Wirbelsäulenspezialist Zürich: Prof. Dr. med. Mazda Farshad, MPH (FACS)

Prof. Dr. med. Mazda Farshad, MPH (FACS)
Ordinarius und Chefarzt Orthopädie und Wirbelsäulenchirurgie
Spezialist für Orthopädie und Wirbelsäulenchirurgie
Zürich, Schweiz

Universitätsklinik Balgrist - Logo

Behandlungsfokus

  • Degeneration und Instabilität der Wirbelsäule
  • Diskushernien der Wirbelsäule (Lendenwirbelsäule, Hals- und Brustwirbelsäule)
  • Spinalkanalstenosen
  • Komplexe Deformitäten der Wirbelsäule im Kindes- und Erwachsenenalter
  • Tumoren und Entzündungen der Wirbelsäule
  • Wirbelsäulenverletzungen
  • Revisionseingriffe voroperierter Wirbelsäulen

Medizinisches Angebot

Diagnostisches Leistungsspektrum

  • Digitale Röntgenbildgebung der Wirbelsäule
  • EOS Ganzkörper-Röntgenscanner für Ganzwirbelsäulenaufnahmen
  • MRI-Untersuchung
  • CT-Untersuchung
  • Elektrophysiologie
  • Messung der Knochendichte mit Möglichkeit zur gleichzeitigen Wirbelfraktur-Risikoabschätzung 
  • Myelographie

 

Therapeutisches Leistungsspektrum

  • Folgen der Abnutzung der Wirbelsäule (Degeneration, Instabilität etc.)
  • Komplexe Deformitäten der Wirbelsäule (Kinder und Erwachsene)
  • Voroperierte Wirbelsäulen (Revisionseingriffe)
  • Bandscheibenvorfall und Diskushernien der Lendenwirbelsäule
  • Diskushernien an Hals- und Brustwirbelsäule
  • Osteoporotische Wirbelsäulenerkrankungen
  • Spinalkanalstenose
  • Wirbelsäulentumoren
  • Entzündungen der Wirbelsäule
  • Wirbelsäulenverletzungen
  • Zweitmeinungen

Über Prof. Dr. med. Mazda Farshad, MPH (FACS)

Prof. Dr. med. Mazda Farshad ist als Spezialist für Wirbelsäulenchirurgie der Direktor des Wirbelsäulenzentrums und Chefarzt der Orthopädie und Wirbelsäulenchirurgie an der Universitätsklinik Balgrist. Zusätzlich führt er die Klinik als medizinischer Direktor.

Das hochspezialisierte Team um Prof. Mazda Farshad operiert mit modernsten Operationstechniken Erkrankungen und Verletzungen der Wirbelsäule. Als universitäre Wirbelsäulenchirurgie gehören Innovation und wissenschaftliche Herangehensweise sowie die Anwendung von neustem Wissen und neusten Techniken zum Standard. Eine besondere Expertise liegt in der Durchführung von Revisionseingriffen der Wirbelsäule und Behandlung komplexester Deformitäten.

Wirbelsäulenzentrum Zürich – Diagnostik und Therapie auf internationalem Niveau

Das universitäre Wirbelsäulenzentrum Zürich ist schweizweit einzigartig. Dank fachübergreifender Zusammenarbeit und des Fachwissens verschiedener Disziplinen können Rückenprobleme ganzheitlich beurteilt werden. Prof. Farshad und seine Fachkolleginnen und -kollegen aus Radiologie, Neurologie, Rheumatologie, Kinderorthopädie und Chirotherapie entscheiden zusammen ob eine konservative Behandlung möglich ist oder eine Operation notwendig wird. So werden betroffene Patientinnen und Patienten dort behandelt, wo sie aufgrund ihres Leidens am besten aufgehoben sind.

Spezialistinnen und Spezialisten für Bandscheibenoperationen der LWS, BWS und HWS

Lässt sich der durch einen Bandscheibenvorfall entstehende Schmerz nicht mehr medikamentös oder physiotherapeutisch reduzieren oder treten Ausfallerscheinungen auf, ist eine Bandscheibenoperation in Betracht zu ziehen. Komplikationen einer Bandscheiben-OP sind sehr selten.

Die intraoperative Vorgehensweise an der LWS erfolgt mikroskopisch. Der Anteil der Bandscheibe, der auf die Nervenwurzel drückt, wird gewebeschonend entfernt. Im BWS-Bereich muss unter Umständen durch den Brustkorb operiert werden. Im HWS-Bereich wird je nach Vorfall von hinten oder von vorne operiert. Entsteht durch die Entfernung ein Hohlraum in der Wirbelsäule, wird dieser mit eigenem Knochen oder mit Fremdmaterial (sog. Cage) und Knochen aufgefüllt.

Spinalkanalstenose

Eine Spinalkanalstenose kommt bei älteren Patientinnen und Patienten relativ häufig vor. In vielen Fällen reicht eine konservative Therapie mittels Infiltrationen oder Medikamente. Nehmen die Beschwerden jedoch zu und ist die Lebensqualität schmerzbedingt erheblich eingeschränkt, ist eine Operation auch im hohen Alter ratsam. Durch eine Operation werden die Nerven entlastet und Beinschmerzen bessern sich in über 90% der Fälle. Die Gehstrecke der Patientinnen und Patienten verlängert sich deutlich. Die Lebensqualität wird dadurch merklich verbessert. Gelegentlich bleiben leichte Rückenschmerzen zurück, mit denen die behandelten Personen aber gut zurechtkommen und die den Alltag nicht allzu sehr beeinträchtigen.

Wirbelsäuleninstabilität

Verschiebungen von Wirbeln können angeboren sein, sich anlagebedingt entwickeln, nach Unfällen auftreten oder durch Verschleiss entstehen. Folge dieser Instabilität der Wirbel sind Schmerzen und manchmal neurologische Ausfälle. Wenn konservative Massnahmen keinen Erfolg mehr haben, kommen Operationen in Betracht, die die Verschiebung reponieren und die instabilen Wirbel versteifen. Ziel ist eine schmerzfreie und belastbare Wirbelsäule.

Spondylodese - Strenge Indikationsstellung sichert den Erfolg

Eine stabilisierende Wirbelsäulenoperation kommt nur dann in Frage, wenn die Beschwerden so stark sind, dass sie mit konservativen Methoden nicht mehr beherrschbar sind. Die Lebensqualität muss stark eingeschränkt sein oder es müssen Nervenausfälle vorliegen. Bei einer strengen Auswahl der Patientinnen und Patienten kann in mindestens zwei Dritteln der Fälle ein gutes Resultat erzielt werden. Dies bedeutet, dass Patientinnen und Patienten keine Schmerzmedikamente mehr einnehmen müssen und wieder voll arbeitsfähig sind. In den meisten Fällen bleiben zwar leichte Rückenschmerzen zurück, aber die überwiegende Mehrheit der behandelten Personen kommt nach einer Wirbelsäulenversteifung wesentlich besser mit ihren Schmerzen zurecht als vorher.

Erfahrene Expertinnen und Experten für Skoliose-Operationen

Kommt es zu einer Krümmung der Wirbelsäule, die mit einer seitlichen Verbiegung und Verdrehung einhergeht, bezeichnet man dies als Skoliose. Dies kann zu einer Fehlfunktion der Wirbelsäule und zu schmerzhaften Veränderungen führen. Ist eine operative Therapie notwendig, wird diese in Vollnarkose durchgeführt und durch moderne intraoperative Navigation und spezielles Neuro-Monitoring immer erfolgreicher und sicherer.

Durch eine Skoliose-Operation kann die Krümmung der Wirbelsäule deutlich verbessert werden, wobei die Klinik ein ganzheitliches Konzept verfolgt, das nach der Operation nicht nur ein multimodales Schmerzkonzept, sondern auch anschliessende klinische und radiologische Nachuntersuchungen mit einschliesst.

Wirbelsäulentumoren erkennen und bestmöglich entfernen

Die meisten Wirbelsäulentumoren sind gutartig und gehen von den Nervenhüllen (Neurinome) oder von der Hirnhaut (Meningeome) aus. Selten sind bösartige Neoplasien innerhalb des Rückenmarks. Die primären Knochentumoren sind sehr selten. Neben einer detaillierten neurologischen Untersuchung ist eine Kernspintomographie mit Kontrastmittel das Mittel erster Wahl für eine genaue Identifizierung eines Tumors.

Ziel einer Operation ist eine komplette Tumorentfernung, um den bestmöglichen Therapieerfolg zu ermöglichen. Um schwerwiegende Lähmungen zu vermeiden erfolgt der gesamte Eingriff in minuziöser chirurgischer Technik unter Neuro-Monitoring. Bei Tumoren der Wirbelkörper ist meist eine komplette Entfernung des Wirbelkörpers durch die Chirurgin/den Chirurgen notwendig, wobei das genaue Vorgehen sich nach der Art des Tumors und dessen Lokalisation richtet.

Weitere Informationen erhalten Sie auf der Website der Wirbelsäulenchirurgie der Universitätsklinik Balgrist.

 

Lebenslauf

2001–2007 Medizinstudium an der Universität Zürich, Schweiz
2007–2008 Assistenzarzt, Allgemeine und Traumatologische Chirurgie, Triemli Spital, Zürich, Schweiz
2009–2012 Ausbildung als „Physician Scientist“ in Orthopädischer Chirurgie
2012 Assistenzarzt, Orthopädische Chirurgie, Universitätsklinik Balgrist, Universität Zürich, Schweiz
2012 Facharztprüfung für Orthopädische Chirurgie und Traumatologie 
2012–2013 Clinical Spine/Scoliosis Fellow, Chief Spine Fellow, Hospital for Special Surgery, New York, USA
2013–2014 Facharzt, Orthopädische Chirurgie und Traumatologie, Universitätsspital Genf, Schweiz
2014–2015 Teamleiter Wirbelsäulenchirurgie, Universitätsklinik Balgrist, Universität Zürich, Schweiz
Seit 9. 2015 Leiter Wirbelsäulenchirurgie, Universitätsklinik Balgrist, Universität Zürich, Schweiz
Seit 8. 2017 Medizinischer Spitaldirektor, Universitätsklinik Balgrist, Universität Zürich, Schweiz

Ausführliche Informationen über Prof. Farshad können Sie hier einsehen.

Forschung & Lehre

Prof. Dr. Mazda Farshad is Professor and Chair of Orthopedic Surgery at the University of Zurich and Medical Director and Surgeon in Chief at the Balgrist University Hospital since 2017. He founded the Unit for Clinical and Applied Research (UCAR) in 2014, the University Spine Center Zurich in 2018, and the University Center for Prevention and Sports Medicine in 2019. 

Prof. Farshad's research interests are focused on patient-specific biomechanical planning and novel strategies of surgical executions such as augmented reality-based navigation. He is actively involved in further areas of musculoskeletal research such in the fields of biomechanics, muscle plasticity and computer science in orthopedics.

He has initiated and leads the HMZ flagship project SURGENT and acts as co-investigator in the Horizon 2020 Project "FAROS". Over 150 highly recognized scientific publications already document the path toward Prof. Farshad’s vision of evolution of surgical care through research and innovation.

Veröffentlichungen

Greifen Sie hier auf die Publikationen von Prof. Farshad bei Google Scholar zu.

Ärzteteam

  • PD Dr. med. Michael Betz
    Leitender Arzt Wirbelsäulenchirurgie
  • Dr. med. José Miguel Spirig
    Leitender Arzt Wirbelsäulenchirurgie
  • Dr. med. univ. Florian Wanivenhaus
    Oberarzt Wirbelsäulenchirurgie
  • PD Dr. med. Nils H. Ulrich
    Oberarzt Wirbelsäulenchirurgie, Standortleiter UWZH Kantonsspital Schaffhausen
  • Dr. med. M.Sc. Thorsten Jentzsch
    Oberarzt Wirbelsäulenchirurgie
  • Dr. med. Igor Dichovski
    Oberarzt konservative Wirbelsäulenmedizin
  • Dr. med. univ. Christoph Laux
    Oberarzt Wirbelsäulenchirurgie
  • Dr. med. Alexandre Ansorge
    Oberarzt i.V. Wirbelsäulenchirurgie
    Spine Fellow

Extras

  • Zimmer mit TV, Telefon, WLAN, Aussicht auf den Zürichsee
  • Restaurant und Cafeteria «Balgrist Café»
  • Umfassender Service für nationale und internationale Gäste
  • Post, Kiosk
  • Patientenservice (u.a. Tee- und Getränkeservice sowie das Organisieren von Gästeübernachtungen)
  • Room-Service (für privat und halbprivat versicherte Patientinnen und Patienten)

Standort

Hauptbahnhof Zürich 4,6 km
Flughafen Zürich 14 km
Flughafen Basel 105 km
Flughafen Bern Belp 149 km
Flughafen Genf 288 km

Stadtinfos Zürich

spezialisierte Ärzte und medizinische Zentren in Zürich

Die Hauptstadt des gleichnamigen Kantons ist gleichzeitig die größte Stadt der Schweiz, geografisch liegt sie nördlich in der Ostschweiz. Zürich liegt an der Limmat, direkt am Ausfluss des Zürichsees und wird so auch als „Limmatstadt“ bezeichnet. Wirtschaftlich, gesellschaftlich und wissenschaftlich gilt Zürich als Mittelpunkt der Schweiz. So sind dort große Banken, viele Medienunternehmen, als auch internationale Unternehmen ansässig und gleichzeitig ist das Kulturangebot reichhaltig. Die bekannte Eidgenössische Technische Hochschule Zürich (ETHZ) verleiht Zürich einen internationalen Namen hinsichtlich Bildungseinrichtungen.

MEHR

Vorteilsprogramm vor Ort

aja Resort Zürich

Im aja Zürich haben Sie die Wahl zwischen drei verschiedenen Zimmerkategorien: Komfort, Superior und Deluxe. Die Zimmer sind mit Komfort-Betten, modernen Badezimmern, Flachbild-Fernsehern sowie Bademantel und Badeslipper ausgestattet. Erholungssuchende finden im aja Zürich mit dem NIVEA Haus und dem Wellnessbereich kleine Oasen der Entspannung.

MEHR

Fischer Limousine AG

Fischer Limousine AG ist eine unabhängige Schweizer Unternehmung. Die Firma mit Sitz in Kloten beim Flughafen Zürich wird durch die Besitzerfamilie geführt. Die Dienstleistungen richten sich an Patienten, Kliniken, Spitäler wie auch an Privatpersonen für eine sichere und bequeme Betreuung.

MEHR

Agent CS

Agent CS schafft Freiräume, damit Sie sich auf Ihre wichtigen Aufgaben konzentrieren können – Eine innovative Serviceagentur, die Ihnen durch bestehende Netzwerke in den unterschiedlichsten Bereichen die für Sie optimale Lösung präsentiert.

MEHR

Lufthansa Mobility Partner

PRIMO MEDICO ist akkreditierter Partner von Lufthansa Health&Medical. Profitieren Sie als Mitglied oder Nutzer von PRIMO MEDICO von besonderen Konditionen, die Ihnen und Ihrer Reisebegleitung Preisnachlässe für eine Vielzahl an Tarifen der Lufthansa, SWISS, Austrian und brussels airlines bieten.

MEHR

Professional Aviation Solutions

Professional Aviation Solutions ist ein junges motiviertes Team von erfahrenen Flugzeugcharter-Experten und arbeitet mit den renommiertesten Fluggesellschaften zusammen.

MEHR

Kontakt

Prof. Dr. med. Mazda Farshad, MPH (FACS)
Ordinarius und Chefarzt Orthopädie und Wirbelsäulenchirurgie

Universitätsklinik Balgrist
Wirbelsäulenchirurgie
Forchstrasse 340, CH-8008 Zürich

T: +41 44 515 7039

Sprechstunde:

Nach Vereinbarung

MEDIZINISCHE SPEZIALISTEN garantiert Unsere Richtlinien

Bei PRIMO MEDICO finden Sie ausschließlich renommierte medizinische Kapazitäten, die nach strengen Richtlinien ausgewählt wurden. Erfahrung, innovative Behandlungstechniken oder die Reputation in Wissenschaft und Forschung spielen dabei eine wichtige Rolle.

MEHR

Nach oben