Prof. Dr. med. Karl-Heinz Frosch
Leitender Arzt
Spezialist für Kniechirurgie
Hamburg, Deutschland

Prof. Dr. med. Frosch - Logo

Informationen zu Prof. Dr. med. Karl-Heinz Frosch

Behandlungsfokus

  • Vorderer und hinterer Kreuzbandriss (Kreuzbandruptur), Komplexe Bandverletzungen
  • Knorpelschäden, Arthrose, Gelenk- und Beinachsenfehlstellungen
  • Meniskusverletzungen, Meniskusersatz
  • Endoprothetik des Kniegelenks (Kniegelenksersatz, Teilgelenkflächenersatz, Kniewechselendoprothetik)
  • Kniegelenksluxation, Kniescheibenluxation (Patellaluxation)
  • Knochenbrüche des Kniegelenks, Kniefrakturen (osteochondrale Flakes, Tibiakopffrakturen, distale Femurfrakturen, knöcherne Ausrisse des vorderen und hinteren Kreuzbandes)

Medizinisches Angebot

Diagnostisches Leistungsspektrum

  • Körperliche Untersuchung, funktionelle Testung des Kniegelenks und relevanter Strukturen
  • Diagnostische Arthroskopie (Gelenkspiegelung)
  • Sonographie des Kniegelenks (Ultraschalluntersuchung)
  • Radiologische Untersuchungen des Bewegungsapparates (z.B. Röntgenuntersuchung, CT, Computertomographie, MRT, Magnetresonanztomographie)
  • Zahlreiche Spezialsprechstunden (BG- und Unfallchirurgie, Endoprothetik Hüfte/Knie, Gelenksprechstunden, Sportlersprechstunden, Wirbelsäulensprechstunde, Neurochirurgische Sprechstunde, Plastische und Handchirurgische Sprechstunde)

 

Therapeutisches Leistungsspektrum

  • Operative Versorgung der Bandstrukturen des Kniegelenks (vorderes und hinteres Kreuzband, Außenbänder), Menisken
  • Operative Versorgung von Kniegelenksfrakturen, Knietraumata, Luxationen
  • Wenn technisch möglich: arthroskopische, minimalinvasive (=Schlüssellochtechnik) Eingriffe an Kniestrukturen (z.B. Kreuzbandoperationen, Meniskusoperationen)
  • Versorgung komplexer Verletzungen
  • Knieverletzungen von Kindern und Jugendlichen
  • Endoprothetik des Kniegelenks (Knieprothese)
  • Knorpelzelltransplantation
  • Beinachsenkorrektur
  • Arthroskopie (Gelenkspiegelung)
  • Knorpel-Knochenzylinder-Transplantation (OTC)

Über

Prof. Dr. med. Karl-Heinz Frosch ist Spezialist für Kniechirurgie und Leitender Arzt des Chirurgisch-Traumatologischen Zentrums der ASKLEPIOS Klinik St. Georg.

Im Schwerpunktbereich der Kniechirurgie werden vom erfahrenen Team um Prof. Frosch speziell Sportverletzungen des Kniegelenks behandelt. Darüber hinaus ist Prof. Frosch auf dem gesamten Gebiet der operativen Therapie des Kniegelenks ausgewiesener Spezialist.

Die Asklepios Klinik St. Georg in Hamburg besteht bereits seit 1823. Damit zählt sie zu den ältesten Krankenhäusern Hamburgs. Die Klinik ist ein Haus der Maximalversorgung und akademisches Lehrkrankenhaus der Universität Hamburg. Jährlich werden in der Klinik St. Georg etwa 34000 stationäre sowie 58000 ambulante Patienten versorgt. Ein Klinikteam von etwa 1600 Mitarbeitern sorgt für die Betreuung der Patienten der verschiedenen Fachrichtungen auf höchstem medizinischem Standard.

Insbesondere Verletzungen wie die Kreuzbandruptur oder die Meniskusverletzung werden wann immer möglich arthroskopisch, d.h. in Schlüssellochtechnik mit nur kleinsten Hautschnitten, operiert. Diese Operationstechnik verursacht für den Patienten weniger Schmerzen, der Eingriff ist weniger invasiv wodurch sie schneller wieder fit werden und auch die Gefahr einer Wundinfektion ist wesentlich geringer. Des Weiteren behandelt Prof. Frosch komplexe Knietraumen und schwerste Knieverletzungen, sowohl bei Erwachsenen als auch bei Kindern und Jugendlichen.

Die Asklepios Klinik St. Georg verfügt über 20 Fachabteilungen, womit eine enge Kooperation zwischen den verschiedenen medizinischen Disziplinen möglich ist. Das Team von Prof. Frosch kann damit einen direkten Übergang von den operativen Eingriffen zur Rehabilitation und Physiotherapie ermöglichen. Dank enger Zusammenarbeit mit dem Institut für Sportmedizin und Prävention können auch Sportler schnell wieder fit gemacht werden.

Zur Website von Prof. Frosch kommen Sie hier.

Lebenslauf

Höhepunkte der beruflichen Laufbahn

  • Habilitation: „Entwicklung stammzellbesiedelter Titan-Miniprothesen für den Oberflächenteilersatz am Kniegelenk“
  • Promotion: „Regulation und Expression des CD40L bei Normalpersonen und SLE-Patienten“

 

Facharztweiterbildung

1997–1998 Chirurgie Klinikum Bamberg
1998–2004 Assistenzarzt in der Klinik für Unfallchirurgie, Plastische und Wiederherstellungschirurgie der Universitätsmedizin Göttingen
2002 Facharzt für Chirurgie
2006 Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie
2004-2010 Oberarzt (ab 2008 geschäftsführender Oberarzt) der Klinik für Unfallchirurgie, Plastische und Wiederherstellungschirurgie der Universitätsmedizin Göttingen
2006 Zusatzbezeichnung „Spezielle Unfallchirurgie“
2010 Leiter des Chirurgisch-Traumatologischen Zentrums, Chefarzt der Abteilung Unfall- und Wiederherstellungschirurgie mit Sektion Knie- und Schulterchirurgie, Sporttraumatologie

 

Weitere Qualifikation

  • AGA-Instruktor
  • ATLS-Provider
  • D-Arzt
  • Zertifizierter Kniechirurg der Deutschen Kniegesellschaft
  • Durchgangsarzt (Zulassung Schwerstverletzungsartenverfahren)

 

Mitgliedschaften

  • AGA-Gesellschaft für Gelenkchirurgie und Arthroskopie (Leiter des Komitee Trauma)
  • AO-Trauma (Mitglied des erweiterten Präsidiums)
  • Deutsche Gesellschaft für Chirurgie
  • Deutsche Gesellschaft für Unfallchirurgie (Stellvertretender Leiter der Programmkommission)
  • European Society für Knee Surgery, Sportstraumatology, Arthroscopy
  • Präsident der Deutschen Kniegesellschaft (11/2015 bis 11/2017)

Forschung & Lehre

Forschungsschwerpunkte

  • Schwerpunkte der Forschung liegt vor allem bei Verletzungen und Erkrankungen des Kniegelenks, darüber hinaus allgemeine Unfallchirurgie
  • Aktuelle Forschung: Osteosynthesetechniken und Entwicklung neuer Versorgungskonzepte von kniegelenknahen Knochenbrüchen, stabilisierende Operationstechniken bei schweren Kniegelenksverletzungen

 

Aktuelle Lehrtätigkeit

  • Außerplanmäßiger Professor der Universität Göttingen
  • Leiter Modul „Traumatologie“ der Asklepios Medical School

Veröffentlichungen

  1. A new classification system of patellar instability and patellar maltracking., Frosch KH, Schmeling A., Arch Orthop Trauma Surg. 2015 Dec 30.
  2. Arthroscopic popliteus bypass graft for posterolateral instabilities of the knee : A new surgical technique., Frosch KH, Akoto R, Drenck T, Heitmann M, Pahl C, Preiss A., Oper Orthop Traumatol. 2015 Dec 4.
  3. Recovery of subscapularis and shoulder function following arthroscopic treatment of isolated anterior and combined anterosuperior rotator cuff lesions., Gerhardt C, Bartl C, Voigt C, Lill H, Scheibel M, Frosch KH, Katthagen JC., Arch Orthop Trauma Surg. 2016 Jan
  4. Intact bone vitality and increased accumulation of nonmineralized bone matrix in biopsy specimens of juvenile osteochondritis dissecans: a histological analysis., Krause M, Lehmann D, Amling M, Rolvien T, Frosch KH, Püschel K, Bohndorf K, Meenen NM., Am J Sports Med. 2015 Jun
  5. Patellaluxation bei Sportlern, Frosch KH, Akoto R, Schmeling A. Chirurg. 2014 Oct
  6. [Ligament bracing--augmented cruciate ligament sutures: biomechanical studies of a new treatment concept]., Heitmann M, Dratzidis A, Jagodzinski M, Wohlmuth P, Hurschler C, Püschel K, Giannakos A, Preiss A, Frosch KH. Unfallchirurg. 2014 Jul
  7. Fate of large donor site defects in osteochondral transfer procedures in the knee joint with and without TruFit plugs. Quarch VM, Enderle E, Lotz J, Frosch KH. Arch Orthop Trauma Surg. 2014 May;134(5):657-66. doi: 10.1007/s00402-014-1930-y. Epub 2014 Feb 1.
  8. Stage-dependent arthroscopic treatment of knee joint infections. Enderle E, Frosch KH. Oper Orthop Traumatol. 2013 Jun;25(3):225-35. doi: 10.1007/s00064-012-0215-2.
  9. Acute medial collateral ligament injuries of the knee: diagnostics and therapy. Heitmann M, Preiss A, Giannakos A, Frosch KH. Unfallchirurg. 2013 Jun;116(6):497-503. doi: 10.1007/s00113-013-2371-8.
  10. Radiologically hyperdense zones of the patella seem to be partial osteonecroses subsequent to fracture treatment. Schüttrumpf JP, Behzadi C, Balcarek P, Walde TA, Frosch S, Wachowski MM, Stürmer KM, Frosch KH. J Knee Surg. 2013 Oct;26(5):319-26.

 

Artikel über Prof. Frosch

Ärzteteam

  • Dr. med. Ralph Akoto
    Oberarzt
  • Dr. med. Achim Preiss
    Oberarzt

Extras

  • Auch internationale Patienten können durch unser Team auf höchstem medizinischem Niveau behandelt werden. Für Begleitpersonen stehen zahlreiche Hotels in der nächsten Umgebung zur Verfügung. Wenden Sie sich diesbezüglich gerne an uns!
  • Bei Bedarf können Begleitpersonen den Klinikaufenthalt erleichtern. Sprechen Sie uns diesbezüglich an, ob dafür Kapazitäten verfügbar sind.
  • Großzügig gestaltete Patientenzimmer
  • Auf einigen Stationen steht den Patienten WLAN zur Verfügung
  • Bei Bedarf kann seelsorgerische Begleitung in Anspruch genommen werden
  • Die Privita Privatstation bietet Komfort auf dem Stand eines 5-Sterne-Hotels. Auch dort genießen Sie beste medizinische und persönliche Betreuung durch das gut eingespielte Team.
  • Das Team der „Grünen Damen und Herren“ aus ehrenamtlichen Helfern steht Ihnen während des Klinikaufenthaltes helfend zur Seite. Sie begleiten Sie zu Untersuchungen, erledigen kleine Besorgungen oder bieten einfach ein offenes Ohr für Ihre Sorgen.
  • Für unsere Patienten steht eine großzügige Patientenbibliothek zur Verfügung

Videos


Prof. Dr. med. Frosch - Portrait Prof. Dr. med. Karl-Heinz Frosch

Kniechirurgie
Lohmühlenstr. 5, D-20099 Hamburg
Sprechstunde:

Montag - Freitag 8:00 - 16:00 Uhr

Standort

Hauptbahnhof Süd Hamburg 2 km
Flughafen Hamburg 10 km

Stadtinfos Hamburg

spezialisierte Ärzte und medizinische Zentren in Hamburg

Die Hauptstadt des gleichnamigen Bundeslandes liegt im Norden Deutschlands an den drei Flüssen Elbe, Bille und Alster. Von touristischem Interesse sind besonders die Stadtteile der Stadtmitte. Als Freie und Hansestadt gilt Hamburg seit dem Mittelalter und in dieser Tradition ist der Hamburger Hafen an der Elbe sowohl wirtschaftlicher Umschlagpunkt als auch touristische Attraktion.

MEHR

Agent CS

Agent CS schafft Freiräume, damit Sie sich auf Ihre wichtigen Aufgaben konzentrieren können – Eine innovative Serviceagentur, die Ihnen durch bestehende Netzwerke in den unterschiedlichsten Bereichen die für Sie optimale Lösung präsentiert.

MEHR

Lufthansa Mobility Partner

PRIMO MEDICO ist akkreditierter Partner von Lufthansa Health&Medical. Profitieren Sie als Mitglied oder Nutzer von PRIMO MEDICO von besonderen Konditionen, die Ihnen und Ihrer Reisebegleitung Preisnachlässe für eine Vielzahl an Tarifen der Lufthansa, SWISS, Austrian und brussels airlines bieten.

MEHR

Professional Aviation Solutions

Professional Aviation Solutions ist ein junges motiviertes Team von erfahrenen Flugzeugcharter-Experten und arbeitet mit den renommiertesten Fluggesellschaften zusammen.

MEHR

SIDE Design Hotel

Das SIDE Design Hotel liegt im schönen Stadtkern von Hamburg nahe der Binnenalster und den City-Einkaufspassagen. Es ist das erste und einzige 5-Sterne-Design Hotel der Stadt und bietet seinen Gästen neben einem umfassenden Wellness-Service (SIDE Wellness & SPA) auch Tagungs- bzw. Konferenzräume - ausgestattet mit modernster Technik und in verschiedenen auf die Anforderungen zugeschnittenen Größen.

MEHR
Kontakt

Prof. Dr. med. Karl-Heinz Frosch
Leitender Arzt

ASKLEPIOS Klinik St. Georg
Chirurgisch-Traumatologisches Zentrum
Lohmühlenstr. 5, D-20099 Hamburg

T: +49 40 181 885 2287
F: +49 40 181 885 3770
E: frosch@primomedico.com

Sprechstunde:

Montag - Freitag 8:00 - 16:00 Uhr

MEDIZINISCHE SPEZIALISTEN garantiert

Unsere Richtlinien

Bei PRIMO MEDICO finden Sie ausschließlich renommierte medizinische Kapazitäten, die nach strengen Richtlinien ausgewählt wurden. Erfahrung, innovative Behandlungstechniken oder die Reputation in Wissenschaft und Forschung spielen dabei eine wichtige Rolle.

MEHR

Nach oben