Neurologie und Schmerztherapie Berlin: Prof. Dr. med. Thomas Müller

Prof. Dr. med. Thomas Müller
Chefarzt
Spezialist für Neurologie
Berlin, Deutschland

Alexianer St.-Joseph-Krankenhaus - Logo

Behandlungsfokus

  • Morbus Parkinson
  • Multiple Sklerose
  • Demenzerkrankungen
  • Komplexe Schmerzerkrankungen (akut und chronisch)
  • Restless-Legs-Syndrom (RLS)
  • Wirbelsäulenbeschwerden

Medizinisches Angebot

Diagnostisches Leistungsspektrum

  • Computertomographie (CT)
  • Magnetresonanztomographie (MRT)
  • Röntgendiagnostik
  • Sonographie
  • Ableitung von evozierten und evozierten magnetstimulierten Potentialen (AEP, VEP, SEP, MEP)
  • EEG
  • EKG und Langzeit-​EKG
  • Elektroneurographie 
  • Elektromyographie
  • Feinmotorische Vermessung
  • Gleichgewichtsscreening  und –training
  • Abklärung von Synkopen
  • Nystagmographie
  • Repetitive transkranielle Magnetstimulation
  • Standardisierte Testung zur Früherkennung von Parkinson und anderen neurodegenerativen Erkrankungen
  • Standardisierte neurophysiologische Testverfahren
  • Testung des Geruchssinnes
  • Transkranielle und extrakranielle Dopplersonographie

Therapeutisches Leistungsspektrum

  • Akupunktur
  • Angehörigenberatung
  • Bewegungstherapie
  • Einzelgespräche mit unseren Seelsorgern
  • Ergotherapie
  • Individuelle medikamentöse Therapie
  • Logopädie
  • Neuropsychologisches Training
  • Pflegeberatung
  • Physiotherapie
  • Stimulationsverfahren (z.B. transkranielle Magnetstimulation)
  • Training alltagspraktischer Fähigkeiten und Fertigkeiten
  • Unterstützende Psychotherapie
  • Unterstützung und Klärung sozialer Belange
  • Vermittlung von weiterführenden Therapien

Über Prof. Dr. med. Thomas Müller

Prof. Dr. med. Thomas Müller ist Spezialist für Neurologie und Chefarzt der Klinik für Neurologie des Alexianer St. Joseph-Krankenhauses Berlin-Weißensee. Die Klinik verfügt über moderne apparative Verfahren zur Diagnostik von Erkrankungen des zentralen und peripheren Nervensystems, die Prof. Dr. med. Thomas Müller mit individuell auf die Patienten abgestimmten Therapieansätzen behandelt.

Erfahrener Facharzt für Neurologie und Schmerztherapie in Berlin

Prof. Dr. med. Thomas Müller und sein Team in der Klinik für Neurologie in Berlin-Weißensee beschäftigen sich schwerpunktmäßig mit der Diagnostik und Therapie von Erkrankungen des Zentralen Nervensystems (ZNS) – also des Gehirns, des Rückenmarks und des peripheren Nervensystems. Dazu gehören u.a. Krankheiten wie Alzheimer und Parkinson, Multiple Sklerose und Demenzerkrankungen. Ein weiterer Schwerpunkt von Prof. Müller ist die Schmerztherapie.

Kompetente Hilfe bei neurologischen Erkrankungen

In den vergangenen Jahrzehnten hat die Krankenversorgung in der Neurologie große Fortschritte erfahren. Dazu beigetragen haben moderne bildgebende Verfahren, die zunehmende Erforschung des Gehirns, die Integration der Neurologie in die Notfallmedizin sowie wirksame Medikamente. Die Klinik für Neurologie in Berlin unter der Leitung von Prof. Müller hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Symptome ihrer Patienten zu lindern, Funktionseinschränkungen zu verbessern und ihnen dadurch wieder mehr Lebensqualität zu ermöglichen. Angehörige können auf Wunsch in den gesamten Therapieprozess eingebunden werden. Außerdem bieten die Neurologie bzw. das Schmerzzentrum die Möglichkeit, an verschiedenen Selbsthilfegruppen teilzunehmen.

Schwerpunkte der neurologischen Klinik des Alexianer St. Joseph-Krankenhauses Berlin-Weißensee

Unsere Bewegungen, unsere Sprache, unser Denken und auch unser Fühlen werden von mehr als 100 Milliarden Nervenzellen gesteuert. Erkrankungen und Störungen dieser komplexen Vorgänge erfordern von den behandelnden Neurologen sowohl eine hohe Expertise als auch Einfühlungsvermögen für die Betroffenen, die oft einen langen Leidensweg hinter sich haben. Die neurologische Klinik in Berlin-Weißensee hat sich auf die Diagnose und Therapie folgender neurologischer Erkrankungen spezialisiert.

Morbus Parkinson

Die Parkinsonkrankheit ist eine der häufigsten und bekanntesten Krankheiten des Nervensystems. Sie ist dadurch gekennzeichnet, dass Nervenzellen im Bereich des Mittelhirns absterben und es dadurch zu einem Mangel des Botenstoffes Dopamin kommt. Dopamin trägt in unserem Körper dazu bei, Bewegungen zu steuern. Zu den typischen Symptomen gehören daher Bewegungsstörungen: Muskelzittern (Tremor), ein Gehen in kleinen Schritten, verlangsamte Bewegungen und Muskelstarre. Obwohl es nach wie vor nicht möglich ist, die Ursache der Parkinson-Erkrankung zu behandeln, sind in den vergangenen Jahren erhebliche Fortschritte in der Linderung der Symptome erzielt worden. Prof. Müller und sein Ärzteteam können die Parkinson-Symptome ihrer Patienten über eine lange Zeit wirksam behandeln und so dazu beitragen, dass diese möglichst lange ein aktives und selbstbestimmtes Leben führen können.

Multiple Sklerose (MS)

Die Multiple Sklerose ist die häufigste chronisch-entzündliche Erkrankung des zentralen Nervensystems (ZNS), die überwiegend im Erwachsenenalter vorkommt. Bei MS-Patienten werden durch das eigene Immunsystem Teile der Nervenfasern zerstört, die maßgeblich an der Weiterleitung von Impulsen beteiligt sind, aber auch Nervenfasern und -zellen selbst. Dadurch kommt es u. a. zu Lähmungserscheinungen, können Muskeln nicht mehr richtig koordiniert oder Sinnessignale nicht korrekt weitergegeben werden. Grundsätzlich ist die Erkrankung nicht heilbar, jedoch kann der Verlauf durch moderne Therapie-Maßnahmen kontrolliert, gebremst und abgemildert werden. Ein Großteil der Patienten kann so auch viele Jahre nach Beginn der Erkrankung mobil bleiben.

Demenzerkrankungen

Als Demenz bezeichnet man Krankheitsbilder, die mit fortschreitendem Verlust der Orientierungsfähigkeit, des Kurz- und Langzeitgedächtnisses einhergehen. In späteren Krankheitsstadien kommt es in der Folge zu einem Verlust der Alltagskompetenzen. Demenzen teilt man in Primäre – zum Beispiel Alzheimerkrankheit – oder Sekundäre als Folge von anderen internistischen oder neurologischen Krankheiten ein.

Die häufigste, primäre Ursache ist die Alzheimer-​Erkrankung, die vorwiegend im Alter auftritt. Ausgelöst wird sie durch den Abbau von Nervenzellen und Nervenzellkontakten. Zum Krankheitsbild gehören Gedächtnis- und Orientierungsstörungen, Sprachstörungen, Störungen des Denk- und Urteilsvermögens sowie Veränderungen der Persönlichkeit. Diese Störungen nehmen im Verlauf der Erkrankung zu und machen die Bewältigung des Lebensalltags immer schwieriger. Am zweithäufigsten entsteht die primäre Demenz durch Durchblutungsstörungen des Gehirns.

Sekundär verursachte Demenzen können durch die Behandlung der Grunderkrankung verbessert bzw. geheilt werden. Dies können zum Beispiel Stoffwechselerkrankungen oder Vitaminmangelzustände sein. Zur Abgrenzung und rechtzeitigen Behandlung ist eine frühzeitige Diagnose besonders wichtig.

Auch wenn viele Demenzerkrankungen nicht heilbar sind, gibt es eine Reihe von Medikamenten und alternativen Therapien, die den Verlauf verlangsamen bzw. aufhalten können. In der Klinik für Neurologie des Alexianer St. Joseph-Krankenhauses Berlin-Weißensee erhalten sowohl Betroffene als auch Angehörige von Demenzkranken eine individuelle Beratung und Hilfe.

Restless-Legs-Syndrom (RLS)

Das Restless-​Legs-Syndrom (auch Ekbom-Syndrom genannt) ist eine neurologische Erkrankung, die mit Gefühlsstörungen und Bewegungsdrang in den Beinen einher geht. Seltener betrifft sie die Arme. Das RLS verursacht im Ruhezustand ein Ziehen, Spannen oder Kribbeln in den Beinen, zum Teil auch Schmerzen. Diese Symptome treten meistens am Abend oder in der Nacht auf, bei Bewegung wird eine Linderung der Beschwerden erreicht. Häufige Begleiterscheinungen sind zudem Zuckungen der Arme oder Beine im Schlaf (Periodic Limb Movements), die zu Schlafstörungen führen. Für viele Betroffene ist das RLS, das Syndrom der ruhelosen Beine, sowohl tagsüber als auch nachts eine Qual. Es gibt eine Reihe von einfachen Maßnahmen, die eine Verbesserung bringen können, wie z.B. Massagen, kalte Fußbäder, kühlende Salben und bestimmte Bewegungen. Auch eine individuell angepasste medikamentöse Therapie kann die ansonsten unheilbare Krankheit lindern.

Moderne und effektive Schmerztherapie in Berlin

Während akute Schmerzen auf Erkrankungen des Körpers hinweisen, sind chronische Schmerzen selbst zur Krankheit geworden. Der Schmerz hat seine natürliche Funktion als Warnsignal verloren und belastet das Leben der Betroffenen im schlimmsten Fall 24 Stunden täglich. Die medizinischen Spezialisten der Klinik für Neurologie und Schmerztherapie in Berlin unter der Leitung von Prof. Müller haben jahrelange Erfahrung in der Behandlung von unterschiedlichen Schmerzzuständen.

Komplexe Schmerzerkrankungen (akut und chronisch)

Werden Schmerzen nicht effektiv bekämpft und halten länger an, reagieren die Nervenzellen immer empfindlicher, so dass die Schmerzschwelle sinkt. Gleichzeitig bildet sich ein „Schmerzgedächtnis“ heraus, wodurch schon schwache Schmerzreize zunehmend als starke Schmerzen empfunden werden. Das kann so weit gehen, dass das Nervensystem Schmerzsignale aussendet, obwohl es keine organische Ursache dafür gibt. Als Spezialist für Schmerztherapie legt Prof. Müller großen Wert auf eine genaue Abklärung des Schmerzleidens seiner Patienten und auf individuelle Behandlungskonzepte, die das Ziel haben, den Betroffenen ein möglichst schmerzfreies Leben zu ermöglichen.

Wirbelsäulenbeschwerden

Viele Menschen leiden unter Rückenschmerzen. Nicht immer lässt sich die Ursache genau bestimmen. In einigen Fällen kann ein Bandscheibenvorfall die Schmerzen auslösen. In anderen Fällen ist das Krankheitsbild komplexer. Nicht immer ist eine Operation der einzige Ausweg, da gerade bei unspezifischen Rückenschmerzen häufig auch psychische Komponenten eine Rolle spielen. Prof. Müller und die Ärzte des Schmerzzentrums in Berlin legen daher großen Wert auf eine ausführliche Diagnose und eine individuelle Beratung und Therapie, um die Beweglichkeit und Belastbarkeit ihrer Patienten so gut wie möglich wieder herzustellen.

Weitere Informationen erhalten Sie auf der Website der Klinik für Neurologie.

 

Ärzteteam

  • Dipl.-Med. Marion Marg
    Leitende Oberärztin
  • Dr. med. Thomas Haas
    Oberarzt
  • Dr. med. Sven Lütge
    Oberarzt
  • Dr. med. Mathias Küchler
    Oberarzt
  • Dr. med. Hartmut Rothe
    Oberarzt

Standort

Hauptbahnhof Berlin 9 km
Flughafen Berlin-Tegel 15 km

Stadtinfos Berlin

spezialisierte Ärzte und medizinische Zentren in Berlin

Die deutsche Landeshauptstadt des gleichnamigen Bundeslandes liegt im Osten der Bundesrepublik. Berlin ist die größte Stadt des Landes und seit 1999 Regierungssitz. Durch die Stadt fließen die Spree, Havel und kleinere Flüsse und Bäche. Weiterhin ist das Stadtbild durch Seen, Wälder und Parks geprägt, was Berlin zu einer der grünsten Hauptstädte macht. Im Zentrum der 12 Bezirke, in die die Stadt untergliedert ist, liegt der Bezirk Berlin Mitte.

MEHR

Vorteilsprogramm vor Ort

Lufthansa Mobility Partner

PRIMO MEDICO ist akkreditierter Partner von Lufthansa Health&Medical. Profitieren Sie als Mitglied oder Nutzer von PRIMO MEDICO von besonderen Konditionen, die Ihnen und Ihrer Reisebegleitung Preisnachlässe für eine Vielzahl an Tarifen der Lufthansa, SWISS, Austrian und brussels airlines bieten.

MEHR

Agent CS

Agent CS schafft Freiräume, damit Sie sich auf Ihre wichtigen Aufgaben konzentrieren können – Eine innovative Serviceagentur, die Ihnen durch bestehende Netzwerke in den unterschiedlichsten Bereichen die für Sie optimale Lösung präsentiert.

MEHR

Waldorf Astoria Berlin

Das Waldorf Astoria Berlin ist ein Luxushotel im Herzen der Berliner City West. Es verbindet unvergleichliches Design, unmittelbare Nähe zu Berliner Sehenswürdigkeiten und erstklassigen Service zu einem Rundum-Luxus-Aufenthalt für seine Gäste.

MEHR

Professional Aviation Solutions

Professional Aviation Solutions ist ein junges motiviertes Team von erfahrenen Flugzeugcharter-Experten und arbeitet mit den renommiertesten Fluggesellschaften zusammen.

MEHR

Kontakt

Prof. Dr. med. Thomas Müller
Chefarzt

Alexianer St. Joseph-Krankenhaus Berlin-Weißensee
Klinik für Neurologie
Gartenstraße 1, D-13088 Berlin

T: +49 30 2647 98 26
F: +49 30 92790 703
E: mueller@primomedico.com

Sprechstunde:

Nach Vereinbarung

MEDIZINISCHE SPEZIALISTEN garantiert Unsere Richtlinien

Bei PRIMO MEDICO finden Sie ausschließlich renommierte medizinische Kapazitäten, die nach strengen Richtlinien ausgewählt wurden. Erfahrung, innovative Behandlungstechniken oder die Reputation in Wissenschaft und Forschung spielen dabei eine wichtige Rolle.

MEHR

Nach oben