Dr. med. Michael Klug
Praxisinhaber
Spezialist für Orthopädie / Knorpelchirurgie
Werneck, Deutschland

Praxisklinik Werneck - Logo

Orthopäde für Knorpel- und Gelenkchirurgie in Werneck Dr. Klug

Behandlungsfokus

  • Microfracturing, Nanofracturing
  • Pridie-Bohrungen
  • Osteochondrale Transplantation (OCT)
  • Autologe matrixinduzierte Chondrocyten-Stimulation (AMIC)
  • Matrixgestützte autologe Chondrocyten-Transplantation (MACT)
  • Konservative Therapien (ACP-Therapie, Hyalurontherpaie, Stroßwellentherapie)

Medizinisches Angebot

Diagnostisches Leistungsspektrum

  • Röntgen
  • Sonographie
  • MRT

 

Therapeutisches Leistungsspektrum

  • Arthroskopie: Gelenkspiegelung, Basis der modernen operativen Kniegelenktherapie
  • Kreuzbänder: Kreuzbandoperation innerhalb von 14 Tagen nach Verletzung, Kreuzbandnaht, Kreuzbandstabilisation durch Sehnenersatz
  • Umstellungsoperation: Korrektur einer schädlichen Beinachsenstellung durch die Hohe Tibiale Osteotomie (HTO)
  • Körpereigene Transplantate: Semittendinosussehne, Rekonstruktion des Kreuzbandes durch die Verwendung der eigenen Kniebeugersehne
  • Körperfremde Implantate: Verwendung eines Kunststoffbandes (LARS), Allgoraft (Leichentransplantat)
  • Seitenbänder: Operative Therapie der Seitenbänder nur bei Begleitverletzungen (Kapselausriss, Meniskusverletzung, Sehnenabriss)
  • Meniskus: Bei Meniskusschaden operative Therapie durch Kniegelenksarthroskopie, Entfernung des gerissenen Meniskusanteils, anschließende Glättung des Meniskus, Meniskusnaht in der RR-Zone und dadurch Senkung der Arthrosegfahr
  • Meniskusersatz: Ersatz durch ein kollagenes Meniskusimplantat (CM)
  • Kniescheibe: Bei Kniescheibenfehlstellung Therapie durch einen Entlastungsschnitt, Minimierung der Zugbelastung auf die Kniescheibe, begleitende Kapselraffung
  • Patellaluxation: bei frischer Verrenkung wird eine arthroskopische Naht, Raffung des inneren Bandes und Schienung des Knies durchgeführt
  • Rezidivierende Kniescheibenverrenkungen: Angebot zusätzlicher offener Knochenkorrektureingriffe
  • Knorpel: Therapie durch Einlagen, physikalische Therapie, Umstellungsoperation, Harnsäureeinstellung, Fettstoffwechseleinstellung, medikamentöse Rheumatherapie, Infektbekämpfung, Gewichtsreduktion, operative Therapie durch Microfracturing, Nanofracturing, Pridie Bohrungen, OCT (Osteochondrale Transplantation), AMIC (Autologe matrixinduzierte Chondrozyten-Stimulation), MACHT (Matrixgestützte autologe Chondrozyten-Transplantation)
  • Plica Syndrom: Reizung der Plica, Therapie durch arthroskopische Operation, Entfernung der Plica
  • Baker Zyste: eine mit Gelenkflüssigkeit gefüllte Zyste, Therapie durch operative Entfernung, Freilegung der Zyste bis zu ihrer Verbindung mit der Gelenkkapsel, vollständig entfernt und anschließende Auffüllung des entstandenen Freiraumes
  • KineSpring: Implantation Stoßdämpfersystem, Entlastungsfeder bei Arthrose
  • Arthrose: Maßangefertigte Teilendoprothetik, Vollendoprothetik
  • ACP Therapie: Behandlung mit autologem conditioniertem Plasma
  • Magnetfeldtherapie, Hyalurontherapie, Stoßwellentherapie, Lasertherapie

Über

Dr. med. Michael Klug ist Spezialist für Knorpelchirurgie und Mitinhaber der Praxisklinik Werneck und des Kniezentrums Würzburg.

Die moderne konservative und operative Therapie aller Kniegelenkserkrankungen steht im Fokus von Dr. Klug. Dabei stellt die Arthroskopie (Gelenkspiegelung) die Basis der operativen Kniegelenktherapie dar.

ACT-Therapie bei Kniearthrose

Bei leichten bis mittleren Arthrose-Beschwerden und Schmerzen bietet die Praxis Klinik Werneck nicht nur konservative Therapiemöglichkeiten, sondern auch die Behandlung mit autologem conditioniertem Plasma (ACP) an. Diese Methode stellt ein neuartiges Behandlungsverfahren zur Therapie verschleißbedingter Gelenkbeschwerden dar. Dr. Klug und sein Team machen sich dabei zu Nutze, dass Wachstumsfaktoren und weitere Bestandteile im menschlichen Blut Heilungsprozesse positiv beeinflussen können. Auch viele Sportverletzungen der Gelenke können so erfolgreicher behandelt werden.

Hyaluronsäure gegen Knorpelabbau im Knie

Eine andere konservative Behandlungsalternative bei Arthrose, die dem Patienten Schmerzlinderung bringt und die Gelenkbeweglichkeit wiederherstellen soll, ist die Hyalurontherapie. Bei dieser wird der natürliche Knorpelbaustein Hyaluronsäure in den Gelenkspalt injiziert und so die Viskosität und Elastizität der Gelenkflüssigkeit wiederhergestellt. Des Weiteren bietet die Magnetfeldtherapie durch magnetische Impulse geschädigten oder geschwächten Zellen die Möglichkeit der Stärkung und Verbesserung des Energiehaushaltes und wirkt somit entzündungshemmend, schmerzstillend und allgemein vitalisierend. 

Kniespezialist für modernste operative Therapien bei Knorpelschaden

Ursachen für Knorpelschäden können vielseitig sein. Sie können durch Verletzungen wie Verrenkungen, durch Mikroverletzungen bei Beinachsenfehlstellungen, durch chronische Instabilität oder durch Systemerkrankungen wie Rheumatoide Arthritis entstehen. Neben konservativen Therapiemöglichkeiten stehen im ganz besonderen Fokus von Dr. Klug und seinem Spezialistenteam die erfolgversprechenden operativen Therapien.

Microfracturing

Dieses moderne Verfahren wird arthroskopisch durchgeführt und nutzt die körpereigenen Heilungsmöglichkeiten. Dabei werden mit einem Mikromeißel kleine Löcher in den Knochen gebohrt und so der Austritt von Knochenmark gefördert, welches sich zu knorpelähnlichen „Superclots“ bildet. Diese enthalten alle Bausteine für eine Knorpelneubildung. Jeder Patient erhält nach dem Eingriff einen individuellen Rehabilitationsplan für ein optimales Therapieziel. Die autologe matrixinduzierte Chondrozyten-Stimulation (AMIC) basiert auf dem Microfracturing und ermöglicht eine Ausweitung auf Knorpeldefekte mit über 2,5 cm2 Durchmesser, indem eine geschützte Umgebung für das Reperaturgewebe geschaffen wird.

Osteochondrale Transplantation (OCT)

Um Knorpeldefekte auszugleichen können aus dem gleichen Gelenk sogenannte Knorpel-Knochenzylinder entnommen werden und dann in arthroskopischer Operationstechnik an die betroffene Region gesetzt werden. Diese Technik erfodert eine genaue Planung des Operateurs und der Erfolg ist entscheidend abhängig von der begrenzten Verfügbarkeit solcher Zylinder innerhalb des betroffenen Gelenks.

Weitere Verfahren in der operativen Knorpeltherapie bieten die Pridie-Bohrungen, bei der das Knochenmark durch kleine Bohrungen eröffnet wird und wie bei Microfracturing durch den Austritt von Knochenmark das Wachstum von neuen Knorpelzellen gefördert wird.

Zur Website von Dr. Klug kommen Sie hier.

Lebenslauf

1980 – 1986 Studium der Humanmedizin an der Julius-Maximilians-Universität in Würzburg
1986 – 1994 chirurgische/orthopädische Ausbildung am Kreiskrankenhaus Ochsenfurt (Dr. E. Hoh)
Juliusspital Würzburg (Prof. Dr. B. Ulrich)
Orthopädische Uniklinik
König-Ludwig-Haus Würzburg (Prof. Dr. J. Eulert)
St. Josefs-Hospital Wiesbaden (Prof. Dr. W. Paulus)
Leopoldina Krankenhaus Schweinfurt (Prof. Dr. Böttger)
Chirurgische Klinik I (Prof. H. Denecke)
Chirurgische Klinik II (Prof. W. Link)
Seit 1990 Mannschaftsarzt Freie Turner Schweinfurt
Seit 2001 Mannschaftsarzt TSV Großbardorf (Fußball Regionalliga Bayern)
Seit 2009 Mannschaftsarzt SV Schraudenbach (Korbball Bundesliga Süd)
Bis 2012 Mannschaftsarzt S. Oliver Baskets Würzburg (Beko Basketball Bundesliga)

Ärzteteam

  • Priv. Doz. Dr. med. Bernd Baumann
    Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie
  • Dr. med. Klaus Kosch
    Facharzt für Chirurgie, Vizeralchirurgie
  • Dr. med. Florian Schneider
    Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie
  • Dr. med. Silke Pilartz-Engelbrecht
    Fachärztin für Chirurgie

Orthopäde für Knorpel- und Gelenkchirurgie in Werneck - Portrait Dr. med. Michael Klug

Orthopädie / Knorpelchirurgie
Balthasar-Neumann-Platz 11-15, D-97440 Werneck
Sprechstunde:

Montag - Freitag 8-18 Uhr

Orthopäde für Knorpel- und Gelenkchirurgie in Werneck - Portrait Kniezentrum Würzburg
NOVUM Medicum, 3. Stock

Orthopädie / Knorpelchirurgie
Schweinfurter Str. 7, D-97080 Würzburg

Standort

Hauptbahnhof Schweinfurt  16 km
Hauptbahnhof Würzburg 26 km
Flughafen Nürnberg 120 km
Flughafen Frankfurt 147 km

Stadtinfos Werneck

spezialisierte Ärzte und medizinische Zentren in Werneck
MEHR

Vorteilsprogramm vor Ort

Wertheim Village

Inmitten der malerischen Weinberge des Frankenlandes liegt das Wertheim Village, ein Luxus-Outlet der besonderen Art. Das Wertheim Village bietet mehr als 110 Designer-Outlet-Boutiquen mit Reduzierungen von bis zu 60 % gegenüber der ehemaligen unverbindlichen Preisempfehlung.

MEHR

Agent CS

Agent CS schafft Freiräume, damit Sie sich auf Ihre wichtigen Aufgaben konzentrieren können – Eine innovative Serviceagentur, die Ihnen durch bestehende Netzwerke in den unterschiedlichsten Bereichen die für Sie optimale Lösung präsentiert.

MEHR

Lufthansa Mobility Partner

PRIMO MEDICO ist akkreditierter Partner von Lufthansa Health&Medical. Profitieren Sie als Mitglied oder Nutzer von PRIMO MEDICO von besonderen Konditionen, die Ihnen und Ihrer Reisebegleitung Preisnachlässe für eine Vielzahl an Tarifen der Lufthansa, SWISS, Austrian und brussels airlines bieten.

MEHR
Kontakt

Dr. med. Michael Klug
Praxisinhaber

Praxisklinik Werneck
Balthasar-Neumann-Platz 11-15, D-97440 Werneck

T: +49 9722 944 607 0
F: +49 9722 944 607 77
E: klug@primomedico.com

Sprechstunde:

Montag - Freitag 8-18 Uhr


Kniezentrum Würzburg
NOVUM Medicum, 3. Stock
Schweinfurter Str. 7, D-97080 Würzburg

T:  +49 931 8 50 54

MEDIZINISCHE SPEZIALISTEN garantiert

Unsere Richtlinien

Bei PRIMO MEDICO finden Sie ausschließlich renommierte medizinische Kapazitäten, die nach strengen Richtlinien ausgewählt wurden. Erfahrung, innovative Behandlungstechniken oder die Reputation in Wissenschaft und Forschung spielen dabei eine wichtige Rolle.

MEHR

Nach oben