Deutschlands sechstgrößte Stadt sowie die Hauptstadt des Bundeslandes Baden-Württemberg mit 635.000 Einwohner. Menschen aus über 170 Nationen leben friedlich zusammen und organisieren gemeinsam den Alltag. Die Landeshauptstadt bietet glanzvolle Schlösser, wegweisende Neubauten und mutige Architektur. Von Automobilmuseum über Barockschloss bis zum ersten Fernsehturm der Welt in Stahlbeton – Stuttgart lockt mit eindrucksvollen Sehenswürdigkeiten. 

Vorteilsprogramm für Patienten und Angehörige

Lufthansa Mobility Partner

PRIMO MEDICO ist akkreditierter Partner von Lufthansa Health&Medical. Profitieren Sie als Mitglied oder Nutzer von PRIMO MEDICO von besonderen Konditionen, die Ihnen und Ihrer Reisebegleitung Preisnachlässe für eine Vielzahl an Tarifen der Lufthansa, SWISS, Austrian und brussels airlines bieten.

Professional Aviation Solutions

Professional Aviation Solutions ist ein junges motiviertes Team von erfahrenen Flugzeugcharter-Experten und arbeitet mit den renommiertesten Fluggesellschaften zusammen.

Agent CS

Agent CS schafft Freiräume, damit Sie sich auf Ihre wichtigen Aufgaben konzentrieren können – Eine innovative Serviceagentur, die Ihnen durch bestehende Netzwerke in den unterschiedlichsten Bereichen die für Sie optimale Lösung präsentiert.

Prof. Dr. med. Thorsten Gühring

Leitender Arzt Schulter- und Ellenbogenchirurgie, Sportverletzungen

Orthopädische Klinik Stuttgart-Botnang

Schulter- und Ellenbogenchirurgie

Regerstraße 1, D-70195 Stuttgart

Kontaktdaten
Terminwunsch
Bestätigen und Anfrage absenden
Hinweis:
Da PRIMO MEDICO die von Ihnen zur Verfügung gestellten Daten nur an die medizinischen Spezialisten weiterleitet, entsteht aus unserem Service kein Anspruch auf eine medizinische Behandlung. Für akute Erkrankungen wenden Sie sich bitte direkt an einen Arzt an Ihrem derzeitigen Aufenthaltsort.
Loading... Ihre Anfrage wird versendet.
Prof. Dr. med. Thorsten Gühring

Leitender Arzt Schulter- und Ellenbogenchirurgie, Sportverletzungen

Orthopädische Klinik Stuttgart-Botnang

Schulter- und Ellenbogenchirurgie

Regerstraße 1, D-70195 Stuttgart

Infotext
Sehr geehrte Interessent:in,<br>
wir freuen uns, dass Sie sich für unser Spezialisten-Netzwerk PRIMO MEDICO interessieren. Bitte füllen Sie das Formular so genau wie möglich aus. Da die Aufnahme in unser Netzwerk an bestimmte Kriterien gebunden ist, werden wir Ihr Angaben entsprechend prüfen und uns mit Ihnen in Verbindung setzen. Bitte haben Sie Verständnis, dass dies einige Tage dauern kann.
Ich möchte einen Termin in meinem Büro vereinbaren (Weiter Informationen)
Mitgliedsanfrage
Erklärung
Bitte bestätigen und Anfrage absenden
* Pflichtfelder
Loading... Ihre Anfrage wird versendet.