Fettschürze entfernen (Fettschürzenresektion)

Der häufigste Grund für die Entwicklung einer Fettschürze ist der schnelle Verlust von Gewicht und der Verlust von viel Gewicht bei starker Adipositas. Eine Fettschürze wieder loszuwerden ist kein einfacher Prozess. Hier finden Sie ausschließlich erfahrene Fachärzte und Kliniken in Deutschland, Schweiz oder Österreich. Informieren Sie sich über Ursachen, Methoden und Kosten oder kontaktieren Sie unsere Experten.

ZUM KOMPLETTEN TEXT

spezialisierte Ärzte und medizinische Zentren für Entfernung von Fettschürzen

Ärzteliste Fettschürze entfernen


Informationen zum Bereich Fettschürze entfernen

Was ist eine Fettschürze?

Eine Fettschürze ist ein überschüssiger Hautlappen im Bauchbereich, der durch eine schlaffe, herunterhängende Haut gekennzeichnet ist. Kommt es bei starkem Übergewicht zu einer schnellen Gewichtsabnahme besteht das Risiko eine Fettschürze zu entwickeln. Dies geht damit einher, dass sich Haut und Bindegewebe mit der Zeit an zusätzliches Gewicht anpassen und eine Gewichtszunahme häufig stetig und langsam erfolgt. Verliert ein Patient nun in einem relativ schnellen Zeitraum viel Gewicht, besteht ein erhöhtes Risiko eine solche Fettschürze auszubilden.

Dennoch kann auch bei Patienten mit geringerem Gewichtsverlust ein überschüssiger Hautlappen entstehen. Das liegt daran, dass jeder Patient eine unterschiedliche genetische Veranlagung mit sich bringt und verschieden strukturiertes Bindegewebe aufweist. Die entstandene Hautfalte unterhalb des Hautlappens kann längerfristig zu Problemen führen. Denn innerhalb der Hautfalte kann es aufgrund der Wärme- und Schweißbildung zu Pilzinfektionen und Hautirritationen kommen.

Wie entsteht eine Fettschürze?

Der häufigste Grund für die Entwicklung einer Fettschürze ist der schnelle Verlust von Gewicht und der Verlust von viel Gewicht bei starker Adipositas .

Einige Patienten weisen eine Bindegewebsschwäche auf, die das Entstehen einer Fettschürze begünstigt. Weitere Gründe für die Ausbildung einer Fettschürze kann die Schwangerschaft, vor allem mit Mehrlingen sein. Aber auch altersbedingte Veränderungen der Haut und des Bindegewebes werden als Ursache beschrieben.

Wie wird man eine Fettschürze wieder los?

Eine Fettschürze wieder loszuwerden ist kein einfacher Prozess. Die Patienten empfinden nach einer erfolgreichen Gewichtsabnahme zu Recht Stolz über ihren Erfolg, jedoch kommt es anschließend häufig zur Frustration, wenn sich herunterhängende Hautlappen ausbilden und diese nicht durch das Abnehmprogramm verschwinden. Zudem kann ein großer überschüssiger Hautlappen auch bei jeglicher Bewegung und beim Sport hinderlich sein.

Je nachdem wie groß die Fettschürze ist, kann in einigen Fällen ein spezielles Trainings- und Ernährungsprogramm Abhilfe schaffen. In der Mehrzahl der Fälle erweist sich das Verschwinden des Hautlappens mit alleinigem Training jedoch als schwierig. Dies liegt daran, dass mittels Trainings zwar Muskeln aufgebaut werden, die auch das Bindegewebe mit straffen, ein wirklich ausgeprägter Überhang von Haut kann jedoch nicht allein „wegtrainiert“ werden. Dann kommt eine Operation in Frage, die den Hautlappen und das überschüssige Gewebe entfernt.

Fettschürze durch Training entfernen

Zunächst wird versucht durch regelmäßige Fitness, Ausdauersport und Krafttraining die Bauchmuskeln zu stärken und weiteres Gewicht zu verlieren. Dabei ist auch ein ausgewogener Ernährungsplan von Bedeutung. Die Möglichkeiten sind jedoch je nach Größe begrenzt. Vor allem bei geschwächtem Bindegewebe und ausgeprägtem Hautüberschuss nach sehr starker Gewichtsabnahme, lässt sich die Fettschürze allein durch Fitness nicht „wegtrainieren“.

Fettschürze durch OP entfernen

Wenn der Hautlappen anhand eines Trainingsprogrammes nicht zu behandeln ist und die Patienten die Fettschürze als störend, psychisch belastend oder sogar gesundheitlich einschränkend empfinden, sollte eine Operation in Betracht gezogen werden.

Die Operation nennt sich Abdominoplastik, oder auch Bauchdeckenstraffung , und geht mit einem queren Bauchschnitt oberhalb des Schambereiches einher. Auf diese Weise verschwinden die Narben im Anschluss innerhalb der Bikinizone. Haut und Fettgewebe werden von der Bauchmuskulatur gelöst und überschüssiges Gewebe entfernt. Es kann notwendig sein, den Bauchnabel zu umschneiden, um ihn im Anschluss versetzen zu können. Die Haut wird gestrafft und die Wundränder anschließend vernäht. In einigen Fällen können auch eine zusätzliche Fettabsaugung oder die Kombination der Entfernung von Haut und Fettgewebe an anderen Körperstellen in Frage kommen.

Ablauf und Dauer

Vor dem Eingriff werden die Hautfalte und alle wichtigen Landmarken genau vermessen und die Schnittränder aufgezeichnet, sodass die Operateure vorher einen Plan entwerfen können. Der Eingriff selbst dauert etwa anderthalb bis vier Stunden und erfolgt unter Vollnarkose. Anschließend verbleiben für einige Tage Drainagen zum Wundwasserabfluss im Wundgebiet, die später entfernt werden. Der stationäre Aufenthalt beläuft sich etwa auf drei Tage, der Heilungsprozess und die Notwendigkeit zur Schonung benötigt jedoch deutlich mehr Zeit. Zudem müssen die Patienten nach dem Eingriff einen Bauchgurt tragen, der die Wundheilung unterstützt und Spannung von den Nähten nimmt. Ebenso minimiert der Gurt das Risiko einer Nachblutung.

Risiken und Heilungsverlauf

Jeder operative Eingriff kann Risiken mit sich bringen. Dazu zählen Wundheilungsstörungen und Entzündungen, sowie intraoperative und postoperative Blutungen. Zudem kann es in Ausnahmefällen bei Patienten mit entsprechender Veranlagung zu verstärkter Narbenbildung kommen.

Der Heilungsverlauf dauert etwa zwei bis drei Wochen, vor allem die ersten Wochen sollten sich Patienten ausgiebig schonen und Zug und Spannung auf die Wundränder und Nähte vermeiden. Eine vollständige Belastung ist erst nach circa sechs Wochen wieder möglich. Das Verblassen der Narben erfolgt nach etwa sechs bis acht Monaten.

Fettschürze entfernen Kosten

Die Operation kostet zwischen dreitausend und achttausend Euro, der Preis hängt dabei von der Größe des Eingriffes ab. In den meisten Fällen werden die Kosten nicht von der Krankenkasse übernommen, dennoch kann ein Antrag auf Übernahme gestellt werden. Dieser wird jedoch nur in Ausnahmefällen akzeptiert, wenn die Patienten anhand eines Gutachtens nachweisen können, dass die Fettschürze gesundheitliche Folge mit sich bringt. Im Regelfall müssen die Patienten die Kosten selbst übernehmen.

Quellen:


Arztsuche nach Fachbereich

MEDIZINISCHE SPEZIALISTEN garantiert Unsere Richtlinien

Bei PRIMO MEDICO finden Sie ausschließlich renommierte medizinische Kapazitäten, die nach strengen Richtlinien ausgewählt wurden. Erfahrung, innovative Behandlungstechniken oder die Reputation in Wissenschaft und Forschung spielen dabei eine wichtige Rolle.

MEHR


Hilfe bei Ihrer Arzt-Suche

Hilfe bei Ihrer Suche Wir leiten Ihre Anfrage an die passenden Spezialisten weiter

Gerne unterstützen wir Sie bei der Auswahl eines Spezialisten für Ihre Bedürfnisse. Der Service von PRIMO MEDICO ist für Patienten immer kostenlos, vertraulich und diskret.

MEHR


Unsere Partner
Alle Partner anzeigen
Nach oben